Chöre richtig üben

Sixx18
Sixx18
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.12
Registriert
05.03.07
Beiträge
95
Kekse
0
Moinsen

Ich hätte mal ne Frage bezüglich des mehrstimmigen Gesangs!
Und zwar - wie probt man den richtig? Angenommen ich hab 4 verschiedene Stimmen zu einem Song geschrieben, wie probt man den dann mit seinen Mitmusikern???

Sollte jeder die Stimmen auf eine CD gebrannt bekommen um diese dann zuhause zu üben oder soll man sie direkt bei der Probe vorspielen und dann sagen "mach mal" und das dann zusammen üben bis es klappt???

Bei uns ist einfach immer das Problem das der eine eben besser singt als der andere und so man für einen mehr Zeit braucht bis man es hinbekommt als bei einem der besser singen kann (logisch)

habt ihr tipps wie man effizient Chöre einstudieren kann?

LG
Sixx
 
Eigenschaft
 
S
SingSangSung
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.02.07
Beiträge
1.141
Kekse
1.422
Hi,

wenn Deine Leute bereit sind, zu Hause zu üben, dann ist das auf jeden Fall ein Vorteil, wenn jeder das schonmal übt - besonders natürlich die, die das nicht so schnell können.

Dann ist ein Übeplayback natürlich gut. Wenn sowieso jeder einen Sequenzer bedienen kann, gibst Du ihnen einfach ein Midi, wo eine Begleitung drauf ist und die Chorstimmen. Dann können sie erst mal Begleitung und eigene Stimme laufen lassen, und mitsingen. Dann die anderen Stimmen auch noch mitlaufen lassen und mitsingen - dabei die eigene Stimme lauter stellen. Dann am Schluss die eigene Stimme ausstellen und sozusagen "gegen die anderen" mitsingen.

Sehr viel besser und effektiver geht das dann noch, wenn Du selbst gut singen kannst und schonmal alle Stimmen selbst einsingst. Das ist dann einprägsamer als mit einem Midi, weil der Text dabei ist. Dann Playbacks mit den einzelnen Stimmen und mit dem Chor gesamt machen und nach ähnlichem Prinzip üben wie die Einzelstimmen.

Bei der eigentlichen Probe: Erst mal mit einer Stimme anfangen. Dann eine zweite dazunehmen, die gut dazu passt (also z.B. in Terzen läuft, keine Stimmen dazu nehmen, die in Quarten oder Sekunden laufen, das ist schwierig). Man spricht hier von geeigneten "STimmkopplungen".

Dann das weiter aufbauen.

Gruß,

SingSangSung
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben