Bass Amp-/Speaker-Modelling; über Studiomonitore abhören

von Badtrans, 30.04.05.

  1. Badtrans

    Badtrans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #1
    Hallo,

    habe zum üben einen Behringer Bass V-Amp, den ich über Alesis M1 Active erklingen lasse ;)

    Nun habe ich hier irgendwo gelesen (im FAQ-Forum), dass es für "normale" Speaker auf Dauer gesehn schädlich ist, wenn man darüber den Bass abhört, bzw. direkt darüber spielt.

    Gilt das auch dann, wenn man ne Speakersimulation dazwischen hat?
    Dann müsste man ja auch bei exzessiven Sudiosessions beim Bassmischen extrem aufpassen, was extrem doof wäre.

    Spiele hier nicht laut, nur so zum üben mit max. 85 db Zimmerlautstärke.

    Danke für Eure Antworten im Voraus ;)

    PS: ...sonst müsste ich mir ja ne Combo holen und dafür hab ich z. Zt. kein Geld ;( Mitleid bitte...
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 30.04.05   #2
    die Speakersimulation ändert ja nur den Sound ...
    der Frequenzgang und die Dynamik sind die schädlichen Scahen für "normale" Boxen
     
  3. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 30.04.05   #3
    Also die Speaker-Sim wird da nichts bringen, eher schon ein Limiter oder recht radikal eingestellter Compressor.
     
  4. Badtrans

    Badtrans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #4
    Frequenzgang:

    ...den hätte man ja auch bei dem normalen aufnehmen über ein Mikrofon. Und das hört man ja studiotechnisch auch schon öfters mal ab...
    hmm, wenn ich ne normale 4x10" simuliere, ist das doch nicht sooo ungesund oder? Dann wird es ja im unteren Bereich nicht so laut.


    Dynamik:

    Dafür hab ich sowas wie nen Kompressor, direkt am Gerät. Mit "Sowas, wie" meine ich, dass der Kompressor eher sehr schrottig is, die Reaktionszeiten sind grausig...
    Ausserdem sehe ich ja am Pult genau, welchen Pegel ich an den Boxen habe. Mal abgesehn von "Unfällen" bleibt alles immer schön 5-10 db unter 0.



    Ich verstehe das irgendwie nicht.
    Es sind ja auch keine "normalen Boxen". Ich bau ja auch jede Menge mit Synth Bässen, die z. T. noch viel tiefer sind und das müssen solche Boxen ja auch aushalten.
    Einziges negatives Erlebnis mit den Alesis-Tröten sind 808-Bassdrums (falls Dir bekannt, vgl. Oldschool-Electrofunk-Musik). Wenn man die zu laut macht, fängt der Tieftöner an zu pappen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping