Brauche ich zur Abnahme einer Gitarre ne Di-Box?

von Phip, 16.09.03.

  1. Phip

    Phip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Wk/Ms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.03   #1
    Hi ihr,

    also, brauch ich zur abnahme einer E-gitarre mit einem Mischpult eine Di-Box?
    Ist es unbedingt nötig, wenn nicht was bringt es für Vorteile?
    Ich habe bisher kaum ahnung auf diesem gebiet :(
    deshalb wäre es nett wenn ihr antworten könntet...
    Danke,
    cYa, Phip
     
  2. SID

    SID Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    18.09.03
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.03   #2
    Naja du kannst doch direkt vom verstärker mit nem mikro abnehmen zb
     
  3. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 16.09.03   #3
    Hi,

    einen Bass kannst Du mit einer DI: Box abnehmen - bei einer E-Gitarre macht einen großen Teil des Sounds der Verstärker und der Lautsprecher aus. Ich nehme auf der Bühne E-Gitarren grundsätzlich mit einem Mikrofon vor dem Gitarrenamp ab - in seltenen Ausnahmefällen über einen Pod oder V-Amp.

    Die E-Gitarre geht aber nie direkt oder über DI-Box in das Mischpult. Anders sieht es wieder mit einer akustischen Gitarre mit eingebautem Tonabnehmer aus: da kann man wieder über eine DI-Box gehen.....

    Gruß Günter
     
  4. VoWe

    VoWe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 16.09.03   #4
    Hallo,

    ich würde auch den Verstärker mit 'nem Mikro abnehmen!
    Wenn nicht dann 'ne DI_Box mit Speakersimulation!
    NIEMALS DIREKT IN DEN MISCHPULT; DAS KLINGT ZUM KOT...!!!

    MfG
    Volkram
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 16.09.03   #5
    ...auch eine DI-Box mit Speakersimulation kommt nicht ohne Amp aus. Einfach und gut ist immer das gute alte Mikro vor dem Amp...

    Jens
     
  6. Phip

    Phip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Wk/Ms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.03   #6
    Ok, danke euch allen.
    Bis denne...
    Phip
     
  7. Oslo82

    Oslo82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    24.01.06
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.03   #7
    Ich finde das mit Mirko auch besser. Aber es gibt auch verstäreker zb. Marshall AVT 150 u. 275 haben im Amp symmetrische Line Outs.
     
  8. Dutchnoel

    Dutchnoel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.03   #8
    Marshall AVT ist das nicht einer der Valvestate-serie? Der klingt meine meinung nach schlechter als SCH.... Das kommt eben nicht in die nähe von Röhre! :x Ich bin aber auch ein bisschen verwöhnt mit einer Fender Bassman 100 aus der 70er Jahre... 8)
     
Die Seite wird geladen...

mapping