Bünde selbst Auswechseln?

von *DoctoR*, 28.08.05.

  1. *DoctoR*

    *DoctoR* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Waldshut-Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 28.08.05   #1
    Hallo Zusammen :)
    Ich wollt mal fragen, ob es schwierig ist, die Bünde selbst auszuwechseln und wie das genau funktioniert und was man für Wekzeug braucht. Ich hab ne Epiphone Paula, was bräuchte ich da genau für Bünde? Die, die jetzt drauf sind, sind ziemlich weich, also will ich sehr harte.
    Wenns dann doch zu schwierig ist, lass ichs machen. Wieviel kostet so ein Bundwechsel etwa, bei einer Paula, mit Binding?
    Ach ja, ich hab die Gitte erst sein nem 3/4 Jahr und die Bünde sind an manchen Stellen so weit unten, das man hin und wieder beim sliden hängen bleibt und die Hornhaut abgeschabt wird :D . Hab auch schon probiert, die Unebenheiten mit 000000 Stahlwolle (oder wie die heisst) wegzuschleifen, hat aber nicht viel gebracht.
    Ich werd jetzt schon noch ne Weile so spielen, bis sie komplett unten sind und man gar nicht mehr spielen kann, aber ich will halt schon mal informiert sein :) .
    Suchmaschine wurde benutzt, aber sie hat nicht das ausgeworfen, was meine Fragen beantworten würde ;)
    Ich hoffe auf informative Antworten

    MfG DoC
     
  2. Zanter

    Zanter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.08.05   #2
    hmmm.... könnte doch problematisch werden.
    ich hab da keine ahnung von aber ich weiss das die bundstäbchen mit kleinen "haken" im holz drinne sind. also du würdest evtl das holz beschädigen. aber mal gucken was jemand mit mehr ahnung sagt


    mfg Zanter
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 28.08.05   #3
    Ich würd die erstmal Abrichten lassen (70€) und komm ja nicht auf die idee die selbst zu schleifen, das kann in's auge gehen, denn die müssen exakt gearbeitet sein... Neubundierung bei einer Epiphone Les Paul (sofern nicht Elitist/Elite) lohnt sich meist nicht, denn das kostet etwa 210 €uro.

    MfG
     
  4. *DoctoR*

    *DoctoR* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Waldshut-Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 28.08.05   #4
    Hm, das ist ja sch***** teuer, das muss man doch selber machen können.
    Kann ja nicht sein, das ich mir jedes Jahre ne neue Gitte kaufen muss.
    Naja sie hat 400€ gekostet, ich würd glaub die Bünde wechseln lassen und keine neue kaufen, sie ist mir halt schon ans Herz gewachsen :) .

    Kann mir sonst noch jemand helfen?

    MfG DoC
     
  5. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 29.08.05   #5
    Hier wurde schon mal in anderen Themen erwähnt das man diese winzigen unebenheiten vorsichtig rausfeilen kann, wenn ich mich recht erinner, bzw. könnte man halt nur die betroffenen Bünde wechseln und diese dann den anderen anpassen, sicherlich günstiger als eine Komplett-Neubundierung ;)


    mfG
     
  6. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 29.08.05   #6
    Klar kann man das selbst machen, solange man nicht wirklich 4 linke Hände hat. Eine Anleitung findest du zB bei www.rockinger.com auf Workshop. Da wird auch auf Gitarren mit Binding eingegangen, das ist schon komplizierter als ohne Binding. Du musst ca mit 20€ für die Bünde rechnen, 15€ für die Bundfeile, Abrichtstein für 20-30€ (kannst aber auch Schleifpapier auf Holzklotz kleben), etwas Schleifpapier und die Stahlwolle.
    Zur Not kannst du ja dann das Bundservice im Nachhinein noch beim Gitarrenbauer machen lassen und die Bünde selbst wechseln.


    Allerdings kann ich fast nicht glauben, dass du in nur einem Jahr die Bünde runtergespielt hast, was war denn das für eine Epi?!
     
  7. *DoctoR*

    *DoctoR* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.11
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Waldshut-Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 29.08.05   #7
    Hm, ich glaub, ich lass es mir doch lieber machen :o . Das ganze sieht ja schon extrem Zeitaufwendig aus und ich will nichts falsch machen und mir die Gitarre versauen.
    Und ich finde es ja selber komisch, das die Bünde, so schnell unten sind, das Material ist einfach extrem weich, das reibt sich runter wie Butter :mad: .

    Danke für die Hilfe :great:

    MfG DoC
     
  8. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 29.08.05   #8
    ähem blöde idee: hast du nicht probiert zu deinem musikladen zu gehen und dich zu beschweren? aus kulanzgründen müssten die dir zumindest im preis runtergehen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping