Clipping ? Wie schädlich für den Verstärker ?

  • Ersteller Schnitter
  • Erstellt am

S
Schnitter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.09
Registriert
03.05.08
Beiträge
9
Kekse
0
Hallo

Vor kurzem hatte eine befreundete Band einen kleinen Auftritt, der Bassist spielt auf einer Transen Combo (weiß nicht genau welche, denke aber, dass das hier egal ist...), die EXTREM verzerrt hat (er spielt ohne Verzerrer o.Ä.). Jetzt meine erste Frage: Ist das das besagte Clipping ?

Und wie "schädlich" ist das ganze für den Verstärker ?
Sprich, geht der Speaker irgendwie kaputt, wenn der Amp zu oft so (zu) laut spielt ?
Oder kann ein Amp das einfach so "wegstecken" ?


Schnitter
 
Eigenschaft
 
RAUTI
RAUTI
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.407
Kekse
3.231
Ort
Melle
Das ist primär für den Speaker ungesund, aber sicherlich auch kein günstiger Betriebszustand für die Endstufe. Aber man darf sich da auch nichts vormachen: Nicht nur Clipping ist schlecht für einen Lautsprecher (besonders sicher trifft das auf Hoch- und Mitteltöner zu). Die meisten Basslautsprecher werden wohl nicht durch Clipping zerstört, sondern durch schlichte Überlastung. Wird der Lautsprecher mit einem kräftig geboosteten Bass bearbeitet, kommt er schnell an seine mechanischen Grenzen (die Schwingspule schlägt an und wird deformiert oder es kommt zu Abrissen an Zentrierspinne o.ä.). Mit einem "sauberen Signal" lässt sich der Speaker natürlich leistungsmäßig ebenfalls überfahren und thermisch zerstören.
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.08.22
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.528
Kekse
77.691
Ort
Rhein-Main
... Transen Combo (weiß nicht genau welche, denke aber, dass das hier egal ist...), die EXTREM verzerrt hat (er spielt ohne Verzerrer o.Ä.). Jetzt meine erste Frage: Ist das das besagte Clipping ? ...
Es gibt Transistorcombos, die Verzerrer eingebaut haben.
Es muss also keine schädliche Übersteuerung gewesen sein.

Ansonsten s. RAUTI
 
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
hatte gestern nen auftritt mit meinem profet 4 von warwick.der limiter war an,hat aber trotzdem oft clipping angezeigt.konnte gar net mit hinsehen.
mußte ihn aber so stark aufdrehen,sonst hätte ich mich kaum gehört.

sollte ich sowas lieber mal lassen?
 
michor
michor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.20
Registriert
04.09.06
Beiträge
292
Kekse
704
Ort
Westerstede
hatte gestern nen auftritt mit meinem profet 4 von warwick.der limiter war an,hat aber trotzdem oft clipping angezeigt.konnte gar net mit hinsehen.
mußte ihn aber so stark aufdrehen,sonst hätte ich mich kaum gehört.

sollte ich sowas lieber mal lassen?

Natürlich...

Wenn du dich (öfter) nicht hören kannst, hat dein Amp leider zu wenig Leistung...
...das kann man auf Dauer durch "volles Aufreissen" nicht kompensieren. Dein Amp wird es dir zumindest auf Dauer nicht danken.

Aber ein kleiner Hinweis: Wenn die Clipping-LED aufgeflackert hat, dann war er nicht am Übersteuern...der Profet soll bei Spitzen ja blinken. Dann ist er richtig ausgesteuert. Nur dauerhaft leuchten darf sie nicht!!
 
S
schaschlik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.14
Registriert
15.05.07
Beiträge
283
Kekse
519
Ort
amSee
hatte gestern nen auftritt mit meinem profet 4 von warwick.der limiter war an,hat aber trotzdem oft clipping angezeigt.konnte gar net mit hinsehen.
mußte ihn aber so stark aufdrehen,sonst hätte ich mich kaum gehört.

sollte ich sowas lieber mal lassen?


Meist hilft es eher, sich in der Band abzusprechen, wer welche Frequenzen betont, als stumpf aufzureißen, sobald man "sich nicht hört".
Ich kenn zwar deine EQ Einstellung nicht, aber generell zieht Tiefbass ne Menge Leistung und führt nicht wirklich dazu, dass man sich gut hört, da ist es besser die Mitten/Tiefmitten zu betonen. Hilft natürlich wiederum nix, wenn du 2 Gitarristen dabeihast, die eben jene Mitten auch betonen, das gibt Soundbrei und alle drehen auf als wärs ein Wettstreit. Also: absprechen, möglichst sinnvoll die Frequenzen aufteilen, glücklich sein.
 
S
Schnitter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.09
Registriert
03.05.08
Beiträge
9
Kekse
0
Ja gut, danke für die Antworten !
Jetzt weiß ich ja Bescheid ^^

(Er hat btw. keinen Verzerrer im Amp eingebaut, ich hab ihn gefragt, er hat ihn also wirklich einfach nur zu weit aufgerissen)


Schnitter
 
Tobi18
Tobi18
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.22
Registriert
20.12.07
Beiträge
349
Kekse
229
hmm! ich hab auch nen profet! was meinst du mit sound spitzen zwecks clip led?! verbessermich wenn mich bitte wenn ich falsch liege aber miene intension isses immer so gleichmäßig zu spielen dass diese soundspitzen nicht auftreten, sprich die led leuchted entweder bei jedem anschlag auf oder gar nicht. meine einstellungen sind am gain ca 5 und am vol 2 von glaub 10 oder so kp wie viel genau^^
sprich schadet das nu meinem top oder nich?!
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
05.08.22
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.687
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
nein....!
 
Tobi18
Tobi18
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.22
Registriert
20.12.07
Beiträge
349
Kekse
229
Mawel
Mawel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.17
Registriert
07.01.05
Beiträge
2.281
Kekse
2.728
Ort
Hannover
Natürlich...

Wenn du dich (öfter) nicht hören kannst, hat dein Amp leider zu wenig Leistung...
...das kann man auf Dauer durch "volles Aufreissen" nicht kompensieren. Dein Amp wird es dir zumindest auf Dauer nicht danken.

Aber ein kleiner Hinweis: Wenn die Clipping-LED aufgeflackert hat, dann war er nicht am Übersteuern...der Profet soll bei Spitzen ja blinken. Dann ist er richtig ausgesteuert. Nur dauerhaft leuchten darf sie nicht!!

da ich schonmal hier bin: als gitarrsit weiß ich, dass meist der gitarrsit daran schuld ist, dass man den bass nicht hört. am besten beide mit externen eqs arbeiten, dann wirds besser.
 
Benjamingschoess
Benjamingschoess
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.22
Registriert
05.07.06
Beiträge
135
Kekse
262
Ort
Innsbruck
Da hab ich auch eine Frage dazu. Ich habe einen Amp mit Röhren Vorstufe (Markbass TA503). Ich möche manchmal gerne einen Verzerrten Sound. Kann ich mir das Geld für ein Overdrive sparen, wenn ich die Vorstufe übersteuere (=Clipping)?
d.h. Macht das dem Amp (bzw. den Boxen) etwas aus (bei Humanen Lautstärken)? Weil ein Overdrive bzw. ein Gitarren-Amp macht ja genau das gleiche... die vorstufe übersteuern(=Overdrive).

Warum sollte das dann den Bass-Amp (bzw.Boxen) schaden, und den Gitarren Amp (bzw. Boxen) nicht ? Und wenn es den Boxen schadet, dann sollte eigentlcih ein Verzerrer-Pedal den Boxen auch schaden...

Vielleicht kennt sich da jemand aus und kann mich aufklären...

Grüsse
Benjamin
 
Peegee
Peegee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.895
Ort
Düsseldorf
hatte gestern nen auftritt mit meinem profet 4 von warwick.der limiter war an,hat aber trotzdem oft clipping angezeigt.konnte gar net mit hinsehen.
mußte ihn aber so stark aufdrehen,sonst hätte ich mich kaum gehört....

Jetzt muss ich mal nachfragen:
Der Amp hat doch 400 Watt. Und da musst du den wer weiß wie weit aufdrehen, um dich zu hören? :eek:
Wie laut seit ihr auf der Bühne? Ist der Mischer da nicht heulend weggelaufen?
Oder hat er verzweifelt einfach alles außer dem Gesang von der PA genommen?
Oder war die Bühne so riesig?

Ich selbst spiele meistens auf der Bühne leiser als im Proberaum und da ist schon nicht sehr laut.
 
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
@peegee

ich hatte nur eine box mit 8ohm an dem verstärker.da habe ich ja keine 400watt mehr.sondern nur etwas über die hälfte glaub ich!?!?

vielleicht hätte ich ja auch mal die box anders hinstellen können,also mehr zu mir.kein plan ob das geholfen hätte:confused:
 
T
Tieftonsüchtiger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.15
Registriert
13.06.07
Beiträge
1.151
Kekse
2.853
Ort
Neudorf
ich spiele über 300 watt und hatte nie probleme mch zu hören, obwohl ich nie mehr als 1/3 aufghedreht habe.

über was für eine box spielst du? und deine gitarristen? mit einer 1x10-combo gegen zwei halfstacks wird das nix.
 
Peegee
Peegee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.895
Ort
Düsseldorf
@peegee

ich hatte nur eine box mit 8ohm an dem verstärker.da habe ich ja keine 400watt mehr.sondern nur etwas über die hälfte glaub ich!?!?

vielleicht hätte ich ja auch mal die box anders hinstellen können,also mehr zu mir.kein plan ob das geholfen hätte:confused:

Ich spiele "nur" 100 Watt und der Master steht im Normalfall auf 1/4. Mit der Leistung allein hat das nicht viel zu tun.

Was ist das für eine Box?
Wie ist dein EQ eingestellt?
 
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
ist diese pro w11 box von warwick.hab schon öfter gelesen das bei hoher lautstärke lautstärke die bässe schwammig werden.
die eq einstellungweiß ich gar net mehr so genau,hab einiges ausprobiert.

kann vielleicht sein das die aufstellung der boxen nicht so ideal war und die gitarrenbox zu sehr in meine richtung stand!?!?!
 
D
Doc Hardy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.12
Registriert
02.07.08
Beiträge
46
Kekse
0
retsmal folgendes zu den profet serien von Warwick... zuerst könnt ihr mal die leistung der serie halbhieren. hab nen hartke HA3500 gespielt..... leistungstechnisch is das ding bei weitem nicht mit den Profets zu vergleichen.... ich hatte mir aus testzwecken nen profet 5.1 bestellt... da kommt nicht mal die hälfte von der leistung raus, welche hartke an de tag stellt und das mit 350 Watt!!! Profet ist mehr oder weniger schrfott was die leistungsangaben angeht!!!
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
05.08.22
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.687
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
wie hast du verglichen?

bis clip oder was?

kompressor im hartke war aus?

EQ setting?
 
Peegee
Peegee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.895
Ort
Düsseldorf
retsmal folgendes zu den profet serien von Warwick... zuerst könnt ihr mal die leistung der serie halbhieren. hab nen hartke HA3500 gespielt..... leistungstechnisch is das ding bei weitem nicht mit den Profets zu vergleichen.... ich hatte mir aus testzwecken nen profet 5.1 bestellt... da kommt nicht mal die hälfte von der leistung raus, welche hartke an de tag stellt und das mit 350 Watt!!! Profet ist mehr oder weniger schrfott was die leistungsangaben angeht!!!

Das ist doch aber eher ziemlich subjektiv.
Also ich traue mir nicht zu, die Leistung eines Verstärkers mit der eines Anderen durch reines "nacheinander anhören" zu vergleichen. Dazu sind da zu viele Faktoren mit im Spiel und ich zudem ein totaler Techniklaie.

Natürlich kann ich danach sagen "Hey! DER Amp ist geil! Und DIESER ist grottig!"
Aber DAS ist halt ^^ subjektiv. ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben