CAREER E-Bass okay?

von gardengrove, 10.04.07.

  1. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 10.04.07   #1
    Moin. Was ist denn von der Firma Career zu halten?
    Ich kann da n Bass für 99 EUR kriegen, is dat okay?

    Gardengrove
     
  2. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 10.04.07   #2
    99 Euro für 'nen neuen oder gebrauchten? Mein erster Bass ist von Carrer, dafür habe ich 290 Euro (neu) gezahlt. Er ist klasse verarbeitet hat ordentliche Mechaniken und die elekronik + Tonabnehmer sind uach okay. Die Saitenlage ist recht hoch, aber ich persöhnlich finde das für den anfang gut, dann ist man mit 'ner guten Saitenlage nachher um so schneller.^^
    Dieser eine Bass kann aer schlecht stellvertretend für die ganze Firma stehen, also kann ich dir kaum sagen wie der Bass ist, den du dir holen möchtest. Im Prinzip kann man aber für 100 Euro nicht so viel falsch machen denke ich.

    Kannst du mal ien Photo von dem posten, den du dir holen möchtest? Vieleicht hilft das ja noch weiter.
     
  3. MAO!!

    MAO!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 10.04.07   #3
    Naja ich finde man kann mit 100€ recht viel falsch machen.

    Fängst du gerade erst an mit dem Bassspielen oder wäre es ein "weiteres Stück" in deiner Sammlung?

    Mein Zweitbass isn Career, hat aber damals 600 DMark gekostet, der is nich schlecht, komm mit ihm sehr gut zurecht.
    Aber bei 100€ weiss ich nich genau, wär ich vorsichtig, allein wegen Verarbeitung und Haltbarkeit.

    Hast du die Möglichkeit ihn auszuprobieren?
     
  4. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 10.04.07   #4
    Dazu muss man aber sagen, dass die hochwertigeren (>270€) Career Bässe aus Korea kommen und nicht mit den chinaprodukten vergleichbar sind!
     
  5. BlackKreator

    BlackKreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    19.06.09
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #5
    Mein erster bass war auch ein Career, hat glaub ich um die 200€ gekostet, und bin super mit ihm ausgekommen, und spiel immer noch gern auf ihm. Auf jeden Fall leicht bespielbar, Pickups usw. alles in Ordnung. Und für 100€, wäre es ja nicht so ein verlust wenn er nicht der beste ist, und die meisten kaufen sich eh nach spätestens nem Jahr den nächsten teureren Bass.

    MfG
     
  6. MAO!!

    MAO!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 10.04.07   #6
    naja wenn ich mir nach nem jahr sowieso den nächsten bass kaufe, sehe ich es schon als verlust an, da kann ich mir ja wenn ich mir sicher bin bass zu spielen, sofort nen guten mittelklassebass kaufen

    und die gibt es ab 250€ , siehe mein hauptbass Ibanez RD 300, der meinen 600DM career abgelöst hat...
     
  7. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 10.04.07   #7
    Ich hatte mal eine MM-Kopie von Career als Drittbass. Das Teil war recht ordentlich verarbeitet und ließ sich gut bespielen, allerdings hat mir der matt lackierte Hals nicht gefallen. Der Klang war leicht knurrig, war mir im Bandgefüge aber zu dünn.
     
  8. MAO!!

    MAO!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 11.04.07   #8
    wie wärs wenn gardengroove einfach mal den namen des basses nennt, damit die jenigen, die den bass kennen direkt drauf eingehen können :rolleyes:
     
  9. Arielle

    Arielle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    805
    Erstellt: 20.04.07   #9
    Hey, aber ich wollt hierfür nicht extra nen Thread aufmachen :

    Ich bin eigentlich Gitarrist, überlege aber auf bass umzusteigende bin ich am Überlegen, ob ich mir als erstbass nenCAREER CB 4 zulege, habt ihr schon erfahrungen mit diesem Bass gemacht? Wie lässt er sich spielen, verarbeitung etc....pp

    danke schon für infos:great:
     
  10. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 21.04.07   #10
    meiner erster Bass war auch von Career n Preci nachbau...der Bass ist einfach nur ultra... ich hab ihn noch aufgepimpt mit Seymour Duncan Quarterpounders. Mehr Output und mehr Druck !!! Dann noch neue Mechaniken, weil ich auf schwarze Hardware stehe. Und einige neue Pickguards (schwarz, Pearloid Weiß, Schwarz/Weiß) ich spiel immernoch gern mit ihm obwohl ich nur noch 5 String zocke. Ich weis nun garnich woher meiner kommt. Aber der Bass ist so gut wie unkaputtbar. Ich bin n zappelphillip und spring überall herum. Und der Lack hat noch keine einzige macke obwohl der schon durche luft geflogen ist und sosnt was !!! Ein perfekter Bass für einsteiger und fortgeschrittene !!!
     
  11. AndiFS

    AndiFS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    338
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    338
    Erstellt: 21.04.07   #11
    Mein Hauptbass ist eine Career. Allerdings ein etwas kostspieligerer. Ist aus Korea und hat warscheinlich recht wenig mit den billigeren aus der Retrosonic Serie zu tun.

    Wie Ryknow schon sagte scheinen die aber uach nicht schlecht zu sein. Einfach mal anspielen...
    Und mit 99€ kann mann nicht so viel falsch machen. Wird man in der Bucht warscheinlich ohne großen Verlust wieder loswerden können...
     
  12. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 21.04.07   #12
    Bin zwar hauptamtlich Gitarrist, aber mein erster und einziger Bass, auf dem ich auch gerne spiele ist auch ein Career für 250 Euro. Der ist echt sehr solide und ordentlich. Also klar, es gibt Besseres aber für den Preis ein wirklich ordentliches Instrument.

    Der ist hier in der Gegend scheinbar ein echter Verkaufsschlager ^^
    Meine ehemalige Schule hatte den als Schulbass, ein Kumpel hat auf dem das Bass spielen angefangen und das sind nur die Fälle von denen ich weiss ;)

    Ob jetzt ein Modell für 100 Euro auch das Wahre ist sei mal dahingestellt, aber die Firma ist sicher nicht verkehrt!
     
  13. MightyLeberwurst

    MightyLeberwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.08
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.04.07   #13
    Ich spiel den Career CB89, der hatte mich damals 350€ gekostet, aber ich bin dermaßen zufrieden mit dem Teil, das ich mir in absehbarer Zeit wohl nix anderes kaufen werde. Sieht cool aus, klingt echt toll (nicht nur über tolle Verstärker) und in Sachen Spielbarkeit hatte ich damals beim Testen nix besseres in die Finger bekommen, auch im etwas höheren Preissegment nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping