Bridged betrieb bei t.Amp E-800: Wie verkabeln?

von metal-basser, 07.02.08.

  1. metal-basser

    metal-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.01.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #1
    hallo ich hab mir vor kurzem ne t.amp e-800 endstufe zugelegt.
    auf der rückseite ist ein aufdruck zum stereo- und bridegedbetrieb, der in etwa so aussieht:
    "SPEAKON WIRING
    STEREO:
    1+ = +
    1- = -
    BRIDGED:
    1+ = +
    2+ = -" (die + und - hinter den = sind jeweils in einem kreis)
    wie muss ich endstufe und box nun verkabeln, um den bridged betrieb nutzen zu können (sowohl box, als auch endstufe haben 2 speakonbuchsen, falls es weiter hilft)? hab leider gar keine ahnung davon wie man vielleicht merkt.
    und wieviel watt hatte die endstufe dann ungefähr wenn die 2 x 240 watt an 8 ohm gebridged werden, das addiert sich doch bestimmt nicht einfach oder (wäre doch viel zu einfach)?
    danke schonmal für die hilfe
    mfg dirk
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.02.08   #2
    mit nem speakon kabel was ampseitig mit 1+/2+ belegt ist und boxenseitig mit 1+/1-

    speakons haben 4 pole!

    son kabel musste dir bauen, gibts nicht zu kaufen! ist aber kein ding
     
  3. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 07.02.08   #3
    Also:
    Im gebrückten betrieb werden, vereinfacht gesagt, beide Endstufenkanäle in Serie geschaltet. Das heißt, die Leistung verdoppelt sich, die Impedanz auch. Dein amp, welcher 2x440W an 4 Ohm abgeben kann liefert im Brückenbetrieb 880W an 8 Ohm
    Die Endstufe hat vierpolige Speakonausgänge. Die Kontakte tragen die Namen 1+, 1-, 2+, 2-. Im "Normalbetrieb" schließt du deine Box an jedem Kanal an die 1+ und 1-. Im Brückenbetrieb muss nun der Pluspol der Box mit dem Pluspol des ersten Kanals verbunden werden, der Minuspol der Box mit dem Pluspol des zweiten Kanals.
    Bei einer Endstufe, die hinten noch Klemmanschlüsse hat ist das sehr leich zu bewerkstelligen. In deinem Falle musst du wohl dein Kabel umklemmen, so dass die Polungsangaben, die auf der Endstufe stehn, erfüllt sind. Dein Kabel muss also den 1+ vom Stecker der Endstufe mit dem 1+ des Steckers der Box verbinden, und den 2+ Pol des Endstufensteckers mit dem 1- Pol des Boxensteckers. Der Endstufenstecker kommt in "Channel A", die Lautstärke reglest du ab dann auch nur noch mit dem Channel A Poti.

    Gruß
    Sebastian
     
  4. metal-basser

    metal-basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    16.01.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #4
    erstmal vielen dank für die schnellen antworten!
    verstehe ich das richtig, dass ich einfach nur die ader die jetzt an 1- festgeschraubt/-geklemmt ist an 2+ machen muss und der 1- pol ampseitig frei bleibt??
    mfg dirk
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.02.08   #5
    exakt
     
Die Seite wird geladen...

mapping