Brauche Hilfe bei Basssuche

von Metalking, 23.09.06.

  1. Metalking

    Metalking Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    18.03.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Kornwestheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.06   #1
    Ich spiele jetzt noch nicht Mal ein Jahr Bass.
    Nehme keinen Unterricht und sagen wir so ich kann einfache Sachen spielen und ich denke fürs "Selberbeibringen" is es ganz ok. Doch mein bisherigen Bass (von Kumpel geliehen) ist nett ausgedrückt: Mist
    ALso muss zum Geburstag endlich ein Eigener her.
    Da ich keine Ahnung habe erhoofe ich mir fachliche Hilfe von Euch. Wär echt nett

    Also ein paar Dinge kann ich nennen.
    - kein Anfängerbass (meinten meine Bandkollegen)
    - Preisgrenze so ca 500 Euro
    - 4- Saiter
    - dünnerer Hals und kürzere Bundabstände (habe sehr sehr kleine Hände)
    - ich spiele eig nur Metal damit (falls das ein Kriterium ist)

    so sonst weiß ich auch schon gar nichts was ich schreiben soll.
    Wär nett wenn ihr mir da ein paar Modele empfehlen könntet die man in einem guten Musikgeschäft auch finden dürfte
     
  2. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.09.06   #2
  3. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.06   #3
    Wenn der Hals dünn sein soll dann würde ich zu einem Ibanez in deiner Preiskategorie raten. Ich kann dir leider keinen nennen da ich die, wegen den mir persönlich zu dünnen Hals, nie gründlich getestet habe. (Ich hab zwar mit dem Ibanez GSR 190 angefangen aber der taugt meiner Meinung nach nicht für ne Band, deshalb bin ich auch so schnell wir möglich auf einen anderen Bass umgestiegen)

    Ein Fender Mex Standard würde ich aber persönlich für die bessere Wahl halten. Der ist sehr flexibel was die Soundmöglichkeiten betrifft und hat den typischen knurr. Außerdem ist der Hals auch noch recht dünn.

    Fender® Products
     
  4. Metalking

    Metalking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    18.03.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Kornwestheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.06   #4
    danke euch 2 schon mal
    also der Erste...da gefällt mir das Aussehen definitiv nicht. sorry
    Der Zweite ist dann schon eher was wo ich ein Kompromiss mit dem Aussehen eingehen würde.

    Hoffe auf weitere Tipps :)
     
  5. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.09.06   #5
    Also brauchst du keinen Verstärker?
    Sorry das mi t dem dünnen Hals habe ich auch garnicht beachtet, Ibanez Bässe haben oftmals einen dünnen Hals also würde ich an deiner Stelle mal in einen Laden gehen und Ibanez Bässe antesten. Antesten solltest du auf jeden Fall immer wenn du dir einen Bass holst.
     
  6. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 23.09.06   #6
    Den gibts uach in so:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_gothic_thunderbird_iv_bass.htm
    dürfte dir eher liegen ^^.

    Aber die Ibanez sache halt ich für dich auch eher für das beste.
    Wenn du aber solche "probleme" mit weiten bünden hast, wär ein "short scale bass" sicher gut, und da gibts es leider nciht soviel Auswahl.
    Nothingness hat schon den, meiner meinung nach besten, genannt. Den Fender Mex.
    Ansonsten versuch dich in nem Musikgeschäft mal an "großen" Ibanez bässen, und schau ob du vielleicht damit klarkommst (gibt tricks in der handhaltung, um genetische probleme wie kleine finger auszugleichen).
     
  7. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 23.09.06   #7
    was hälst du von dem esp-ltd viper 104. hat alles was du brauchst nur mit dem dünnen hals weiß ich nich genau.
    https://www.thomann.de/de/esp_ltd_viper_104_bk.htm
    das dürfte was für dich sein denn genau im bereich hardrock/metal ist er richtig gut
     
  8. Metalking

    Metalking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    18.03.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Kornwestheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.06   #8
    wow saugeil!
    danke

    @cervin: der sieht recht geil aus.
    deine tipps werd ich natürlich beachten. dankeschön
    @bass_maurice: Danke auch der ist eine überlegnung wert
     
  9. Sergeant Rabbit

    Sergeant Rabbit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Gladbeck
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
  10. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 24.09.06   #10
    Also für Metal in der Preisklasse kann man wirklich nur Ibanez empfehlen.
    Die haben da Preismäßig wirklich gute Bässe auf Lager welche auch was taugen für den Bereich!

    Gruß
    BassShuttle

    PS: Ich finde zB. den Ibanez SR500 saugeil. Er klingt einfach nur fett, sauber und durch den Holzbody richtig Holzig! Kostet aber 615 €; lohnt sich aber deswegen nochmal überlegen nicht nen Hunni drauf zu legen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping