Budget max. 500 Euro, Git+Amp gesucht!

von schalkefreak, 09.04.07.

  1. schalkefreak

    schalkefreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 09.04.07   #1
    Hi Community!
    Wahrscheinlich der 1000te Thread, aber ich wollte einfach mal mein Problem schildern.
    Vorneweg: Bin Linkshänder!
    Ich spiele bisher nur A-Gitarre (Yamaha C40) und wollte mir in ein paar Wochen/Monaten eine E-Gittarre holen. Man soll ja schonmal früh anfangen :p
    Suche eine Git+Amp für maximal 500 Euronen (am besten wäre billiger!).
    Was könnt ihr empfehlen?
    Ich spiele hauptsächlich Rock, Metal, Punk, aber will auch ein bisschen vielseitig sein.
    Also ich dachte als Amp den Cube 20x/15x (welchen würdet ihr empfehlen? Ich spiele hauptsächlich zu hause), falls ihr andere Alternativen habt, her damit^^.
    Als E-Gitt (Lefty...) wusste ich noch nicht so genau, da in diesem Preissegment die Auswahl ja nicht allzu groß ist... Vlt. eine Epiphone Sg400? Wobei die soll ja sehr kopflastig sein glaube ich... Squier sagt mir nicht so zu...
    Hoffe auf neue Vorschläge (in der gesamten Kombination).

    Grüße ;)


    P.S.: Was muss ich denn für die Kabel etc. einrechnen als Preis. Stimmgerät hab ich wohl, aber da hörts auch schon auf^^
     
  2. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 09.04.07   #2
    preis für zubehör lässt sich vernachlässigen, das bekommst du meistens geschenkt, wenn du so viel kaufst.
    dir muss klar sein, dass 20 watt cube weder band- noch bühnentauglich sind. das schon mal vorweg
     
  3. schalkefreak

    schalkefreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 09.04.07   #3
    gibts denn was bandtaugliches in der Preisklasse? Also ich spiele zwar im Moment nicht in einer Band, aber wenn ich dann mal in eine Band einsteige, will ich ja nicht direkt nen neuen Amp...
     
  4. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 09.04.07   #4
    Naja also mein Spider 2 15Watt würde ich z.B. nicht als Bandtauglich beschreiben ^^ und für den hab ich glaub 170€ bezahlt. Ich lege jetzt (nach 3 Jahren) einen neuen zu, da er mir selbst für Zu Hause einfach zu beschissen klingt.
    Du musst wissen, was es dir Wert ist.
    Für 500€ kann man sich imho erst eine ordentliche Gitarre kaufen.
    Also wenn weißt, dass du nicht irgendwann aufhören willst, würde ich mehr investieren!
     
  5. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 09.04.07   #5
    Mit der Epihone SG G-400 (sieht auch sehr nett aus) dürftest Du sicher gut beraten sein, genau wie z.B. bei der Ibanez RG 321 MHRB (finde ich persönlich Optisch schöner als die Schwarze). Man kann beide auch nachträglich mit neuen/besseren PUs bestücken. Es sind aber schon irgendwo zwei verschiedene Gitarren. Kommt drauf an was Dir gefällt.
    In dem Preissegment ab 200 € bis 400 € findest Du sicher eine E-Gitarre, wenn man von den normalen Rechthänder-Gitarren ausgeht. :rolleyes:
    http://www.musik-service.de/gitarren-linkshaender-cnt1020de.aspx
    https://www.thomann.de/de/linkshaender_modelle.html

    An Instrumentenkabel würde ich Dir mal Cordial und Sommer empfehlen. Da Du eher zu Hause spielen wirst, würde Dir sicher für die erste Zeit ein Cube genügen. Außerdem kann man einen "für Daheim Verstärker" immer mal gebrauchen. Ich würde dann erst mal mehr Geld für die Gitarre ausgeben + Verstärker für zu Hause, als jetzt gleichzeitig schon einen bandtauglichen Amp. Ich denke auch das 500 € für beides recht knapp veranschlagt ist. Was noch nicht ist, ist noch nicht. ;)

    :)
     
  6. schalkefreak

    schalkefreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 09.04.07   #6
    danke schonmal!
    Also 500 Euro ist schon meine oberste Schmerzgrenze...
    Ich bleibe 100 prozentig beim klampfen, aber dass man heutzutage mehr als 1000 Mark ausgeben muss, um was "Vernünftiges" zu haben schreckt mich schon wieder ab...
    Bin für weitere Vorschläge (vor allem in Sachen Gitarre, Amp sollte nicht das Problem sein) dankbar!
    Grüße
     
  7. Pulvertoast-Mann

    Pulvertoast-Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.07   #7
    Als Amp kann ich dir vor allem den Marshall MG 15 CD empfehlen (der auch mein erster Gitarrenamp war). Ansonsten ist Peavey sicherlich keine Fehlwahl oder aber auch ein kleiner Fender. Hier geht es aber vor allem darum, was für dich persönlich ein guter Amp ist. Wenn du nur zu Hause spielst sind 30 Watt das Maximum (natürlich geht auch mehr, aber das ist überflüssig), da es für zu Hause ansonsten ohnehin zu laut wird. Wenn du den Amp auch für Proben benötigst sollte er schon min. 70/80 Watt haben (Peavey Transtube Bandit 112), sonst kommst du nicht gegen den Schlagzeuger an.
    Nun zur Gitarre: Die Gitarre sollte in erster Linie gut verarbeitet und für dich angenehm zu spielen sein. Dazu musst du schlicht ausprobieren, was dir für Modelle liegen (Stratocaster, Les Paul oder eventuell ganz andere wie Explorer).
    Ob eine Gitarre gut verarbeitet ist, erfährst du zum Beispiel, wenn du mit beiden Fingern am Rand des Halses langstreifst und guckst ob die Bünde überstehn und dadurch zu spüren sind. Vor allem solltest du aber darauf achten, dass die Saiten nicht scheppern und das die Mechaniken einwandfrei funktionieren.
    Modelle, die du dir anschauen kannst: Squier Bullet Strat, Epiphone Les Paul II Special, Yamaha Pacifica, viele Ibanez-Modelle, ...
    Ob dir der Klang gefällt musst du ohnehin selbst entscheiden. Achte aber beim Kauf darauf, dass du die Gitarre und den Verstärker deiner Wahl auch zusammen gespielt hast und nicht die Gitarre mit einem anderen Amp und den Amp mit einer anderen Gitarre! Kann sich unter Umständen komplett anders anhören.

    So long,
    Pulvertoast-Mann
     
  8. Dixgard

    Dixgard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    10.03.16
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    429
    Erstellt: 09.04.07   #8
    @schalkefreak: bin selbst linkshänder und spiele eine ibanez grg 170 mit H-S-H bestückung, welche somit recht vielseitig ist. bin sehr zufrienden, das gute ding ist fein verarbeitet. sonst gäbs noch eben die epi sg g-400, recht viel mehr aber mMn nicht mehr in deinem preissegment. als amp würde ich schon einen roland cube nehmen, größe je nachdem wie es dein budget zulässt. und vergiss bitte den von Pulvertoast-Mann genannten Marshall, der ist richtig schlecht. auch der kleine peavey rage 158 hat mich nicht überzeugt, fender sind auch mit vorsicht zu genießen, da ist oftmal der clean kanal wunderbar, aber die zerre nicht so da wahre.
     
  9. schalkefreak

    schalkefreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 09.04.07   #9
    den mg15 mag ich auch net so wirklich, find den Overdrive nicht gut...

    Danke schonmal!
     
  10. Constie

    Constie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 09.04.07   #10
    Also wenn du irgendwie Geld auftreiben kannst würd ich dir empfehlen mehr zu investieren.
    Ansonsten war ich anfangs mit meinem Spider 2 sehr zufrieden. Distortion find ich ziemlich fett. Clean macht auch gut was her in diesem Preisbereich.
    Ich hatte in dem Laden mir damals ein paar Vorspielen lassen und der Gefiel mir am besten für den Preis.

    Sonst kein Musikladen in deiner Nähe?
    Probieren geht über studieren :D
     
  11. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 09.04.07   #11

    Scherzkeks.


    Früher musste man mind. das Doppelte drauflegen. Sei froh, dass durch die Globalisierung und den großen Markt die Preise für etwas Anständiges noch recht niedrig sind (imho).


    MfG
     
  12. matx

    matx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.04.07   #12
    Als Amp könnte ich dir den Vox AD 15 empfehlen, der kostet dich etwa 180 Euros. Ist wahrscheinlich an deiner obersten Grenze. Ich habe den selben Amp, für mich ist er der pefekte Anfänger Verstärker. Er ist extrem Vielfältig, er moddelt 12 Amps und hat auch noch alle wichtigen Effekte dabei, die man am Anfang braucht.

    Was die Gitarre angeht, da kann ich dir nicht helfen, da ich nicht weiss, welche Modelle auch als Linkshändler Varianten erhältlich sind.
     
  13. Scooby

    Scooby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #13
  14. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 12.04.07   #14
    Hi,

    also ich würd ja mal sagen, da du ja bestimmt noch ne Weile im Wohnzimmer spielen wirst, wäre ein Micro-Cube eine sinnvolle Anschaffung, denn den wirst du auch später noch weiter benutzen.
    Als Klampfe würde ich eher zur RG370 raten, die gibts halt auch als Lefty.
     
  15. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.04.07   #15
    hallo schalkefreak,

    ich habe gestern mal eine ibanez grg 170 über einen marshall mg 30 gespielt und war doch sehr überrascht:

    http://www.ibanez.co.jp/eg_page_2007.php?AREA_ID=3&PAGE_ID=492&COLOR=CL01
    (ich habe natürlich das rechtshänder modell bespielt ^^) kostenpunkt: 240€
    die gitarre war bereits perfekt eingestellt (ich weiß nicht wieviel der spieler gemacht hat oder inwiefern das gar werkseinstellung ist), was ein SEHR wichtiges kreterium ist. wenn du saitenlage und intonation richtig einstellen kannst, ist schon die halbe miete.
    bespielbarkeit der gitarre war auch gut, bin zwar eine rg2620 gewöhnt, bin auf der grg aber sofort zurecht gekommen.
    sound war gut für das geld..

    vom aufpreis zu einer rg370 rate ich dringlichst ab (zumal es ja auch dein budget sprengt), es würde sich einfach nicht lohnen!!!

    https://www.thomann.de/de/marshall_mg30dfx.htm
    kosten: 240€
    guter clean sound, guter disortion sound - nicht mehr, nicht weniger PUNKT
    ich habe schon einige verstärker gespielt (von mg15, mg100 über die alte valvestate reihe, pod über hifi und vollröhrenverstärker) und kann sagen, der mg30 ist nicht schlecht.. klar, irgendwann wird er einem nicht mehr reichen und wenn man erstmal prestige equipment gewöhnt ist, ist er schrott, aber für die ersten gehversuche wird er reichen und für das geld kann man nicht meckern

    30watt werden anfangs für bandtätigkeit ausreichen, allerdings wird es dann nicht soo toll klingen (weil du den amp wirklich bis zum anschlag fahren musst).. ist aber nicht so wichtig, denn wie gesagt, anfangs wird es reichen

    vox30ad und cube 30 kenn ich nicht, sollen aber, laut forum, besser als die marshall mgs sein.. musst du halt ausprobieren


    setzt uns in kenntnis, welches equipment es geworden ist :great:
     
  16. Jolinar

    Jolinar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #16
    Von der Marshall MG 15-Serie würde ich auch abraten; mir gefiel weder der Clean noch Distortionchannel. (zu dumpf und zu matschig)
    Der vorgenannte Fox AD 15 ist für zuhause nice und mehr als ausreichend (sofern man auf Brit-Sound steht).
    15 Watt sind für´s üben zuhause ziemlich viel und werden nicht oft "ausgefahren".
    Und 30 Watt sind für Band doch zuwenig. (Hab´s selbst mal notgedrungen probiert und es klang nicht gut, da voll aufgedreht; nach 3 Monaten hat´s den Amp zerbröselt dabei).

    Würde eher jetzt einen Microtube nehmen oder einen 15W für zuhause zum Üben. (zusammen mit der Gitarre testen) und dann später wenn Band einen 80-100W holen.

    Stattdessen würde ich jetzt mehr in die Gitarre investieren, denn Bespielbarkeit und deren Sound steigert m.E. deutlich den längerfristigen Spielspass.


    Gitarre würde ich ebenso die GRG170 oder SG400 testen/vorziehen .
    Grad die Ibanez ist recht angenehm bespielbar. Pacifica-Halsshape empfand ich als ziemlich bewöhnungsbedürftig bis unangenehm.
    SG´s etwas irritierend aufgrund der langen Mensur.
    Ich weiss.....bissle teurer^^ : aber wie wär´s mit ´ner Epiphone Standard LP ?
     
  17. schalkefreak

    schalkefreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 12.04.07   #17
    Hi und dickes Danke schonmal!
    Also wegen der GRG170, wie ist das da mit dem Hals, ich blick das net: Ist der jetzt geschraubt oder geleimt, da steht immer nur "GRG1 Hals" und das sagt mir gar nix^^!
    Naja, desweiteren stellt sich mir irgendwie das Problem mit dem Tremolo! Ich kenn mich damit 0,00 aus und hab keine Peilung davon (kann man das vlt auch abschrauben:er_what:?)
    Und dann steht überall immer Metal-Gitarre... Ist sie dennoch etwas vielseitig, weil ich auch nen bisschen Blues spielen wollte etc.

    Wie siehts denn mit dem Cube 20X aus, also im Vgl. zum MicroCube jetzt, denn einer der beiden wäre mein Favorit...
    Hab von der Marshall MG-Serie nicht nur gutes gehört... und ohne Witz: das mit dem matschig seh ich genau so! Zumindest im Overdrive. Clean find ich das Teil ganz ok.
    Naja und zur Epi LP Standard: Wäre eine Überlegung wert, allerdings find ich die Standard nicht so schön, weil halt zu wenig Gold dran ist xD.

    Ich find die SG in black ja eigentlich richtig geil, aber von Epi gibts die Lefthand nur in cherry rot oder?

    Danke und Grüße
     
  18. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 12.04.07   #18
    Der ist geschraubt.

    Man kann das Tremolo mit Hölzklötzen fixieren.
     
  19. Jolinar

    Jolinar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #19
    Blockieren mit Holzklotz und Tremoloarm abschrauben/rausdrehen

    Naja.....so richtig "bluesy" klingt sie nicht; da wärst Du eher in der Strat/Fender-Ecke glücklich.Und wenn Du eine "EierlegendeWollmilchsau" suchst, dann geht das eh nicht wirklich. Einzig eine Strat mit HSS wäre dafür einigermaßen geeignet (aber nix Lefty bisher gesehen).

    sry, den Cube20 habsch nie gespielt.

    Verglichen mit z.B. einen Fender-Amp (z.B. ´nem Bullet) , kannste den Clean beim MG15 vergessen :)

    In Gold konnte ich leider keine finden :( Wie wär´s mit Ebony/Black ?
    http://www.musikland-online.de/onli...-Gibson-Les-Paul-Standard-lefthand-Ebony.html

    Kann leider auch nur Cherry finden.......andererseits : ´ne SG MUSS rot sein ;)
    *Obwohl mir Black auch besser gefällt*

    Good Luck
     
  20. schalkefreak

    schalkefreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 13.04.07   #20
    danke schonmal!
    mit gold meinte ich ja nicht die Farbe, sondern die PU's und so, die ja bei der Custom alle Gold sind, wenn du verstehst, was ich meine ;-)

    Greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping