Bwv 1031

von Amfortas, 09.06.08.

  1. Amfortas

    Amfortas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Hallo zusammen, ich spiele grad die Bach Sonate BWV 1031.

    In welchem Tempo (in bpm) werden die einzelnen Sätze gespielt? Habt ihr da gute Tipps, damit ich mich orientieren kann?


    Danke im voraus für die Antworten

    Liebe Grüße

    oli
     
  2. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 10.06.08   #2
    Hat der nix drueberstehen? Normal steht doch sowas wie "Allegro", "Andante", "Grave" etc.
    auf http://en.wikipedia.org/wiki/Tempo sind diese Tempi beschrieben (bin grad zu usslig, ne deutsche Seite zu finden, sorry), auch mit Metronomschlaegen.
     
  3. Amfortas

    Amfortas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.08   #3
    So einfach ist das da nicht.
    Bach lebte ja im Barock. Da waren die Tempobezeichnungen anders zu verstehen. Lento war viel weniger langsam als wenn bei Chopin Lento steht. Und Bachs Vivace langsamer als das von weber, chopin, und anderen.

    Leider kenne ich die genauo Zuordnung der Tempi in der Barock Musik nicht. deswegen frage ich hier.

    P.S.:Meine irgendwo gelesen zuhaben, dass diese Tempoangaben bei Bach eher die Art des Spiels beschreiben 8fröhlich, traurig, usw.) und dadurch wird ja Tempo schonmal auch grundlegend mit festgelegt (was schnelles ist selten sehr traurig)
     
  4. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 11.06.08   #4
    Ja und? Wenn man in google bwv 1031 eingibt, bekommt man ne ganze Menge an links. Darunter auch mit Musikbeispielen. Du bist ja ned der erste, der das spielt ;) Das koennte z.B. doch schon einen Anhalt geben. Und sonst - letztlich ist es immer Interpretationssache. Um es wirklich originalgetreu zu spielen, muss man sich glaub ich mit der Thematik extrem intensiv befassen. Und selbst dann - wir leben nu mal heute, Bach selber koennen wir leider nicht mehr fragen, wie er's nu gemeint hat.
    Da ist was dran :) Allegro ist z.B. froehlich, beschwingt, heiter. Andante gehend - wie gehst Du denn? ;) Mag natuerlich sein, dass die Leute im Barock a bisserl langsamer gegangen sind, keine Ahnung :) Wir spielen/singen im Chor die meisten Stuecke von Mozart etwas schneller als heute ueblich, weil es Aufzeichnungen gaebe, dass frueher die Werke kuerzer gedauert haetten. Mit Bach hab ich mich leider nicht befasst, ob der schneller oder langsamer gespielt hat; vielleicht findest Du ja die Auffuehrungszeiten, wenn das Stueck damals unter/von/mit ihm aufgefuehrt worden ist? Daran koenntest Du es in etwa abschaetzen.
    Ich selber bin da etwas schmerzbefreit - wir leben heute, also spiel ich es auch wie heute und ergo mit den Tempi von heute. Die geben ja einen gewissen Spielraum.
     
  5. Amfortas

    Amfortas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.08   #5
    Mit den heutigen Tempoangaben spielen, also ein Allegro bei Bach im heutigen Allegro Tempo spielen kann sehr oft aber sehr sehr schwer werden (und vollkommen falsch und schlecht klingen)
    Ein wenig sollte man sich bei den ganz alten Meistern doch an das Damalige anpassen.

    Natürlich kann ichs mir anhören, aber es geht mir ja eben darum, dass ich weiß wie welches Tempo umgesetzt wird, nicht von der Interpretation anderer her, sondern von der musikwissenschaftlichten Seite her.


    oli
     
  6. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 11.06.08   #6
    Hmm, wenn Du das von der musikwissenschaftlichen Seite her willst, ist es evtl besser, den Thred in Klassik oder ggf Musiktheorie? zu verschieben; ob die hier mitlesen ist Glueckssache. Frag mal den Mod Deines Vertrauens, wohin er/sie es schieben wuerde. Mein Bauch sagt ja Klassik :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping