Bridge tauschen bei Gibson SG..

von MechanimaL, 05.09.05.

  1. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.09.05   #1
    hi!

    beim einstellen der bridge, sprich der reiter ist bereits vor längerem aufgefallen, dass diese statt fest und millimetergenau einstellbar zu sein, sich zum Teil über 1mm hin und her bewegen lassen also nicht richtig fest an einer stelle sitzen.

    das ist doch wohl nicht optimal ?!

    ich wollte mal fragen, welche alternativen es gibt, die bridge is ja im orginal von tune-o-matic ne, dann gibts ja auch noch von schaller und evtl noch was anderes???

    welche ist den qualitätsmäßig besser als die originale ?
     
  2. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 05.09.05   #2
    wenn du keine probs mit der bundreinheit hast, musst du nicht tauschen. wenn die saitenreiter auf der bridge unter last der saiten rutschen isses schlecht, wenn nur ohne saiten, dann eher egal. sind die schrauben voll drinnen oder teilweise rausgedreht? bzw. da sollte eigentliche in drahtbügel die schrauben hindern sich gross zu bewegen - ist der noch da?
     
  3. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 05.09.05   #3
    Das ist bestimmt keine originale Brücke. Das Gewinde so zu vernichten, ist fast unmöglich.

    Die Tune O Matics kosten ca. 15 Euro bei Schaller.
    Ist alles derselbe Kram, ob Gibson oder sonst was.

    Joachim
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 05.09.05   #4
    Die Gibson ABR hat ihre Fans, aber auch unbestreitbare Nachteile. Ich habe mich auch mit meiner rumgeärgert: das fast schon obligatorische Rasseln und der G-Saitenreiter ist nach vorne "gewandert". Hab mir eine Gotoh Bridge reinmachen lassen, Die ist sehr viel robuster gebaut, keine Federn/Drahtbügel und ausserdem sitzt die Brücke nahtlos auf den (Gotoh-)Stiften und schlackert nicht wie die originale. Schaller oder Gotoh sind die gebräuchlisten Ersatzbrücken, die nehmen sich auch nix. Die Tone-Pros Sachen haben ich noch nicht ausprobiert und werd's auch bleiben lassen. Erstens mal sehe ich nicht ein, so viel mehr Geld für zwei Madenschrauben zu bezahlen und dann haben mir jetzt schon zwei Gitarrenbauer gesagt, daß auch kein echter klanglicher Gewinn dabei ist.
     
  5. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.09.05   #5
    danke für die antworten ,werde mir die godot ;) - brücke da mal ansehen!

    sollte schon original sein, die gitarre hab ich neu im laden gekauft.. im prinzip funktionierts ja, aber es macht halt einen qualitativ nicht sonderlich hochwertigen eindruck, genau wie imo die stimmschrauben etc. von gibson auch besser sein könnten, mal vom sattel, den ich mittlerweile hab auswechseln lassen ganz abgesehen.. bei der firma bezahlt man halt echt nochma 50% für den namen obendrauf :D, aber ich musste halt original haben.

    /edit: mh, die ist sicher besser als die original ? sieht genauso aus :D

    und: ist LP und SG sind exakt gleich oder ?
     
  6. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 05.09.05   #6
    Oder schau Dir ein paar Ibanez-Brücken an.
    Die haben sehr innovative Ideen umgesetzt.

    Joachim
     
  7. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.09.05   #7
    wie ? ibanez bridge auf Gibson SG ? gib mal bitte link zu sowas, habe nichts gefunden auf die schnelle. danke .)
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 06.09.05   #8
    nenene, das ist alles nicht richtig was du da schreibst, auf eine Gibson paßt kaum irgendeine Bridge eines anderen Herstellers wegen der Lochabstände und -größe, sogar Epiphone und Gibson sind nicht austauschbar.

    Man sollte wirklich darauf achten daß der Hersteller garantiert daß sie auf eine bestimmte Gitarre passt.

    Außerdem gibt es bei den Gibson-Modellen 2 verschiedene Stege, den mit dem Drahtbügel und dann das TOM Modell das ohne diesen auskommt weil die Schrauben durch Löcher geführt werden.
     
  9. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 07.09.05   #9
    wäääh ??! - also du meinst jetzt bridge nicht steg oder ? kannst du mal bilder zeigen für den unterschied den du beschreibst ? danke :)
     
  10. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 07.09.05   #10
    Wenns auf die alten Bolzen rauf soll, die neue Brücke, dann fällt die Auswahl natürlich kleiner aus. Und wenige Hersteller machen hierzu genaue Angaben.

    Wenn Du neue Bolzen selbst einbauen kannst, stehen Dir alle Modelltypen zur Auswahl. Das meinte ich mit (schau mal bei Ibanez rein).

    Yamaha hat auch vernünftige Brücken auf der AES.
    Der alte Gibsonkram bringts nicht wirklich.

    Gruß, Joachim
     
  11. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 08.09.05   #11
    nä keine lust da was rumzu modden, die bohrungen usw. sollen so bleiben wie sie sind.

    welche bridge soll ich denn jetzt nehmen ? :)

    was ist von der zu halten ?
     
  12. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 08.09.05   #12
    Eine Tune O Matic ohne Drahtbügel (also oben geschlossen) von Schaller sollte es tun. Es gibt auch schon Brücken mit einstellbarem Stringspacing - auch von Schaller.

    Geh am besten mit Deiner Brücke in einen gutsortierten Laden, damit Bolzendicke und Abstand verglichen werden kann, wenn
    im Internet keine Angaben zu dem Teil gegeben werden.

    Joachim
     
Die Seite wird geladen...

mapping