Bugera 1990 2 Röhren rausnehmen?

von 3astard, 06.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. 3astard

    3astard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    491
    Erstellt: 06.03.12   #1
    Hi zusammen,

    lassen sich beim Bugera 2 Röhren einfach rausnehmen?

    Spiele den Kasten ohnehin nur auf 60watt

    Danke für die antworten.
     
  2. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    6.847
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.770
    Kekse:
    13.036
    Erstellt: 06.03.12   #2
    Hallo,
    in der Regel lassen sich 2 von 4 Röhren rausnehmen.
    Entweder die inneren oder die äußeren.
    Dadurch ändert sich aber die Impedanz.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. 3astard

    3astard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    491
    Erstellt: 06.03.12   #3
    ah ok, dann lass ich ihn besser so. thxx
     
  4. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    6.847
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.770
    Kekse:
    13.036
    Erstellt: 07.03.12   #4
    so schlimm ist das nicht.
    Angenommen du arbeitest mit dem 8 Ohm Ausgang, die Box hat logischerweise auch 8 Ohm.
    Jetzt ziehst du 2 Röhren ab.
    Die Impedanz am 8 Ohm Ausgang wir jetzt 16 Ohm, die Impedanz am 4 Ohm Ausgang wir jetzt 8 Ohm.
    Du muss jetzt deine 8 Ohm Box an den 4 Ohm Ausgang anschließen, de der jetzt 8 Ohm hat.
     
  5. shadow_dreams

    shadow_dreams Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    620
    Erstellt: 07.03.12   #5
    Da hak ich mich mal auch gleich mit ein ;D
    Hab nen 333xl (Topteil) und wollt fragen ob das da auch geht.
    Gezogen sind die beiden äüßeren Röhren schon, auch hab ich ihn von 8 auf 4 Ohm umgestellt, aber ich mag ihn irgendwie jetzt nicht
    anmachen :D Gibs da bedenken, oder kann der mir dabei verrecken?
     
  6. Insurrection

    Insurrection Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    25.06.17
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.580
    Erstellt: 07.03.12   #6
    Interessante Sache, über die ich noch nie nachgedacht habe. Lässt sich das bei Topteilen so einfach realisieren?
    Oder muss eine bestimmte Bauart vorliegen?
    Kann jemand was über positive/ negative auswirkungen berichten?

    Grüße
     
  7. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 08.03.12   #7

    Ich frage mich gerade, ob das wirklich bei jedem Amp so einfach machbar ist, da Röhren raus zu ziehen. Bei meinen Amps steht das in der Gebrauchsanweisung (z.B. bei meinem H&K Trilogy) sogar extra drin, dass ich zum Beispiel die äußeren oder inneren Endstufenröhren ziehen kann, um die Leistung zu halbieren. Ebenso sind da sogar die veränderten Impedanzen der Boxenanschlüsse beschrieben. Allerdings wenn dies bei den Bugera-Amps nicht explizit in der Gebrauchsanweisung drinnen steht, frage ich mich gerade, ob das bei allen Röhrenamps wirklich ohne Probleme geht und deswegen vlt. nicht erwähnt wird in der Gebrauchsanleitung, oder ob dafür irgendwie eine Funktion wie Autobias oder was weiß ich was vorhanden sein muss, damit man das problemlos machen kann. Oder ob sonst irgendwelche Spezifikationen vorliegen müssen ...:gruebel:

    Kann das Problem vlt. irgendwer mal ganz genau erörtern? Und vlt. auch erklären bei welchen Amps ich das machen darf und ob es Amps gibt, bei denen ich das nicht tun sollte?!
     
  8. shadow_dreams

    shadow_dreams Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    620
    Erstellt: 08.03.12   #8
    +1 :D

    Naja, Autobias haben die Bugeras ja (Infinium Serie, aus der auch meiner ist).
    Aber ich glaube bei mir war gar keine Manual dabei:er_what:
    Naja, ich such nachher mal :D
     
  9. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    6.847
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.770
    Kekse:
    13.036
    Erstellt: 08.03.12   #9
  10. physikmatze

    physikmatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.07
    Zuletzt hier:
    18.04.14
    Beiträge:
    557
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    3.581
    Erstellt: 08.03.12   #10
    Hi,

    das geht auf KEINEN FALL bei allen Röhrenamps!
    Be Verstärkern mit Kathodenbias (Autobias), die nur einen gemeinsamen Kathodenwiderstand für alle 4 Röhren haben geht das nicht!! Wenn man da 2 Röhren zieht, laufen die anderen viel zu heiß, bis sie den Röhrentod sterben. Beispiele sind der AC30 u.ä.

    Auch bei Amps mit Fixed Bias sollte man (wenn man langfristig nur mit 2 Röhren spielt) den Ruhestrom kontrollieren, da die Anodenspannung bei nur 2 Röhren etwas ansteigen wird.

    Grüße,
    Mathias
     
  11. Insurrection

    Insurrection Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    25.06.17
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.580
    Erstellt: 08.03.12   #11
    Ok, bei Marshall geht das wohl "einfach so". Mit "einfach so" meine aber nciht dass es problemlos funktioniert, da gibt es schon noch ein paar sachen zu beachten, und Beschädigungen werden nach Internetrecherche wohl auch nie ausgeschlossen, wenn man einfach nur 2 Röhren entfernt. die Diskussion gabs hier aber auch schon einmal, wie ich festgestellt habe: Klick mich

    Der Sound ändert sich wohl auch etwas.

    Persönliches Fazit: Da 50W nur 3dB leiser ist als 100W tut sich an der lautstärke nicht viel und mein Amp wäre immernoch überdimensionert für mein Wohnzimmer.- Also lass ich es.
     
  12. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    6.847
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.770
    Kekse:
    13.036
    Erstellt: 08.03.12   #12
    Das soll jeder für sich entscheiden.
    ich würde es auch nicht machen.
    Die Frage war ob es möglich ist
     
  13. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 08.03.12   #13
    Genau sowas in der Art habe ich mir auch gedacht ... Hätte mich auch gewundert, wenn das ganze problemlos bei jedem Röhrenamp gehen würde ... Zumindest bei meinem Trilogy geht es ja ... aber wie andere auch schon bemerkt haben ..die Änderung von 100 auf 50 Watt bringt Lautstärkemässig nicht besonders viel und klanglich, ist zumindest mein Amp mit allen Röhren drin selbst bei maximalst mgl. runtergedrehtem Mastervolume der Klang bei 100 immer noch besser als bei 50 ...warum auch immer ..


    Wenn du es auch nicht "einfach so" machen würdest, dann frage ich mich warum du dem TE erst schreibst, dass er (Zitat) "in der Regel 2 von 4" rausnehmen kann. :gruebel:

    Also lieber TE..schau einfach mal lieber in deiner Betriebsanleitung nach ob das dein Bugera-Amp einfach so mitmacht zwei Röhren zu ziehen, oder frag mal bei Bugera an ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping