Brauche Hilfe bei Boss GT 6

von xXx Predator, 09.02.07.

  1. xXx Predator

    xXx Predator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 09.02.07   #1
    Hi Leute

    Hab seit gut einem Monat jetzt das Boss GT 6 und bin eigentlich sehr zufrieden damit, nur was mich ziemlich stört ist das ich teilweise keine guten Sounds aus dem Ding rausbekomme. Z.B klingen viele der vorgefertigten Effekte sowie die Amp Simulatoren irgendwie "billig" und sehr "künstlich". Hatte auch schon mal versucht irgendwie einige Effekte selber hinzubekommen aber mit wenig Erfolg, bin ich zu dumm für das Gerät oder ist es für mich zu kompliziert (bin erst Anfänger). Daher wollte ich mal euren Rat hören wie man was besseres aus dieser Wunderkiste zaubern kann. Wie gesagt auf der einen Seite ist das Boss GT 6 super aber ich komm damit doch teilweise nicht zurecht was wohl an den unzähligen Einstellungsmöglichkeiten liegt, ich will einfach einen guten Klang rausbekommen.

    Falls es wichtig sein sollte, das Boss GT 6 hab ich an einem Peavey Bandit angeschlossen.
     
  2. jeankloet

    jeankloet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 09.02.07   #2
    Moin,
    also ich kenn den Peavey Bandit nich so wirklich aber hab das Gt6 inzwischen auch ein paar Jährchen.
    Ich muss leider sagen das ich inzwischen (Für Bandgeschichten Live/Proberaum) auf nen Engl umgestiegen bin, aber zu Hause nutze ich das GT6 noch. Gerade Für Aufnahmen ist es ganz nützlich.
    Zuerst einmal stell dir deinen Amp so ein das Du Clean damit zufrieden bist.
    Fang dann am besten mit nem total cleanen Signal an. Du hast leider nicht beschrieben welchen Sound Du haben möchtest aber ich geh einfach mal von nem verzerrten aus.
    Ich nutze dafür meistens die Ampsimulation weil sie "echter" klingt (wobei das bei Multis auch Geschmackssache ist). Such dir deinen Amp aus, wobei du alles auf Mittelstellung drehen solltest um vergleichen zukönnnen. Den Verzerrungsgrad/Gainregeler würd ich unter 80 lassen weil man dann doch sehr schnell ein Feedback bekommt (kommt natürlich auf die Gesamtlautstärke an). Probier mal aus die Speakersimulation auszuschalten, vielleicht entspricht das deinen Vorstellungen.
    Biste mit dem Amp soweit einigermaßen zufrieden kannste mit dem EQ (Presets) und auch den Output einstellungen noch einiges machen.
    Gerade bei Multis zählt oft "Weniger ist mehr", was die meisten Hersteller bei ihren Presets oft aus den Augen verlieren. Hau dir deinen Sound nicht voll mit Compressor, Chorus, Reverb und sonstigem Müll. Nur was Du wirklich brauchst.
    Auf der Herstellerseite kannste auf weitere Presets runterladen und per Midi auf das Gt6 ziehn. Hab ich noch nie gemacht aber das könnte auch ne Möglichkeit sein.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bißchen helfen. Viel Spaß beim Ausprobieren und schreib gern ein Feedback;)
     
  3. xXx Predator

    xXx Predator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 09.02.07   #3
    Danke erst mal für deinen Post. Sry dass ich vergessen hatte anzugeben welchen Sound ich gerne haben würde: Eben einen Sound der "härteren" Gangart wie z.B Disturbed,Killswitch Engage,Rammstein,Metallica usw.

    Werde mich dann mal bald deinen Vorschlag fürs Boss GT 6 ausprobieren und Feedback geben :)
     
  4. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 09.02.07   #4
    Das GT6 bietet halt eine Menge Möglichkeiten. Ohne ein bischen Hintergrundwissen kannst Du Dir auch schnell den Sound kaputt regeln. Du solltest also schon wissen was Du mit welchem Effekt und dessen Einstellung bewirkst.

    Schau mal auf der Roland Homepage nach den "Sounds der Helden". Die kannst Du als Basis für Deine Sounds nehmen.
    Dann kannst Du Dich langsam rantasten und Deine Vorstellungen realisieren.
    Mit der Zeit geht das dann immer schneller und einfacher. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping