Combo Behringer V-Tone GM212 ... kein multi fx!!!

von bellyman, 14.04.05.

  1. bellyman

    bellyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #1
    Alsoooo ... habt ihr diesen combo schon mal gespielt? Es is so wie ichs seh n ganz easy, gübstiger 2 kanal combo ohne irgendwlehcen multi fx schnick schnack ... passt mir ganz gut. ich meine, es gibt hier ja nicht viele besondere behringerliebhaber^^ aber vll hat der ein oder andere DIESEN amp ja ma gespielt ... danke schon ma ;)
     
  2. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 14.04.05   #2
    hab den gmx 210 ma gespielt, der klingt nich schlecht. die ham glaub ich auch die jensen-speaker drin, die find ich ganz akzeptabel.
     
  3. bellyman

    bellyman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #3
    gmx 210 is aber mit multi drin oder?
     
  4. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 14.04.05   #4
    ja, die gmx-serie ist mit multi. aber die endstufe und der rest der vorstufe ist die gleiche... die kommen ja demnächst mit neuen versionen raus, hab ich grade gesehn...
     
  5. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 14.04.05   #5
    Erstens:
    Zweitens: Ja, ich habe den V-Tone 210 schon gespielt. Ich überlege bloß grade, wie ich meine Meinung über diesen Amp darlegen soll, ohne in den inflationären Gebrauch von Kraftausdrücken überzugehen...
    Ich versuchs mal so: Der 210er hat diesen 3*3 Amp-/Speaker-/Gain-Modeller. Versuch gar nicht erst die Schalter zu bewegen, einen Unterschied hörst du sowieso nicht. Angeblich hat er außerdem 100 verschiedene Effekte. Seltsamerweise konnten meine Ohren nur zwischen ca. neun Stück einen Unterschied wahrnehmen. Es soll auch Leute geben, die den Jensen-Speaker toll finden. Ich jedoch finde, dass er undifferenziert und matschig klingt, also sehr gut zum Rest des Verstärkers passt.

    Übrigens gilt das alles auch für den 212, bloß dass der halt zwei 12" statt 2 10" Speaker hat.
     
  6. sUrb

    sUrb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 14.04.05   #6
    Es bringt nix, in diesem Forum nach Kaufempfehlungen zu Behringerprodukten zu fragen, da viele, was Behringer betrifft ziemlich voreingenommen sind (Hallo MeMu!:D).
    Geh einfach mal in einen Laden, spiel ihn an und entscheide selbst.
     
  7. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 14.04.05   #7
    Hallo sUrb.
    Diese "Voreingenommenheit" kommt auch nicht von Ungefähr sondern aus einer Menge schlechten Erfahrungen. ;) Womit es auch keine Voreingenommenheit mehr ist, sondern wirkliche Kenntnis.
     
  8. sUrb

    sUrb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 14.04.05   #8
    Ich sagte nur, dass er diese Erfahrungen doch selbst machen soll.
    Vielleicht gefällts ihm ja auch.
     
  9. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 14.04.05   #9
    Also ein bekannter spielt einen Behringer amp und hat sich anfangs sehr vojn dem Schnick schnack beeindrucken lassen.
    Naja am blödesten an dem amp ist es dass er nicht so gut zerren kann.
     
  10. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 14.04.05   #10
    Das unterschreib ich :).
     
  11. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 14.04.05   #11
    also ich hab kenen geldscheißer, und der threadersteller iss warscheinlich auch schüler... die dinger taugens schon. klar würd ich mir auch ne vollröhre kaufen wenn ichs kleingeld dazu hätt... aber wenn man auf seinen scheiß aufpasst, fällt da nix ab und das preis/leistungsverhältnis stimmt 100%
     
  12. bellyman

    bellyman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #12
    den 212 können aber noch nich soviele gespielt haben, da sein release ja erst im 2. quartal 2005, also ab jetzt oder so ist...
     
  13. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 14.04.05   #13
    Den alten GM(X)212 aber, der ist auch nicht grossartig anders, bloss dass er Effekte mit an Bord hat.
    Effekte find ich nicht so gut gelungen, und auch irgendwie umständlich zu bedienen, die Zerren zu lusch und ausserdem nicht gut klingend, sondern einfach irgendwie kratzig aber nicht "fett", irgendwie flach...
    Da ändern wie gesagt alle 3 (sich wirklich nicht gross unterscheidenden) voicings nicht.
    Es klingt schon anders. Aber es ist viel zu wenig.
    Clean klingt er aber ganz ok...

    Da könnte man sich dann aber gleich nen Fender Frontman 212 holn, nen MultiFX davorspannen und das gleiche haben....

    *edit* ich sag ja garnix gegen Behringer im Allgemeinen aber die V-Tone Serie find ich nicht so gut. Auch der V-amp ist im Gegensatz zum POD eigentlich schwach (klar er kostet viel weniger aber dass isses doch dann auch nich wert)...
    Man kriegt auch gebraucht oder von anderen Herstellern gute Transenamps/alte Röhren mit denen man fürs gleiche Geld mehr anfangen kann.
     
  14. bellyman

    bellyman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    16.08.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #14
    deshalb werd ich de neuen 212 auf jeden mal anspielen, weil der diese ganze multi fx schnick schnack sache rauslässt, und sic hoffentlixch mehr aurf die technik konzentriert
     
  15. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 15.04.05   #15
    Ich denke die wollen dadurch nur billiger werden....
    Wirklich grossartig am sound wird sich denk ich nichts änder, auch wenn ich mich gerne eines besseren Belehren lasse...

    Antesten ist sowieso Pflicht.
    Aber ich rate dir auch mal ein paar andere anzuspieln (Bandit, Spider) damit du wenigstens einen Vergleich hast.
     
  16. pogozei

    pogozei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    19.02.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #16
    so ich habe auch vor mir den V-TONE GM212 anzuschaffen. ich würde damit nur im proberaum spielen (4m*5m). da ich mittlerweile gelernt habe, dass watt kaum was aussagt wollte ich fragen ob ich mit dem gerät gegen ein schlagzeug ankomme. also ob man das übertönen kann (ist mit meinem jetztigen verstärker leider nicht möglich). die gitarre soll ja dominieren und nich das schlagzeug^^

    mfg
     
  17. pogozei

    pogozei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    19.02.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #17
    wär nicht shclecht wenn ich heute ne antwort bekommen könnte, da ich kommende umziehe und im neuen haus noch kein i-net anschluss hab

    DANKE
     
  18. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 29.01.06   #18
    ich sag dazu nur eines und das aus erfahrung....

    nimm für das geld lieber nen peavey bandit 112 und schleif noch n vamp (kriegste momentan so um die 50 euro gebraucht) oder häng ihn meinetwegen davor

    da haste ein weitaus besseres (und vor allen dingen auch noch günstigeres) sounderlebnis als mit dem behringer amp.

    ich machs momentan auch so
    (nur mit nem peavey 212 combo) und bin sehr glücklich mit der lösung:great:
     
  19. pogozei

    pogozei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    19.02.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #19
    der peavy bandit kostet allerdings 300e soviel hab ich nich.... meine ansprüche sind auch gar nich so hoch es geht mir eher darum, ob das mit der lautstärke hinhaut wegen dem schlagzeug.
     
  20. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 29.01.06   #20
    den bandit bekommste bei ebay im moment so um die 200 bis 250 euro
    den vamp wie gesagt so um die 50 euro rum.

    mit dem bandit biste auf jeden fall übungsraum und bühnentauglich (kneipe, kleinere clubs) der macht von der ausgangsleistung deutlich mehr her als der behringer combo.

    musst den vamp ja auch nich sofort anschaffen, kannst ja auch später noch dazukaufen

    der bandit hat noch nen hall mit an board und dürfte somit absolut ausreichen.
    in dem preissegment gibts fast nichts besseres. und gebraucht wirds wie gesagt nochmal deutlich günstiger:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping