Bypass Looper ohne Schnicknack gesucht (Looperwerk?)

TE335

TE335

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
25.05.15
Beiträge
1.009
Kekse
3.104
Ort
Hamburg
Frage Nr. 1, wie unterscheidet man in der Wortwahl am einfachsten die Looper, die einen Ton in Schleife abspielen von den Loopern, die eine Pedal-Kette in einzelne Schleifen verzweigt? Ist Bypass Looper korrekt für die Umschalter? Ich frage auch, weil die Suche nach dem Begriff Looper nicht eindeutig ist.

Ich suche einen Looper, um meine Pedale auf dem Board schaltbar zu machen. Dabei bin ich auf Looperwerk gestoßen, die reine Bypass Looper anbieten ohne Buffer, ohne eingebauten Tuner, ohne Midi und ohne andere Funktionen - also ein reines Schaltwerk.

Welches Looper könnt ihr mir empfehlen, wenn es rein ums umschalten geht? Ein Tuner out wäre klasse, aber es muss sonst nichts weiter können. Wer kann denn die Looper vom Looperwerk empfehlen? Mich würde der 4 oder 5fach Looper interessieren.

Die Firma Looperwerk hat ja in einem anderen Thread (https://www.musiker-board.de/threads/pedalboards-von-looperwerk.665170/) ihr Fett weggekriegt, ist das immer noch der Stand der Dinge?
 
DerThorsten

DerThorsten

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
07.01.15
Beiträge
1.158
Kekse
2.562
Ort
Wästmünsterland
Ich werfe mal den Carl Martin Octaswitch in die Runde. Der hat den großen Vorteil, bei aller analogität, mit einem Fußtritt mehrere Effekte Ein- oder Auszuschleifen. Einfach am kleinen "Mäuseklavier" anknipsen, welche Loops beim Fußtaster 1, 2, 3... aktiv sein sollen.
carl-martin-octa-switch-ii-319883.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
TE335

TE335

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
25.05.15
Beiträge
1.009
Kekse
3.104
Ort
Hamburg
Schon mal danke an alle. Das Carl Martin sieht toll aus, gibt es mittlerweile als MK III, aber doch etwas über meinem Budget. Die Looper aus UK sehen preislich und optisch gut aus, dass werde ich mal prüfen.
 
InTune

InTune

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.264
Kekse
31.025
Ort
Süd Hessen
Ohne viel Schnickschnack bedeutet aber eben auch nicht dass das dann besonders günstig wird. Viele Leute nutzen den

Das war lange eine der günstigsten Lösungen. Da gibt es aber mittlerweile in dem Preisbereich noch viel mehr.
Man muss ja das Midi Gedöns nicht nutzen (obwohl das sehr smart sein kann, damit z.B. auch Amp oder andere Midi fähige (Mulit)Effekte umzuschalten...)
 
ACIES

ACIES

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
30.09.16
Beiträge
1.577
Kekse
6.226
Ort
RLP
Kann den Harley Benton FXL8 Pro auch prinzipiell empfehlen. Habe den seit Jahren im Einsatz und schalte damit nicht nur Loops, sondern auch die Kanäle am AMP. Auch der Tuner-Out ist ganz nett.
Bleibt die Frage wie Umfangreich man es haben will.

Ansonsten kann ich aus eigener, wie immer positiver, Erfahrung @DS Custom dir empfehlen :)
der Dominik baut die Dinger sehr zuverlässig in ordentlicher Qualität für einen guten Preis.

als Beispiel: https://www.ds-custom.net/products.html#!/Looper-Switcher/c/12873106/offset=0&sort=normal
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben