Brauche Hilfe bei Auswahl von Jackson Gitarre

von Live Undead, 13.03.07.

  1. Live Undead

    Live Undead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hosla / Mittelfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #1
    Hallo allerseits,

    zurzeit spiele ich die Jackson JS30RR, also die billigste Version der Randy Rhoads-Gitarren von Jackson. War damals meine zweite Gitarre und ich bin sehr zufrieden, aber man entwickelt sich ja weiter und die Ansprüche steigen demnach. Deshalb will ich mir nun eine teurere Version kaufen und schwanke nun zwischen diesen beiden Modellen, wobei ich euren fachkundigen Rat brauche:

    -JACKSON RX10D RHOADS SBK UPGRADE für 444€
    https://www.thomann.de/de/jackson_rx10d_rhoads_sbk_upgrade.htm

    bzw.

    -JACKSON RR3 BK UPDATE für 555€
    https://www.thomann.de/de/jackson_rr3_randy_rhodes.htm

    Wie unterscheiden sich nun die beiden Gitarren in Punkto:
    -Verarbeitung
    -Bespielbarkeit
    -Qualität der Tonabnehmer

    Lohnt es sich die 100€ mehr auszugeben? Denn immerhin sind die Pickups bei der rr3 "richtige" Duncan und nicht nur "Duncan-Designed" wie bei der rx10d, oder ist das dasselbe? Zur Info: Ich spiele Melodic Death Metal in ner Band, brauche daher richtig "fett" und "sägend" klingende Pickups.

    Oder würdet ihr mir gar raten auf ein vergleichbares Esp-Modell umzusteigen (auf die Rhoads-Form will ich nicht mehr verzichten)? Zur Not könnte ich auch noch bis 700€ raufgehen...

    Gibt es die Modelle evtl. auch ohne Floyd Rose? Also bei der JS30RR konnte man sich das noch raussuchen ob mit oder ohne (hab ohne) oder macht das so weiter gar nichts aus, wenn man den Hebel nicht benutzt?

    Und nur so nebenbei: was bedeutet eigentlich BK UPDATE bzw. SBK UPGRADE?

    Fragen über Fragen:confused:
    Danke schonmal für eure Mühe
     
  2. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 13.03.07   #2
    Also von den Pickups biste mit der RR3 schon gut dabei. Ich hab spaßeshalber mal die RX mit den ...-Designed angespielt und die waren mir persönlich zu matschig. Ich müsste in die RX definitiv neue Pickups reinmachen, und da wär's dann mit 100 Kröten nicht getan. Von daher würd ich die RR3 nehmen, was es da Vergleichbares bei LTD gibt, weiß ich allerdings nicht.
    Gruß,
    Dainsleif
     
  3. franky_707

    franky_707 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    192
    Erstellt: 13.03.07   #3
    ich hab kürzlich mal ne RR3 in händen gehabt und angetestet.
    ich muss ehrlich sagen, ich hätte mehr erwartet. sicher, 555 euro sind jetzt nicht die welt, dafür gibts keine top gitarre, dennoch hätte ich etwas wertigeres für das geld erwartet.

    lohnt vielleicht ne ESP LTD in der preisklasse mal zu vergleichen, evtl. liegst du da besser.
    wie gesagt, nur vom persönlichen empfinden. kenne aber leute die mit der RR3 gut zurecht kommen, und auch zufrieden sind.
     
  4. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 14.03.07   #4
    Auf der Jackson Page hab ich keine RR3 ohne FloydRose gefunden. .. natürlich kannst du den Hebel einfach abschrauben, aber so eine schwebende Bridge ist doch gewöhnungsbedürfig, und bringt Nachteile v.A. beim Umstimmen mit sich, was immer ein langer Zeitaufwand ist. Allerdings gibt es auch Workshops wo man das FR blockieren kann, sodass es wie ne feste Bridge ist.
     
  5. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 14.03.07   #5
    Also rein optisch finde ich die RX10 schöner, die hat nämlich kein Pickguard :)
    dafür hat dir RR3 echte Duncans für die man aber auch zahlt. Ich würde beide mal antesten und dazu gleich noch andere Modelle...die RR24, sowie die Kevin Bond, die zB kein Tremolo hat.

    Bei Ltd gibt es so um die 500eur eigentlich nur die Alexi 200
    Die 600er Version kostet dann gleich 1300eur.
    Die neuen Ltd Modelle sind aber wahrscheinlich erst nach der Musikmesse erhältlich, also wird es etwas schwierig mit ausprobieren.
     
  6. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.03.07   #6
    ma ganz davon aubegesehen dat die alexi irgendwie nachwievor verkrüppelt aussieht bin ich mit meiner rr3 nachwievor zufrieden. allerdings hatte ich die alte version mit den selben duncan designed dingern drin wie in der rx, die mussten weichen weil die einfach viieeel zu schlecht waren :D
     
  7. Live Undead

    Live Undead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hosla / Mittelfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #7
    hab ich mir auch grad irgendwie gedacht als ich mir n bild angesehen hab...

    also, dann tendiere ich jetzt stark zu rr3, weil tonabnehmer sind mir schon wichtig.
    lieber gleich n hunderter mehr drauflegen und weniger ärgern. weiß einer welche duncan-version genau da drin is ?

    die rr24 und die kevin bond sind mir im moment einfach zu teuer.

    bedeutet das mit dem update vielleicht einfach nur, dass das die aktuellste version von der klampfe is?
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.03.07   #8
    sh-2+sh-4 müssten in der rr3 mitlerweile sein wenn mich nich alles täuscht
     
  9. Live Undead

    Live Undead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hosla / Mittelfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #9
    ok danke schonmal für eure hilfe soweit, werd denk ich schon die rr3 nehmen.
    allerdings gibts die hier:
    Jackson RR-3 Randy Rhoads Transparent Blue

    in ner arschgeilen lackierung, komischerweise aber mit anderen tonabnehmern (Duncan TB-4 JB und Duncan SH-2n).
    und das seltsamste ist, dass das die selben tonabnehmer wie in der rr1 (für über 2000€) sind, kann mir das wer erklären?:confused:
     
  10. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 14.03.07   #10
    der TB-4 JB ist kein andrer als der SH 4, ebenfalls ein Seymour Duncan, und der klingt wirklich schön, hat tolle Obertöne, dafür "relativ" wenig Bass...
     
  11. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 14.03.07   #11
    Die RR 1 Wird wohl durch das (Hand:confused: ) made in USA teurer, haben Nech-Thru, orginales Flyod Rose, Koffer, bessere Materialien, warscheinlich bessere Mechanicken, ..
     
  12. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 14.03.07   #12
    ich persönlich find die duncan's nicht so dolle und würde die rx 10 nehmen und emg hz's einbaun... die optik ist bei der rx besser, wobei die rr3 ein imho sehr viel besseres tremolosystem hat. (ob einem das 100 euro wert sein kann?,warum nicht?)

    bei der alexi 200 zahlt man mal wieder zu 1/3 , dass das ding "alexi" heißt. die PU's von der sind ziemlicher schrott. dann lieber duncan.. :D
     
  13. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 16.03.07   #13
    vor allem die um klassen höherwertigen materialien (hölzer machen ungemein viel am preis aus) und die handwerkliche fertigung macht den höheren preis aus. die pickups sind da eher ein tropfen auf den heissen stein.
     
  14. Live Undead

    Live Undead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    30.03.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hosla / Mittelfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.07   #14
    hört sich doch ganz passabel an, dann werd ich die rr3 mal antesten, wenn sie wieder lieferbar ist (in den meisten shops wo ich geschaut hab erst wieder ende april:( )
    wenn mir der sound und das handling (an floyd rose muss ich mich erst gewöhnen) passt, dann nehm ich das teil...

    @[HWOS] g30rG: 100€ is mir n besseres tremolosystem allemal wert, denn wenn son floyd rose nicht stimmstabil ist oder andere spiränzchen macht, hab ich mir sagen lassen, dann ärgert man sich zu tode...

    hierzu noch ne kurze frage: gehen so sachen wie flageoletts (hab ich das jetz richtig geschrieben?) also pinch harmonics mitm floyd rose eher schlechter oder besser, oder wird das dadurch gar nicht beeinflusst...
     
  15. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    5.560
    Kekse:
    84.435
    Erstellt: 16.03.07   #15
    hi!

    ich habe die Erfahrung gemacht das sich die Erzeugung von Pinch Harmonics gleich gut auf Gitarren mit Fester Brücke wie Gitarren mit Tremolo (FR Style) geht! jedeglich ist es pro Gitarre manchmal mehr oder weniger eine Umstellung in Punkto der Position an der Seite wo die Harmonics besser oder weniger gut entstehen!
    das schöne aber an Gitarren mit Tremolo ist das du mit dem Tremolo dann aus dem Harmonic Ton noch einige interessante Effekte erzeugen kannst!

    schöne grüsse
    exo
     
  16. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 16.03.07   #16
    ich persönliche finde die duncan wesentlicher geiler als die emg, grad die hz-serie is für mich schrott, mag leute geben die auf sowas stehen, ich gehöre definitiv nicht dazu, ich würde wenn dann no dimarzio x2n in die brücke einbauen :p und nen paf pro fürn hals :twisted:

    ich würde dir aber die rr3 empfehlen weils ganz einfach die bessere gitarre is, kenn haufen leute die des ding haben und und total zufrieden sin damit
     
Die Seite wird geladen...

mapping