cd selbst rausbringen

von pönk, 26.09.06.

  1. pönk

    pönk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    2.12.11
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #1
    hi, wenn ich ne punk-cd selbst rausbringen will, und damit mailorder etc. bestücken will, was muss ich dabei beachten? wenn ich so 500 stück pressen lassen will... hat jemand erfahrung mit quasi "auf eigenem label rausbringen"?
     
  2. pönk

    pönk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    2.12.11
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #2
    bzw. ist das hier die richtige kategorie dafür oder gibts da noch ne andere?
     
  3. x7secondsx

    x7secondsx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 26.09.06   #3
    erstmal brauchste gut 700kröten für das pressen.meist sind in dem preis cover und jewelcases mit drin - is aber nich immer so! ich geh ma davon aus, dass du schon ordentliche aufnahmen hast...ansonsten kosten die dich mind nochma 300€ es sei denn du haste kontakte...
    dann gibts mehrere möglichkeiten. wenn deine cd's bei diversen mailordern verkauft werden sollen musst du jeden einzelnen anschreiben, da du kein label und somit keinen vertrieb hast. in alle mailorder wirst du es also nich schaffen.
    ne andere möglichkeit is auf mailorder zu scheißen und den ganzen krempel einfach selbst zu verkaufen. dann haste allerdings auch den stress ;)
    in beiden fällen is werbung das a und o. die beste werbung ist live spielen, also ne tour machen...möglichst mit ner bekannten band.
    es gibt auch kleine label wie "rising riot rec." die deine cd nur vertreiben. sie bezahlen dir also weder produktion noch studio, aber sie übernehmen die komplette promotion und booking. meiner meinung nach is das der beste weg ne cd rauszubringen. n label finden, dass alles für dich tut und das zu akzeptablen bedingungen, is äusserst schwierig, da es zu viele bands und zu wenig gute label gibt. und ne cd komplett diy zu machen wäre mir persönlich einfach mal zu viel aufwand ;)
     
  4. pönk

    pönk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    2.12.11
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #4
    ...wenn ich ne 4-track-CD mailordern anbiete, was für nen EK (Einkaufspreis) soll ich denen anbieten, damit es für die interessant wird, und hat jemand plan, wieviel prozent der VK (Verkaufspreis) vom EK normalerweise so (bei CD's) ist?
     
  5. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    768
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    400
    Erstellt: 26.09.06   #5

    würde es so billig wie möglich machen, sonst biste du schnell "kommerz" :D
     
  6. Else-Trude Unruh

    Else-Trude Unruh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.07
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 26.09.06   #6
    der Punkt ist wohl eher, dass die Mailorder gerade bei unbekannten Bands ein finanzielles Risiko tragen, da nicht abzusehen ist, ob die Silberlinge überhaupt an den Mensch gebracht werden kann. Wenn das ganze für die Mailorder/ Distros ein geringeres finanzielles Risiko birgt, sind wohl auch mehr dazu bereit, dieses "Experiment" zu wagen.
     
  7. pönk

    pönk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    2.12.11
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #7
    @Anarcho-Fuzzi: haste ne homepage oder kontaktadresse von rising riot rec.?
     
  8. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 26.09.06   #8
    Selber rausbringen ist so eine Sache. Die Kohle haben ist noch das geringere Übel. Da dir aber ohne Distro/Label so gut wie keine Vertriebswege offen stehen, bzw. selbige erst mühsam aufgestoßen werden müssten ist eher davon abzuraten.

    500 Tonträger, bloß um damit über die Dörfer zu ziehen und ein/zwei Exemplare pro Konzert unter die Leute zu bringen, da bleibst du alleine unter Garantie drauf sitzen.
     
  9. ExcessiveClaptra

    ExcessiveClaptra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    14.05.07
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.06   #9
    Mal nebenbei:
    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Mailorder und Distro?
     
  10. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 27.09.06   #10
    Eine Mailorder kauft dir die CDs nicht ab. Das läuft so das du die CDs dort hinschickst und dann eine Frist ausmachst bis wann die cds verkauft werden sollen. alles was bis dahin nicht verkauft wurde wird an dich zurück geschickt. In gewissen abständen bekommst du dann von dem Mailorder Geld für die verkauften cds.
    Bei einer 4-Track-Cd wirst du aber kaum Erfolg haben. Demo-CDs(so wird deine CD wahrscheinlich beurteilt werden) werden von kaum einem Mailorder angeboten.

    Wir haben unser erstes Album auch nur im Eigenvertrieb auf Konzerten verkauft und sind in ~3 Jahren ca. 350-400 Stück losgeworden(Auflage 500 Stück).
     
  11. x7secondsx

    x7secondsx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    29.07.15
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    612
    Erstellt: 27.09.06   #11
    von dem "rausbringen" einer demo würde ich auch abraten...die teile sind a) nich zum verkaufen da, sondern zur demo(nstration) eures könnens/sounds und b) kriegt man die teile auch locker als schick aufgemachte cd-r's bei gigs unters volk,wenn ihr gut seid ;)

    ansonsten stimme ich allem was oben genannt wurde zu...

    rising riot kannste im netz finden unter ...::::Rising...Riot...Records::::...
    die machen aber eher hardcore...
     
  12. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 28.09.06   #12
    hab schon mehrere rausgebracht, selbst produziert, pressen lassen durch eigenfinanzierung. reich wirst du dadurch nicht. jedoch kannst du damit rechnen, dass das gute werbung für dich ist und du mehr auftritte bekommst, falls du das damit erreichen willst. der großteil wird ohnehin nicht verkauft, sondern eher verschenkt. wenn jemand interesse an der band hat für einen auftritt, dann kann man ihm ja nicht sagen "kauf meine cd", sondern die wird meist als werbegeschenk abgegeben und dann meldet sich der jenige wenn es ihm gefällt oder auch nicht. oder auch an freunde und verwandte abgegeben,sozusagen als werbung. aber das kann man mit deiner musikrichtung und auch mit deine zielgruppe nicht vergleichen, weil ich mehr auf hochzeiten spiele. solltest du jedoch fragen bezüglich günstiger pressungen oder einem guten grafiker zwecks design für die cd haben, kannst du dich gern an mich wenden.
     
  13. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 28.09.06   #13
    Dafür sind Demos da. Für "richtige" Aufnahmen, gehts ja auch ins Studio, Cover werden gedruckt. Den Aufwand wärs jetzt nciht wirklich wert, wenn man am Ende damit um sich wirft.
     
  14. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 28.09.06   #14
    Schonmal an Vinyl gedacht? Bei CDs von Bands die sich noch keinen Namen gemacht haben würde das vorziehen, alleine aus Sammelgründen ;)
    Und das mit dem 'um sich werfen' kann man auch anders vollziehen, die Mucke auf den Gigs einfach zum Presspreis anbieten, und das auch schön kundtun, das läuft zwar ohne Gewinn, ist aber noch immer besser als sie zu verschenken, außer wenn die Band wirklich grottig ist :D
     
  15. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 28.09.06   #15
    Wir haben nur vinyl...
     
  16. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 28.09.06   #16
    das problem ist, dass die meisten leute nicht mal mehr wissen, wie man einen plattenspieler bedient, geschweige denn einen besitzt...
     
  17. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 29.09.06   #17
    ..eine Schande. Wenn ich mich recht entsinne waren es neben absoluten Fanatikern die Subkulturen, egal ob Punk, Techno, Hiphopser und Rap die den Teller in den 90ern am leben hielten, die letzten Jahre stiegen stetig die Vinylverkaufszahlen, gerade im normalen Popbereich, kein wunder bei dem Kopierschutzmurks und den CD Preisen. Aber Jungpunk von heute rennt wohl lieber mit nem Ipodrum oder wie? Kranke Kapitalisten :D Vor allem wenn man bedenkt das es für genau dasselbe Geld gebrauchte Plattenspieler erster Güte gibt, die in den 80ern über 1000DM gekostet haben und wahrlich einen herrlicheren Klang haben wie jede MP3 ;) Auf meine Vinylsammlung will ich nicht verzichten, vor allem nicht bei den Schätzchen da drin :D Aber das alles zu erwähnen geht irgendwie am Topic vorbei.. naja, wie gesagt, CDs würde ich bei nem Gig liegen lassen, haben für mich keinerlei Wert (mehr)
     
  18. boxcar

    boxcar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 29.09.06   #18
    also wenn du wirklich viele leute erreichen willst, verschenk das ding als demo!

    das kann man auch schön aufmachen!

    wir haben ein 3/3 seitiges klappcover auf dickem papier gedruckt, innen noch auf karton mit filztürstoppern 'ne "aufhängung" für die cd gebastelt und das ganze dann in ne plastikschutzhülle. als cd-r haben wir so weisse ohne logo genommen und mit kartoffelstempel bedruckt.

    dazu noch nen sticker/button und du hast'n schickes päckchen, erreichst viele leute und hast trotzdem style für wenig geld:great:

    eine cd kostet uns so (inkl. sticker) ca. 60 cent...

    ich find das für ne "kleine" band den besten weg!

    später mal 'ne bunte 7" wär natürlich was leckeres:D
     
Die Seite wird geladen...