Bühnengitarre

von jens, 14.10.07.

  1. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 14.10.07   #1
    hi,

    ich bin derzeit auf der suche nach einen wirklich guten bühnengitarre ( keine ovation )
    und würde gerne mal in die runde fragen, welchen hier in frage kommen.

    die gitarre soll allen professionellen ansprüchen der bühne gerecht werden und auch einen natürlichen sound auf der bühne liefern.

    hat jemand erfahrung mit der yamaha apx 900 ?
    kann sie diesen professionellen ansprüchen gerecht werden?

    eine taylor 314 ?
     
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 15.10.07   #2
    hm. schade. für mich die bühnengitarre schlechthin hast du ja schon ausgeklammert.

    könntest du eventuell kurz ein paar details zu musikstil und art der performance nennen?

    groetjes
     
  3. schoscho

    schoscho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    722
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    466
    Kekse:
    2.142
    Erstellt: 15.10.07   #3
    Das gibt es nicht.
    Eine Gitarre kann nur jeweils bestimmten Ansprüchen gerecht werden. Wenn ich zB mit Gypsyjazz auftrete, kommt für mich nur meine Gypsygitarre in Frage.
    Also: was für Ansprüche hast du genau?
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.10.07   #4
    APX und CPX klingen an der PA echt passabel, wobei ich die neuen Varianten mit dem 3-Wege-System schlechter finde als die alten mit einem Piezo und Mikro. Die neuen machen nämlich erheblich Nebengeräusche, wenn man mal ordentlich in die Saiten langt. Sollte man die Gitarre gar perkussiv spielen, krachts nur noch bassig aus der PA.

    Zudem sind die Gitarren unplugged recht mässig, können selbst mit "billigen" Taylors (100er, 200er) imho nicht mithalten.

    Ich würde ganz klar einer der günstigen CE-Varianten von Taylor nehmen, wenn ich zwischen den beiden Marken wählen müsste.
     
  5. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 15.10.07   #5
    hasllo ray,
    ne taylor 314 kostet natürlich eine stange geld ( ca. 1900,- euro)
    die 214 ce kenne ich nicht so. außerdem sagt mit das taylor tonabnehmersystem nicht allzu viel.
    welche alternative gibt es noch`?
    musikrichtung: rock/pop/country
     
  6. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 21.10.07   #6
    Ovation ausklammern ist bööööööse :D Gerade verstärkt bringen die einen super Sound, wobei die mit einer massiven Decke auch akustisch nicht zu verachten sind - mit dem gerundeten Lyrachord-Korpus klingt die Gitarre sehr sauber und schön. Und optisch sind insbesondere die Epauletten-Ovations sehr beeindruckend.

    Als nächstes würde ich für einen Live-Sound die Variax Acoustic empfehlen:
    http://www.musik-service.de/line-variax-acoustic-300-steel-prx395755721de.aspx bzw. http://www.musik-service.de/Gitarre-Line-6-Variax-Acoustic-700-prx395740522de.aspx (auch verwendet von bekannteren Personen, wie z.B. James Hetfield: http://de.line6.com/artists/175/ )
    Die klingt unverstärkt nach nicht wirklich viel (öhm... noch weniger als nicht viel), aber verstärkt ist es praktisch die perfekte Gitarre - komplett ohne Feedback-Probleme und sie klingt, wie man sie einstellt - und da ist alles möglich von Parlor-Gitarren bis zu Jumbo-Gitarren und das klingt durch das Modelling realistischer als Gitarren mit Piezos etc.. Optisch gesehen eben nicht sonderlich beeindruckend, aber sehr praktisch von der Bespielbarkeit her.
     
  7. denzel

    denzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.10
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #7
    die apx ist ein klassiker unter den bühnengitarren im passablen preissegment!

    aber zur zeit schwört die welt auf takamine ... is halt so von 300 - 1000 eus alles gute gitarren !

    die EAN 10 ( kanpp 1000 € ) ist der oberhammer mit seinem tubepreamp ... das ist eine bomben gitarre...

    vg

    den
     
  8. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.248
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 21.10.07   #8
    ob nun "alle welt" auf takamine schwört.. naja.. vermag ich schlecht beurteilen..
    (ich denke eher nicht)

    aber der CT4B Preamp in der EAN 10 hat meines wissens keine tube

    da müsste man dann zur EAN 16C greifen, die den CTP1 "Cool Tube" Preamp hat. (kostet dann auch gleich 400€ mehr ;-)
    wobei das irgendwie schon ein bisschen voodoo ist.. "ich hab ne röhre in meiner western gitarre" :p
    hauptsache es klingt gut!
     
  9. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 21.10.07   #9
    also, mag sein, das takamine verstärkt eine tolle gitarre ist. unverstärkt hab ich noch keine gefunden, die mir gefallen hat.

    aber da sind wir dann wieder beim thema geschmäcker...;)

    ich würd nach wie vor ovation anpeilen.

    groetjes
     
  10. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 21.10.07   #10
    absolutes Bühnen-Instrument ist z.B. die Godin Multiac. Ich spiele selber eine Multiac Nylon Duett.
    Diese Klampfe ist sowas von unempfindlich gegen Rückkopplungen, Du kannst Dich damit quasi direwkt vor die PA-Boxen setzen. Unpluuged allerdings sehr dünn, ist halt ausdrücklich für die Bühne konzipiert.
    Listenpreis im Moment glauibe ich um die 1700, Internetpreis ca 1200, Straßenpreis um die 900.
     
  11. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 22.10.07   #11
    In gewisser Weise ähnlich der Variax :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping