Buchtipp: Soundbearbeitung

von Morbu, 19.01.07.

  1. Morbu

    Morbu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #1
    Tach

    Ich hab wiedermal 'ne Frage: Eigentlich möchte ich mit meinen Synths eigene Sounds programmieren oder bestehende bearbeiten. Ich habe aber nur wenig Kentnisse, wie ein Sound überhaupt aufgebaut ist, bzw. wie man die Wellenform bearbeiten kann, um zu einem bestimmten Ergebnis zu kommen. Es geht dabei nicht um einen speziellen Sound, sondern um die grundsätzliche Theorie dazu!

    Nun meine Frage: Weiss jemand vielleicht ein gescheites Buch, in dem etwas zu diesem Thema zu finden ist? Bis jetzt war das Programmieren eher ein wildes Drauflosschrauben an den Reglern:D!

    Wäre genial, wenn jemand etwas wüsste.

    Cheers,

    M~
     
  2. Palmer Eldritch

    Palmer Eldritch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    81
  3. Paul Panther

    Paul Panther Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    4.03.12
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 20.01.07   #3
    Zum Thema analoge Klangsynthese finde ich den Peter Gorges immer noch am besten: Sehr guter Workshopcharakter, lockere, humorvolle und dennoch ausgesprochen kompetente Darstellung, und der mitgelieferte Softwaresynth von Native Instruments ist Gold wert - das Vorhandensein eines halbwegs aktuellen Rechners vorausgesetzt. Das dazugehörige Oszilloskop macht die Wellenformenveränderung sehr schön sichtbar. Kleine Schwäche: Über Peters Kategorien und Begriffssystem zur Beschreibung von Klangeigenschaften kann man sicher geteilter Meinung sein, die spielen aber erst zu einem späteren Zeitpunkt eine Rolle. Der "Grundkurs" ist klar strukturiert und man weiß danach wirklich viel genauer, was man da eigentlich tut. Mir hat es sehr geholfen, meine Klangvorstellungen gezielt umzusetzen und ich habe dadurch einen großen Schritt vorwärts gemacht!

    Amazon.de: Synthesizer Programming: Bücher: Peter Gorges

    Gruß von Paul
     
  4. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.02.07   #4
    Hallo,
    also ich bin auch seit einer Woche im Besitz von "Synthesizer Programming" und kann bisher nur bestätigen, dass das Buch den Preis wert ist. Durch den beigelegten Softsynth kann man direkt überprüfen, was Peter Gorges in den jeweiligen Abschnitten beschreibt. Durch diese praktische Herangehensweise bleibt alles wesentlich besser hängen und ich weiß schon jetzt viel mehr über Synthesizer, obwohl ich erst ca. die Hälfte des Buches durchgearbeitet habe.

    @ Panther: Mein einziger Kritikpunkt sind einige Fehler in der Anleitung zu Sounds. Soweit ich mich erinnere wurden an 2 Stellen die beiden Oszillatoren vertauscht und an einer anderen Stelle soll man 2 Pulswellen addieren indem man für den zweiten Oszillator den Detune Wert leicht von 0 abweichen lässt. Aber der gewünschte Effekt tritt nur ein, wenn man den Detune Wert auf 0 belässt. Stimmt das so, oder habe ich da nur was falsch verstanden =?
     
Die Seite wird geladen...

mapping