Broken Smile

von biene_w, 07.10.07.

  1. biene_w

    biene_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    10.02.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.07   #1
    Hi
    hier mal ein Text den ich über Kinder in Not geschrieben habe. Würde mich über eure Bewertungen und Kommentare freuen.

    Broken Smile

    Not more than a few cents do they get
    For the unmoral job they do
    To earn some money for their family
    They make tourist wishes come true

    CHORUS
    The girls with the broken smile
    Don’t know a world without violence
    At first they are used as objects
    Later thrown away without any sense

    Today’s fathers with no loving feelings
    Make daughters hard to stay
    Want to be the best family’s power
    Sooner or later she wants to run away

    Dolls, cars and many other childish things
    Marked made in somewhere far
    By small people with even smaller hands
    Living life is not worth more than a dollar
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 08.10.07   #2
    Hi biene,

    merke mal ein paar Sachen an:

    Broken Smile

    Not more than a few cents do they get
    Das ist vom Satzaufbau her extrem unenglisch. Da es hier nicht auf Reime ankommt würde ich vorschlagen: They don´t get more than a few cents
    For the unmoral job they do
    immoral wäre unmoralisch - ich denke aber sowas wie dirty oder filthy oder einfach for the job they have to do wäre passender
    To earn some money for their family
    They make tourist wishes come true

    CHORUS
    The girls with the broken smile
    Vielleicht wirkt hier die Einzahl - ein Mädchen mit dem gebrochenen Lächeln stärker als die Mehrzahl - ist allerdings Ansichtssache
    Don't know a world without violence
    At first they are used as objects
    Later thrown away without any sense
    Das finde ich sehr akademisch, schulbuchmäßig und leblos: Zuerst werden sie als Objekte gebraucht und dann ohne Gefühl weggeworfen - das vermittelt keine Emotion, sondern klingt wie ein Off-Kommentar einer Fernsehreportage über slums ...

    Today's fathers with no loving feelings
    Fathers of to day oder Nowaday fathers have no feelings (any more) - das ist aber auch sehr pauschalisierend finde ich ...
    Make daughters hard to stay
    make it - das ist aber auch sehr abstrakt
    Want to be the best family's power
    Sooner or later she wants to run away
    wer ist "she" - eine einzelne Person kam bislang nicht vor

    Dolls, cars and many other childish things
    Marked made in somewhere far
    einfach: made in countries far away oder so
    By small people with even smaller hands
    little children - small people könnten auch Kleinwüchsige sein - Lilliputaner quasi, imho
    Living life is not worth more than a dollar


    Hi Biene,
    ich finde, da hast Du Dir wirklich was vorgenommen!
    Das Thema finde ich sehr wichtig, aber es ist sehr schwer, darüber einen guten Text zu machen, der nicht abgleitet in Klischee-Bilder, die jeder kennt, oder der sich abhebt von Sonntagspredigten und diesem "Ja ja - das ist ja wirklich ganz schrecklich"-Gerede.

    Vielleicht hast Du Dir auch zu viele Themen aufgeladen: Kinderprostitution, Kinder in Fabriken, Kinder geschiedener Eltern ... Vielleicht ist es günstiger, sich eine Sache rauszusuchen und die genauer zu beschreiben - vielleicht sowas wie einen Tagesablauf - also dass man wirklich was erzählen kann und nicht nur Bilder abruft.

    Das ist natürlich alles meine Meinung und man kann das Thema auf tausend Arten und Weisen anfassen und alle haben ihre Berechtigung.
    Ich denke auch, ein native kann Dir auf der sprachlichen Ebene auch noch Unterstützung geben.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping