Chicken Pick- erklärung

von epiphone-andi, 21.12.06.

  1. epiphone-andi

    epiphone-andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #1
    Also unser Rythmus Gitarrist hat mir letztens ein erzählt von Chicken Pick oder so ähnlich!
    Kann mir vielleicht einer Erklären wie ich das zu spielen habe? ich hab nen video von zakk wlyde gesehn wo er das auch macht, aber ich krich das nich hin
    Nen guten Distortion habe ich übrigens:rolleyes:

    MfG
    epi-andi
     
  2. k.zwo

    k.zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.13
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #2
    Meinst du vielleicht Chicken Scratch?
    -=LINK=-

    Diese Technik findet im Funk häufigen Gebrauch.
    Da hat auch Jazziroquai ein gutes Video aufgenommen in dem Thread.

    Grüße
     
  3. epiphone-andi

    epiphone-andi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.06   #3
    YouTube - Zakk Melody

    Nein das war es nicht, schau mal in das Video wo Zakk in die hohen Lagen geht und die saiten so derbe zieht und die Gitarre richtig kreischt...
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.12.06   #4
    Chicken picking.

    Gibt paar Threads dazu im Forum, vielleicht springt der Ersatz.Suchfunktion ja drauf an.

    Problem ist, dass es verschiedene definitoionen gibt, die nichts miteinander zu tun haben. Und keine Instanz, die festlegen könnte, was es wirklich ist. Muss man sich damit abfinden...

    Googel hilft auch, da wirst du, wenn du ca 200 Seiten mit der Erklärung dazu durchgehst, auch immer auf verschiedenes stoßen. :)

    Die verbreitetste Erklärung dürfte die sein, dass Noten kurz angerissen (gezupft oder aber mit Plek) werden und sofort darauf gedämpft, am besten durch leichtes Loslassen der linken Hand. Also nicht zu verwechseln mit Palm-Muting, wo der Ton selber schon gedämpft wird.

    Wenn man dann viele schnelle solche Noten spielt, klingt das so komisch gackernd abgehackt. Tüteltüteldibdibdubdib :D

    Cleane Gitarre, versteht sich. Tele am Steg ist perfekt


    Manche Leute nennen auch normales Fingerpicking Chickenpicking, das ist aber definitiv Unsinn. Fingerpicking (nur Finger) ist einfach der Unterschied zum Hypridpicking (Plek und Finger) und zum Plektrum-Anschlag (nur Plek).
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.12.06   #5
    OK, das hat mit chicken picking gar nix zu tun.

    Das schnelle picken auf einer saite ist tremolo picking. Das schnelle Picken vertikal sieht nach Sweeping aus.

    Ansonsten ist da in dem Viedeo nix spezielles. Halt jede Menge Bends, bend releases usw.

    Kreischen tut da eigentlich nix besonders. Keine speziellen Harmonics oder so. Gelegentlich isses halt unsauber, so dass zwei Saiten gleichzeitig klingen und Töne ineinander übergehen, das gibt dann bei Zerre immer so ein Kreischen und Kratzen.

    Deshalb ist schnelles Spielen vertikal über die Saiten bei Zerre ja auch so schwer. Entweder man dämpft sauber, dann klingts abgehackt, oder man probierts legato, dann kreischts schnell. Auf einer Saite mit hammer onns und pull offs oder mit right hand tapping ist das viel leichter :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping