Brummen mit Planet Waves Kabeln

von jak888, 20.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. jak888

    jak888 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.09
    Zuletzt hier:
    4.02.18
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich hab im Forum schonmal ein bisschen reingelesen in das Thema, aber mein Fall scheint etwas spezieller zu sein:

    Gestern haben wir nach dem Umbau unseren Proberaum wieder aufgebaut. Als ich meinen Amp (Engl Victor Smolski Signature) aufgestellt und angestöpselt hab, war ein starkes Brummen auf allen Kanälen zu hören. Natürlich haben wir gleich ein bisschen rumprobiert:
    Da ich in meiner Fender Strat eine komplett eigene Verdrahtung drin hab, vermutete ich den Fehler dort, auch wenn ich bisher nie Probleme damit hatte. Das Kuriose war auch, dass das Brummen zwar beim Zudrehen über den Volume Poti an der Gitarre leiser wurde; bei ganz geschlossenem Volume war es jedoch gleich wieder ein gutes Stück lauter.
    Die folgenden Kombinationen brummten:
    Engl AmpPlanet Waves KabelFender Strat
    Engl AmpPlanet Waves Kabelumodifizierte ESP Explorer

    Die folgenden Kombinationen brummten hingegen nicht:
    Engl AmpNeutrik KabelFender Strat
    Bass AmpPlanet Waves Kabelunmodifizierter Gibson Bass
    Line6 POD X3 LivePlanet Waves KabelFender Strat

    Von den Planet Waves habe ich 2 unterschiedlichen Alters, die bis vor kurzem noch funktionierten. Jetzt spinnen sie beide wie beschrieben.

    Woran könnte das liegen? Die Wahrscheinlichkeit, dass beide Kabel defekt sind schätze ich eher als gering ein. Gegen einen Defekt des Amps würde sprechen, dass es mit dem Neutrik Kabel wieder funktioniert hat.
    Was kann ich noch testen, wenn ich das nächste Mal im Proberaum bin?

    Bin für jeden Tipp dankbar!
     
  2. Malanger

    Malanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.14
    Zuletzt hier:
    10.07.17
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    324
    Erstellt: 21.03.16   #2
    Vielleicht liegt es daran dass die Kabel eine ungünstige Länge haben und bei bestimmten Voraussetzungen als Antenne wirken. Da gibts ja viele Möglichkeiten. Zum Beispiel Leuchtstoffröhren, Dimmer, Travostation in der Nähe, etc. Ich würd mir jetzt nicht so stark den Kopf zerbrechen und das Kabel das jetzt gerade Problem macht, mal andersowo wieder probieren.
     
  3. jak888

    jak888 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.09
    Zuletzt hier:
    4.02.18
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.16   #3
    Hi Malanger,

    danke für deine Antwort. Ich vergaß zu erwähnen, dass der Amp vor dem Umbau 4 Meter daneben stand und mit dem gleichen Setup funktionierte. In der Zwischenzeit kamen eigentlich nur ein paar Halogenspots dazu. Wenn die Kabel die Fehlerquelle sein sollten frage ich mich: 1.: Warum funktioniert es am Bassverstärker und 2.: Warum hat es vorher funktioniert?
    Ich hab jetzt aber schon zwei neue Dinge, die ich beim nächsten Mal testen kann:
    • Test bei Licht aus
    • Test mit Strom aus einem anderen Kreis (z.B. aus einer Steckdose im Stockwerk drunter)
    Weitere Hinweise nehme ich gerne entgegen!
     
  4. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    1.460
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 21.03.16   #4
    Ist euer Bass ein aktiver Bass? (mit Batterie?) ^^
     
  5. rowsi

    rowsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.08
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    1.775
    Erstellt: 21.03.16   #5
    Ich benutze auch ausschließlich Planet Waves Kabel und habe damit keine Probleme.
    Hast du darauf geachtet die Kabel "richtig" herum zu nutzen? Zumindest meine Kabel haben ein "shielded End", an der die Schirmung angelötet ist. Diese Seite sollte möglichst am Verstärker hängen. Warum das genau so ist, weiß ich nichtmehr, aber in irgendeinem Thread hier im Musiker Board wurde das mal gut nachvollziehbar dargelegt, welchen Sinn und Zweck das hat. Vielleicht liegts daran.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. jak888

    jak888 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.09
    Zuletzt hier:
    4.02.18
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.16   #6
    Das hätte ich vor 4 Wochen auch behauptet... ;)

    Mir ist vorher keine Benutzungsrichtung aufgefallen, aber da mein Kabel von Boden zu Amp gewinkelt ist, kann ich sicher sagen, dass ich das so wie vorher eingesteckt habe. Das andere vermutlich auch, da ich den Kabelbinder immer weg von der Gitarre halte. Dazu hat unser Bassist (am passiven Bass) das gewinkelte Kabel andersrum benutzt.
     
  7. jak888

    jak888 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.09
    Zuletzt hier:
    4.02.18
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.16   #7
    Es gibt zumindest eine kleine Entwicklung: Mein Gitarre-Boden Kabel hatt wohl einen Wackelkontakt. Den hatte es schonmal, aber jetzt kann ich diesen reproduzieren. Das ist ausgezeichnet, dann kann ich das zumindest mal einschicken und mir ein neues geben lassen.

    Bei meinem eigentlichen Problem hilft mir das zwar nicht weiter, aber immerhin.
     
  8. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    1.460
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 21.03.16   #8
    Hm, ein aktiver Bass bzw irgendeine Form von Signal-Bufferung hätte halt auf Einstreuungen tippen lassen. Wobei es auch sein kann, das beim Bass dann nicht die Frequenzen übertragen werden, die da so rumbrummen? Der Versuch ohne die neuen Lichter wäre grad auch erstmal mein nächster Ansatz.

    Btw bin ich auch Fan von Planet-Waves, verwende seit Jahren eins von Gitarre zu Amp bzw Pedalboard, allerdings eins mit Ausschalter am Winkelstecker. Hat nur einmal der Schalter gezickt. Stecker ab, 2cm abgeschnitten und neu drauf und lief wieder wie am ersten Tag.
     
  9. Malanger

    Malanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.14
    Zuletzt hier:
    10.07.17
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    324
    Erstellt: 21.03.16   #9
    Klinke-Klinke, Jack-Jack, Monokab, rsp. Instrumentenkabel mit Leiter und Abschirmung sind immer an beiden Enden verlötet.
     
  10. rowsi

    rowsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.08
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    1.775
    Erstellt: 22.03.16   #10
  11. GeorgeB

    GeorgeB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.13
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.433
    Ort:
    Dickes B
    Zustimmungen:
    841
    Kekse:
    5.286
    Erstellt: 22.03.16   #11
    Um Mißverständnissen vorzubeugen :
    An beiden Steckern sind Signal und Masse belegt (andernfalls kommt nämlich gar nichts), und um das Ganze wird eine Abschirmung gelegt die man nur einseitig anschließt.

    Allerding ist das für die Verbindung Gitarre<-->Amp/Effekt absoluter Murks. Die Gitarre kann man als potentialfreien hochohmigen Sensor ansehen, und bei solchen schließt man *immer* beidseitig die Schirmung an, und braucht auch nur einen Innenleiter, d.h. die ganz normale, seit etlichen Jahrzehten bewährte koaxiale Kabeltechnik.

    Sinnvoll ist die Variante eigtl. nur für den Anschluss von asymmetrischen Quellen an symmetrische (XLR-) Eingänge, vor allem wenn bei beiden Geräte Masse==Schutzerde ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Malanger

    Malanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.14
    Zuletzt hier:
    10.07.17
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    324
  13. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    1.460
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 22.03.16   #13

    Und wenns sich gut vermarkten lässt :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping