Casio Privia PX-830

  • Ersteller der_gast
  • Erstellt am
D
der_gast
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.10
Registriert
25.05.10
Beiträge
6
Kekse
0
Hi.

Ich wollte mir ein Digitalpiano bis ca. 1200€ zulegen und habe mir das Casio Privia PX-830 ausgesucht.
Die Bewertungen, die ich bisher gefunden habe, sind zwar gut, aber ich habe kaum welche gefunden, ausführliche Reviews sogar überhaupt nicht. Andere Privia-Modelle (z.B. PX-130) werden immer mal wo empfohlen, aber das PX-830 findet nicht viel Beachtung. Da stellt sich mir nun, vor allem, weil Casio ja nicht unbedingt die Marke ist, die man jetzt mit guten Digitalpianos in Verbindung bringt, ob dieses Modell tatsächlich sein Geld wert ist, oder ob für einen ähnlichen Preis nicht noch eines mit besserer Tastatur zu bekommen ist?

Freue mich auf Antworten.

MfG
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Was hast du denn bereits an Konkurrenten ausprobiert, die du schlechter fandest als das PX830? Im Bereich von 1200€ gibts es ja doch einige, z.B. Kawai MP5 und ES6, Roland FP4 und RD300GX, Yamaha CP33 (falls du noch eins findest, die Nachfolger sind schon auf dem Markt)...
 
D
der_gast
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.10
Registriert
25.05.10
Beiträge
6
Kekse
0
Hi.

Kannst du mir sagen, wie die Tastatur des PX-830 im Vergleich zu den anderen abschneidet? Ich kann zwar alle in diesem Preisbereich durchprobieren, aber ich habe keine Erfahrung zu beurteilen, welches nun am nähesten an ein echtes Klavier herankommt.
 
nyda
nyda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.11
Registriert
22.12.09
Beiträge
112
Kekse
120
"Ein echtes Klavier" sagt sich immer so leicht, aber die fühlen sich auch alle unterschiedlich an, je nach Alter und Marke und Typ.
Ich denke die genannten Modelle sind alle so gut, dass dir ein möglicher Umstieg auf ein akustisches Gerät nicht schwer fallen sollte. Mehr Umgewöhnung als die Tasten werden vermutlich eh die Pedale benötigen, nach denen aber irgendwie nie einer fragt. :)

Ich würde sie einfach anspielen, am besten mehrmals aber wenn möglich je alle Modelle unter den gleichen Bedingungen und dann nach Tastatur und Klang entscheiden. Was bringts wenn sich das eine Modell ein wenig mehr wie der Vergleichsflügel anfühlt, wenn dafür der Klang nicht dein Geschmack ist.
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
So ist es. Die Frage ist nicht, was am klavierähnlichsten ist, sondern was dir am besten gefällt ;)
 
D
der_gast
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.10
Registriert
25.05.10
Beiträge
6
Kekse
0
Hi.

Danke für eure Antworten. Ich habe mittlerweile neben dem PX-830 noch das Roland F-110 in die engere Auswahl mitaufgenommen.
Dieses hat ja eine Nachbildung der Saitenresonanzen, was das PX-830, soweit ich weiß, nicht hat. Dieses hat dafür drei Sensoren in der Tastatur, wobei ich keine Ahnung habe, ob das tatsächlich einen Vorteil bringt. :confused:
Außerdem habe ich gelesen, dass beim Casio Tasten manchmal etwas "wacklig" sind.
Die Pedale des Roland sind wohl stufenlos regulierbar, aber das ist beim Casio auch so, oder?

MfG
 
cikl
cikl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
1.903
Kekse
6.472
Ort
Nidderau
Anhand der technischen Daten macht es keinen Sinn eine Auswahl zu treffen. da nehmen sich beide auch nicht viel. Du musst einfach ausprobieren welches dir besser liegt. Sind für den Preis beides sehr schöne Geräte.
 
nyda
nyda
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.11
Registriert
22.12.09
Beiträge
112
Kekse
120
Kenn das Casio nicht, aber das F-110 hab ich hier und die Pedale haben so einen Bereich in dem der Ton nicht sofort abgebrochen wird, aber auch nicht so lange hält als wenn man es weiter durchtreten würde. Ist allerdings nur ein ganz winzig kleiner Punkt, beim richtigen Klavier würden die Dämpfer da wohl mit dem Filz gerade so ein bischen die Saiten streicheln. Außerdem verstummt der Ton nicht völlig wenn man das Pedal nur ganz kurz (wirklich kurz) mal anhebt. Glaube das dürfte beim richtigen Klavier ähnlich sein.

Was die Tastatur vom F-110 angeht, dort haben die schwarzen Tasten auch ein bisschen Spiel, so dass sie leicht ... "klappern" ist eigentlich schon zu viel gesagt. Jedenfalls hört man dann, dass man eben doch nur Plastik unter den Fingern hat. Bekommt man allerdings nur mit, wenn man den Ton sehr leise dreht und fff spielt :)

Die Saitenresonanzen gefallen beim F-110 recht gut. Es hat sowohl "Dämpferresonanz", bei der alle Saiten mitschwingen wenn man das Pedal tritt (bzw wohl alle ober/untertöne, aber so genau kenn ich mich da nicht aus) als auch richtige Saitenresonanz für einzelne Saiten. Wenn du also C4 langsam drückst und hälst, ohne das ein Ton kommt und dann dazu C3 kurz anschlägst, schwingt C4 weiter nachdem du C3 losgelassen hast.

Zum F-110 hab ich hier im Forum eh schon viel zu viel geschrieben, ggf mal nach meinen Posts suchen.:)
 
D
der_gast
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.10
Registriert
25.05.10
Beiträge
6
Kekse
0
Ich werde jetzt mal morgen oder nächste Woche irgendwann beide mal ausprobieren und mich dann entscheiden. Wahrscheinlich werde ich dann einfach das nehmen, das besser klingt. :D
Das Casio scheint allgemein etwas mehr "Komfort" zu bieten (die Bedienung z.B. wurde beim Roland ja oft als Kritikpunkt erwähnt), wie z.B. Ivory Touch.

Noch eine Frage:
Bei Casio lese ich zum Privia PX-830:
Das PX-830 setzt den hochwertigen Klang eines Spitzen-Konzertflügels mit erstklassigen Reverb-Effekten digital in Szene. Die Simulation der Saitenresonanzen über den CASIO-Effekt "Acoustic Resonance" macht das Klangerlebnis vollkommen.

Ist das vergleichbar mit den Resonanzeffekten des Roland F-110?
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Ich werde jetzt mal morgen oder nächste Woche irgendwann beide mal ausprobieren und mich dann entscheiden. Wahrscheinlich werde ich dann einfach das nehmen, das besser klingt. :D
Ernst gemeinte Frage: Warum nur die beiden?

Das Casio scheint allgemein etwas mehr "Komfort" zu bieten (die Bedienung z.B. wurde beim Roland ja oft als Kritikpunkt erwähnt), wie z.B. Ivory Touch.

Noch eine Frage:
Bei Casio lese ich zum Privia PX-830:


Ist das vergleichbar mit den Resonanzeffekten des Roland F-110?
Das ist nur Marketing-Blabla. Saitenresonanz haben mittlerweile die meisten Geräte (zumindest in dieser Preisklasse) und der Effekt ist viel zu klein, um einen echten Unterschied zu machen. Wahrscheinlich würde man nicht einmal merken, ob die Saitenresonanz aktiviert ist, wenn man sie nicht auf maximale Lautstärke stellt und dann direkt A/B-vergleicht.

Ich kann da nur cikls Aussage bestätigen: Achte nicht so sehr auf die technischen Daten, denn abgesehen davon, dass die häufig garnicht so technisch sind (sondern eben Marketing), gibts auf der technischen Seite auch nur ziemlich wenige Unterschiede. Die eigentlichen Unterschiede liegen in der Abstimmung der Sounds und der Bespielbarkeit der Tastatur, und das sind die Dinge, auf die du achten musst. Technische Daten sind höchstens interessant, wenn es beispielsweise um die Midi-Implementierung oder die anzahl der anschließbaren Pedale geht...
 
D
der_gast
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.10
Registriert
25.05.10
Beiträge
6
Kekse
0
Habe mir heute beide mal "live" angehört und das Roland hat mich klanglich doch deutlich mehr überzeugt, weshalb ich mich für dieses entschieden habe. Und ich muss sagen, ich bin zufrieden. :D
[COLOR=#000000 ! important][FONT=Arial ! important][/FONT][/COLOR]
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben