Bühnenshow/Entertainment (Sammelthread)

f0nsl
f0nsl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.20
Registriert
28.05.06
Beiträge
56
Kekse
100
Ich habe jetzt auf die schnelle keinen passenden Thread gefunden, falls es einen gibt kann dieses Thema verschoben/gelöscht werden.

Mich würde einfach mal interessieren, wie ihr euer Publikum so animiert. Ich wollte zu diesem Thema schon längst mal den Workshop vom Rock.Büro Süd besuchen (habe es leider bisher nicht geschafft und warte jetzt, dass mal neue Termine veröffentlicht werden). Vielleicht hat ja von euch jemand mal den Workshop von David "Buffo" Völker besucht und kann hierzu ein Feedback geben, was dort alles so angesprochen wird und ob es sich lohnt diesen Workshop zu besuchen.

Ansonsten interessieren mich einfach ein paar Punkte wie:
- Was für Möglichkeiten hat man mit dem Publikum zu kommunizieren, gibt es Themen zum "Publikumssmalltalk" die sich besonders anbieten?
- Gibt es Showelemente die ihr euch mal gebastelt oder gekauft habt, welche ihr weiterempfehlen könnt?
- Übt ihr eine art Choreografie ein?
- Wie steht ihr zu Bühnenoutfit?
- Turnt euer Sänger auf Boxen? Schmeisst sich der Gitarrist die Gitarre um die Hüften etc...

Gerade zu beginn von Gigs hat man oft das Gefühl es wäre eine unsichtbare Mauer auf den ersten 5 Metern vor der Bühne. Wie schafft man es diesen toten Punkt möglichst schnell zu überwinden ohne nach jedem zweiten Lied das Publikum zum näherkommen auffordern zu müssen..

Zu diesem Zwecke fände ich einen Sammelthread recht hilfreich. Vielleicht kann man sich ja gegenseitig Anregungen geben.
 
Eigenschaft
 
S
Sammmy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.16
Registriert
30.03.11
Beiträge
642
Kekse
423
Hallo, wir sind eine Junge(im schnitt 20) Coverrockband. Wir spielen Sachen wie Anouk, RHCP, Gun, Kid Rock...
Wir haben schon für jeden Song ein wenig Show eingeplant. Schaut ziemlich schlecht aus, wenn nichts auf der Bühne passiert.

Oft versuchen wir etwas von der Originalshow abzuschauen:
mal als beispiel:
schau dir den Bassist bei 1:10 an http://www.youtube.com/watch?v=JvYvsawlMNs
oder hier Anouk wenn die Sängerin beim Solo ein bisschen umherläuft: http://www.youtube.com/watch?v=58mT8BSTxsI
es sollte halt nicht zu aufgesetzt und zu gezwungen aussehen, man sollte es aber auch nicht übertreiben mit der Show.
man muss halt schauen wie es zur Location passt.

Wenn die Musik gut ist und es den Leuten gefällt macht das Puplikum meißt von selbst mit.
Viel kann man lernen wenn man sich ein paar Videos auf Youtube anschaut
 
Mod-Paul
Mod-Paul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.17
Registriert
01.08.08
Beiträge
3.120
Kekse
30.878
Ort
One step beyond
- Was für Möglichkeiten hat man mit dem Publikum zu kommunizieren, gibt es Themen zum "Publikumssmalltalk" die sich besonders anbieten?
Man kann "alles" mit dem Publikum machen, wenn man in der Lage ist das was man tut auch dementsprechend zu präsentieren. Es muss zu einem passen, d.h es sollte authentisch wirken.
- Gibt es Showelemente die ihr euch mal gebastelt oder gekauft habt, welche ihr weiterempfehlen könnt?
Der Pflichtfilm hier für: Spinal Tap :) Auch hier gilt das die Dinge, die man sich kauft oder bastelt nicht peinlich aussehen. Selbstgemalte Boxenattrappen, etc.
- Übt ihr eine art Choreografie ein?
Ganz schweres Thema. In einer der Bands, in denen ich spiele, werden solche Choreos eingeübt. Das sieht solange gut aus, solange sich jeder an die Schritte hält. Wenn einer aus der Reihe tanzt wird´s wieder peinlich.
- Wie steht ihr zu Bühnenoutfit?
Hier muss man als Band einen gemeinsamen Nenner finden. Entweder individuell. Da kann dann jeder machen was er will. Oder man stimmt sich aufeinander ab. Da ist aber Vorsicht geboten. Es gibt immer ein/zwei Leute in der Band die dann eher "verkleidet" aussehen. Auch hier gilt das Outfit sollte zu den Bandmitgliedern und zur Band passen. Stellt euch Angus Young in einem gelben Samtanzug vor. Oder Hetfield in Leggins, Lemmy in Latzhose, usw ;)
- Turnt euer Sänger auf Boxen? Schmeisst sich der Gitarrist die Gitarre um die Hüften etc...
Ich habe unseren Sänger mal nach längerem Suchen unterm Bühnendach auf den Lichttraversen herumkrabbeln sehen. Er war halt gern unterwegs. Aber er hat´s auch drauf gehabt. Ich selbst bin schon mit Gitarre auf Boxen geklettert, von der Bühne gesprungen, etc. Das kann man alles machen. Nur sollte man beim Springen z.B. nicht wie ein nasser Sack auf dem Boden aufprallen ;)
Gerade zu beginn von Gigs hat man oft das Gefühl es wäre eine unsichtbare Mauer auf den ersten 5 Metern vor der Bühne. Wie schafft man es diesen toten Punkt möglichst schnell zu überwinden ohne nach jedem zweiten Lied das Publikum zum näherkommen auffordern zu müssen..
Da gibt es ein paar Grundregeln.
- Man muss überzeugt sein von dem was man macht und spielt. Man darf nicht nur so tun, sondern sollte 100% dahinter stehen. Man kann wirklich - und dafür gibt´s etliche Beispiele - den letzten Sch... spielen und machen, solange einem das Publikum das glaubt.

- Augen- und Sichtkontakt nicht scheuen. Wenn es sich bei der Band um eine Wir-gucken-alle-auf-den-Boden-Band handelt, braucht die sich nicht zu wundern, wenn sich nicht so richtig der Kontakt zum Publikum herstellen lässt.

- Auswendig gelernte Sprüche und Ansagen. Man kann und sollte sich schon zurecht legen, was man wann und wie sagt. Aber es sollte nicht wie aufgesagt klingen. Und vorallendingen muss es laut und deutlich sein. Ein Techniker sagte mal zu einem Sänger. Die Ansagen müssen so gesprochen werden, als ob Du auch den Typen an der Kasse damit noch erreichen möchtest. Auch hierbei: Nicht auf den Boden gucken, sondern den Kontakt zum Publikum suchen.

- Feste Setlist. Das bedeutet nicht auf der Bühne anfangen darüber zu diskutieren, ob man lieber "die lahme" Nummer weglassen sollte.

- Unnötige Pausen vermeiden. Das Publikum will unterhalten werden und nicht dem Gitarristen stundelnag zuschauen müssen, wie er eine Gitarre wechselt, einen neuen Sound einstellt (und den ausgiebig ausprobiert), dem Bassisten lang und breit die Tonart erklärt, usw

to be continued...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Eternitys Child
Eternitys Child
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.19
Registriert
03.12.11
Beiträge
494
Kekse
3.639
Ort
München
ich habe das problem, dass ich so ziemlich der einzige bin, der auf der bühne irgendwas machen würde. da die anderen nur dumm rumstehen, bewege ich mich auch nicht sonderlich, da ich ja nicht der einzige sein will, der was macht. wie kann ich die anderen zum "mitmachen" motivieren? haben in der nächten zeit einen wichtigen gig und ich möchte es irgendwie schaffen, dass sich alle bewegen.
 
DeadHonor
DeadHonor
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
29.03.21
Registriert
04.10.08
Beiträge
3.368
Kekse
22.068
Ort
Bad Oldesloe
Ansprechen, unbedingt mit den anderen reden und evtl. im Proberaum das Auftreten üben.
Wir haben zum Beispiel bei den Proben einfach mal gefilmt und nachher geschaut was wir besser machen können.
Natürlich müssen alle auch Bock dazu haben und es sich trauen ;)
Und vielleicht solltest du einfach anfangen Show zu machen, evtl. spricht es die anderen dann so an, dass sie mitmachen.
Oft braucht es erstmal einen der anfängt.

Gruß,
Markus
 
Tripp Den Store
Tripp Den Store
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.16
Registriert
11.06.09
Beiträge
165
Kekse
451
Wir haben unsere Gigs früher oft von Freunden/Bekannten filmen lassen (wenn möglich) und so dafür gesorgt, dass jeder selber sieht, was er besser/spannender machen kann. Vom anfangsnoch sehr steifen rumstehen, sind wir nun sehr weit entfernt und sogren für eine mMn gute Bühnenshow bzw etwas Bewegung.
 
T
t-i-g
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.17
Registriert
19.05.09
Beiträge
36
Kekse
0
Wenns dann mit der Show läuft, könnte man ja mal an Lichteffekte bzw ne passende Lichtshow denken. Das Publikum würde es dir danken.
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.258
Kekse
19.420
Wenn sich Leute auf der Bühne nicht bewegen, das lasst sie. Wenn sie es nicht selbst wollen, dann kann mans nicht ändern. Nichts ist schlimmer als etwas aufgesetztes. Alles was auf der Bühne passiert muss überdeutlich und überzeichnet sein, sonst bekommt es das Publikum gar nicht mit. Somit wirken Dinge, die ohne wirkliche Überzeugung mitgemacht werden, meist peinlich und "schwach".
Kennt man vielleicht, wenn man mal nen Auftritt mitgefilmt hat: Man meint das man volle Kanne abgegangen sei, aber aufm Video siehts dann doch irgendwie gehemmt aus...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.589
Kekse
68.743
Ort
Bognor Regis, UK
Ist sehr individuell. Es gibt Künstler, die stehen gaaanz allein da vorne und stehen auch nur rum und auch ohne große Leinwände und Shows ist das Publikum mit offenem Mund da und findet's geil. Wenn man so eine(n) als Sänger(in) hat, ist der Rest der Band eigentlich total wurscht. Die können machen, was sie wollen - schaut eh keiner hin. Das Thema "Präsenz" auf der Bühne ist wichtiger als "Show" - wenn ich selbstsicher da stehe und spiele/singe und offensichtlich Spaß dran habe, mich über das Publikum freue - dann geht der Kreislauf los, wo man die Energie vom Publikum aufnimmt und wieder rausbläst, damit umso mehr zurückkommt.

Wenn alle mehr oder weniger gezwungen/unkontrolliert rumhotten kann das genau andersrum gehen.

Denn: Der durchschnittliche Mensch im Publikum hört geschätzt 95% der musikalischen Fehler nicht - aber die menschlichen Sensoren für Körpersprache sind dagegen so fein, dass er selbst ein 5% Unwohlseinsgefühl des Gitarristen hinten links aufnimmt und das seine Wahrnehmung der Performance beeinflusst.

Grundsätzlich - überzeugt sein von dem, was man tut (inkl Fehler - ignorieren und schlimmstenfalls weglachen, bloß nicht ernst schauen oder aus der Bahn werfen lassen), Kopf hoch und ins Publikum, Augenkontakt, auf der Bühne mit den Bandkollegen Spaß haben... üben üben üben!
 
F
Frau am Bass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.12
Registriert
21.06.12
Beiträge
2
Kekse
0
ich habe das problem, dass ich so ziemlich der einzige bin, der auf der bühne irgendwas machen würde. da die anderen nur dumm rumstehen, bewege ich mich auch nicht sonderlich, da ich ja nicht der einzige sein will, der was macht. wie kann ich die anderen zum "mitmachen" motivieren? haben in der nächten zeit einen wichtigen gig und ich möchte es irgendwie schaffen, dass sich alle bewegen.

Wenn Du wirklich was machen willst, mach es! Hauptsache Du fühlst Dich dabei wohl.
Stell Dir vor, bei AC/DC würden alle so abgehen wie Angus... wäre irgendwie affig.
Umso cooler, dass die Rhythmusgruppe hinten kompakt steht, das gibt ihm Raum für seine unglaubliche Show:
http://www.youtube.com/watch?v=TfxOapBZ3bg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
E
eRKa84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.13
Registriert
09.04.11
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Leipzig
Hey...
Also das wichtigste ist ja, dass ihr euch wirklich wohl auf der Bühne fühlt... Wen einer nicht so über die Bühne springen will wie der andere dann lass ihn halt... Und vorallem müssen die Leute sehen, das ihr Spaß habt... wir ärgern uns gern auch mal gegenseitig auf der Bühne... Aber auch nix geplantes... Beispielsweise ein Schluck aus der Wasserflasche nehmen und dabei seinen Gitaristen "bespucken" also wisst ihr was ich meine... Man muss halt einfach Boch haben und das merken die Leute... Man muss sich trauen... und der Rest kommt mit der Zeit...
 
Neuling
Neuling
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.20
Registriert
16.04.04
Beiträge
1.522
Kekse
2.275
Ort
uʍoʇuʍopǝpısdn
Ja, sich trauen und Spaß haben ist ein gutes Stichwort.
Natürlich muss nicht jeder wie von der Tarantel gestochen über die Bühne fetzen, die Gitarre mit den Zähnen spielen und auf dem Drumhocker einen Handstand machen, aber nur rumstehen ist in meinen Augen definitiv zu wenig.
Wenn die Musiker auf der Bühne keinen Einsatz zeigen, kann ich mir die Musik auch auf CD anhören.

Dabei muss wie gesagt nicht immer irgendeine sportliche Leistung auf der Bühne abgerufen werden, auch die Körpersprache und Mimik machen hier viel aus.
Das Gesicht verziehen sieht beispielsweise vielleicht doof aus, zeigt dem Publikum aber, dass der Musiker die Musik "spürt".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben