Jackson KE-3 Kelly vs. LTD EX-260

von ruther, 13.02.06.

  1. ruther

    ruther Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #1
    Also ich will mir ne neue Klampfe holen... und eine von den oben genannten wirds wohl werden... vom Preis her tun die sich beide nix:

    http://www.musicstorekoeln.de/de/E-...9_GIT0000896-001/0/0/0/detail/musicstore.html
    http://www.musicstorekoeln.de/de/E-...9_GIT0007140-001/0/0/0/detail/musicstore.html


    Vom optischen her gefaellt mir bei der Jackson der Headstock besser, bei der ESP der klassische Explorer Body.

    Einsatzgebiet der Gitarre wird sich überwiegend im Black- und Death-Metal Bereich befinden...Darkthrone, Behemoth, Nile, Amon Amarth, Cannibal Corpse, Akercocke, Deicide usw um mal einige Beispiele zu geben...

    Für den BM Bereich brauch ich eigentlich keine besonderen Ansprüche, da könnt ich auch einfach ne 20€ Klampfe nehmen ;) Für den DM Bereich brauch ich allerdings Pickups mit genug Wumms... und genau da weiss ich nich welche besser sind.

    Mit den ESP Pickups kenn ich mich leider überhaupt kein bisschen aus.. und von der Jackson Kelly hab ich nur das billigere Modell mit den Jackson Pickups angespielt, was ich von der Bespielbarkeit her schon sehr ordentlich fand ( Im Vergleich zu meiner momentanen Gitarre: Yamaha Pacifica 112 ;) )
    Das flache Griffbrett der Jackson hat mir sehr gefallen.. ist das bei der ESP genauso oder is das dicker?

    Die Jackson hat Duncan Designed Detonator Pickups und die ESP EMG-HZ H4 Pickups, was mir leider übarhaupt nichts sagt ^^

    Die Gitarre würde über nen Line6 Spider 112 laufen falls das irgendeine Rolle spielt.

    Also... zu welcher Gitarre würdet ihr mir raten? Würde die Pickups auch vielleicht irgendwann austauschen, aber ich will erst mal einige Jahre mit den vorhandenen Pickups auskommen... welche von den Beiden Klampfen wäre da für mein Vorhaben Geeigneter?


    Danke schonmal im Voraus
    Tim

    edit: Achja, das Floyd Rose Tremolo der Jackson is für mich eigentlich kein Kriterium, da ich bisher nie nen Tremolo benutzt hab und es wohl auch nie werde... kA obs irgendwelche andern Vorteile hat, wenn ja, posten ;)
     
  2. ruther

    ruther Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #2
    *push* ;)
     
  3. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.02.06   #3
    die jackson. allerdings is dat meine persönliche meinung, weil ich de ltd grotten hässlich finde ;), sie hat ja eben nunma nicht mehr diesen klassischen explorer body :D

    von der pickup bestücken würde ich auch eher zu jackson tendieren, da die detonator dinger von haus aus nen ziemlich wuchtigen bass mitbringen, ich hatte die teile auch in meiner rr3...

    die hz4er sind auch keine verkehrte angelegenheit.... nuja im prinzip musst du selbst entscheiden was dir besser gefällt, also anspielen
     
  4. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 14.02.06   #4
    ich würde dir auch zur jackson raten, weil ich die pus und das Floyd ziemlich gut finde, und durch das FR ist sie auch sehr stimmstabil allerdigs ist es kompliziert die saiten zu wechseln!
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 14.02.06   #5
    Dot Dot Dot


    @Thread:
    Die PUs von der Kelly sind nicht so der Ultra-bringer, aber schlecht sind sie auch nicht, haben halt viel wumms aber sind nicht grad definiert. Die von der EX-260 sind halt sehr geil, die Hz4 machen ordentlich was her und haben richtig gut Output, klingen bissl rotziger aber auch definierter, die Ex ist halt saumäßig hässlich ;)
    Finde sie aber von der Bespielbarkeit her besser als die Kelly und klingt imho auch besser.
     
  6. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 14.02.06   #6
    Wollte mir auch mal ne Kelly hohlen, mich hat aber der geschraubte Hals etwas abgeschreckt...bin Neckthru geil... ich würd mir demzufolge die EX hohlen...Live (also Gitarre + Spieler) sieht sie übrigens um Welten besser aus...
     
  7. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.02.06   #7
    das sollte man allerdings tatsächlich berücksichtigen, denn wen jackson eins bei gitarren der preisklasse verbockt hat, dann den hals korpus übergang.... da gibt es auch bei schraubhälsen bei weitem elegantere und bequemere lösungen, siehe beispielsweise ibanez
     
  8. ruther

    ruther Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.06   #8
    Danke erst mal für eure Antworten! :)

    Also wenn ich mir das so durchlese tendiere ich eher zur ESP...voner Optik her find ich die eigentlich recht geil, auch wenn das jetzt kein soo wichtiges Kriterium is, mir gings am allermeisten um die Tonabnehmer und die Verarbeitung :)

    Also kann man rundum sagen dass die Tonabnehmer der ESP schon "besser" sind? ( also mehr Output, Wumms usw.. )

    Postet ruhig weiter, würd mich über mehr Anregungen freuen.. ich werd die nächsten Tage mal nach Beyers Musikladen in Bochum fahren und hoffen dass die beiden Gitarren da sind, bisher hab ich die da leider noch nich gefunden.
     
  9. ruther

    ruther Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.06   #9
    so ich push den noch nen letztes mal falls noch irgendwer was dazu zu sagen hat ;)
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 16.02.06   #10
    Ja, die Tonabnehmer der ESP/LTD SIND besser, die kosten nicht umsonst 85€ das Stück ;) Die klingen nicht matschig, haben viel output, viel schmackes etc.
     
  11. ruther

    ruther Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Oberhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.06   #11
    Gut, vielen Dank.. dann wirds wohl tatsächlich die ESP werden, es seidenn die stellt sich als schlecht bespielbar raus, was ich allerdings nich glaube... aber das werd ich ja dann merken :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping