Combo für Hendrix Sound gesucht

von ashbury, 28.05.08.

  1. ashbury

    ashbury Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    6.05.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #1
    Hi zusammen,

    ich suche einen Combo (am liebsten klein zB 1x12) mit dem man diesen Hendrix ähnlichen Fender Strat Twang hinbekommt. Oder muss es der Stack auf Volume 10 sein?

    Grüße, Ash
     
  2. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 28.05.08   #2
    das ist recht schwer zu beantworten, da hendrix keinen "einen" sound hatte, sondern recht viele verschiedene und auch viel rumexperimentierte. am anfang seiner karriere spielte er hauptsächlich über fenders, später dann über marshalls...es wäre toll, wenn du vielleicht ein paar songs erwähnen könntest, die deinen soundwünschen nahe kommen...seinen sound 1:1 zu kopieren ist allerdings völlig unmöglich

    trotz allem, ....nein ich schreibe das nicht....ich zitiere es lieber, weil ich diesen satz hasse :D obwohl er so war ist

     
  3. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 28.05.08   #3
    Da hat Bassadam wohl recht. Aber um dir ein wenig zu helfen. Hendrix hatte Marshall Amps Einkanäler, wie damals typisch ohne Mastervolume.

    Gruß; Flo
     
  4. ashbury

    ashbury Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    6.05.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #4
    Hi Jungs,

    danke für die Antworten. Das der Sound aus den Fingern kommt, habe ich auch schonmal irgendwo gehört ;-) Ein wenig hab ich auch Ahnung und eigentlich gutes Equipment. Soll jetzt aber kurzfristig bei einer Band einspringen für ne Tour. Leider hatte ich mich nie mit Strat-60s-Sound beschäftigt. Eine Strat besitze ich. Auch einige Ac30 Amps. Die Kombi könnte gut passen!?! Leider sind Strat und Amp z.Zt. 600 KM auseinander, daher kann ich das nicht einfach checken. Außerdem hätte ich lieber etwas leichtes an Amp. Daher meine Nachfrage. Da Hendirx ja Marshalls gespielt hat, bin ich unsicher ob eine American Strat zB mit folgendem Amp taugt:
    http://www.musik-produktiv.de/marshall-jcm2000-dsl401-dual-superlead.aspx

    Oder taugen diese kleinen Würfel für soetwas gar nicht? Auf Youtbe gefällt mir dieser Sound auf die Schnelle ganz gut:
    http://de.youtube.com/watch?v=ylnWIm4_FrY

    Ist ja auch Strat und Vox. Allerdings so modelling/PC/Wohnzimmer Sound. Das bekommt man Live oftmals nicht wirklich so hin. Außerdem spiele ich ungern Modeller. Daher nochmal meine Frage: Hendrix-ähnlicher (wohl gemerkt -ähnlich-. Will keinen Hendrix kopieren - keine Angst ;-) sound mit Strat und kleinerem/leichterem Amp. Überhaupt möglich? Vielleicht hat jemand so ne Kombi und hat ein paar Files?

    Der Amp kann auch gerne 2 Kanal sein. Bin es zwar gewohnt über meine Vöxe einkanalig zu spielen und alles mit dem Volumepoti zu regeln, könnte mir aber vorstellen mal wieder zum modernen Zweikanäler zu tendieren ;-)

    Danke nochmal und Grüße, Ash
     
  5. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 28.05.08   #5
    Wenn es etwas leichtes für Hendrixsound sein soll, besorg dir einen Marshall 3210 Mosfet: http://www.youtube.com/watch?v=BhJ3Nhe5i68 Noch eine offene 1x12 dazu, und es ist auch für Comboträger ok. Aber allgemein: Glaub mir, der AC30 wird auch einen guten Job machen, den Unterschied wird höchstens die Muckerpolizei im Publikum hören - und wen kümmert die schon...
     
  6. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 28.05.08   #6
  7. ashbury

    ashbury Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    6.05.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #7
    Hi zusammen,

    danke für die konkreten Tipps. Ihr tendiert ja eher zum Topteil mit Box. Der 2016x klingt nicht schlecht. Budget ist relativ egal. Ich wills nochmal probieren: 1x12 Combo - gerne auch 2 Kanäle - irgendwie möglich!?! Wie gesagt: Vöxe habe ich in jeder Variante zuhause. Stereo - 2 Vöxe auf 10 (mit Powerbreak natürlich...) und eventuell noch einen Booster davor bringt mich sicher schon weit. Allerdings will ich Combo haben ;-) Wenns denn geht. Spielt niemand soetwas???

    Grüße, Ash
     
  8. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 29.05.08   #8
    Naja, die Bluesbreaker Combo gibt's natürlich noch (1974x), die ist ähnlich dem 2061er. Allerdings mit Röhrengleichrichter, dh. einen tick mehr "vintage" und somit einen Schritt mehr weg vom Plexi-Sound. Antesten sollte aber in jedem größeren Musikgeschäft möglich sein, vielleicht ist's ja das Richtige!

    Der 401er ist übrigens nicht schlecht. Ich hatte die Gelegenheit, ihn ausgiebig zu testen da ein Musiker-Kollege von mir das Ding hat. Für Hendrix würde ich auf jeden Fall den Lautsprecher tauschen (-> dies wird übrigens generell gerne für den 401er vorgeschlagen), dann passt das schon besser. Nachteil: Einerseits klingt der DSL immer noch moderner und nicht so organisch, wobei das natürlich etwas ein Äpfel-Birnen Vergleich ist zu den Marshall-Reissues. Andererseits kommt man mit den 40W nicht so schnell in den Genuss der Endstufenzerre - da sind die 18W/20W Reissues schon echt ein Segen! ...um das Problem zu lösen könnte man aber andererseits auch einen DSL 201 aufstöbern oder "Röhren ziehen" beim 401er, um die Leistung zu halbieren.
     
  9. Rotti

    Rotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    346
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    262
    Erstellt: 29.05.08   #9
    Mit dem Vintage Modern Combo kommst du deiner Vorstellung mit Sicherheit am nächsten.
    Ich muss allerdings dazu sagen, die ich persöhnlich den Combo gegen das Topteil eingetauscht habe, da mir das Klirren der Röhren auf den Zeiger ging.

    [Review] Marshall Vintage Modern 2266
    Marshall Vintage Modern

    Warum dieser Amp?
    Weil er KT66 Röhren und Greenback Speaker hat!

    Probier ihn aus. Es lohnt sich.
     
  10. ashbury

    ashbury Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    6.05.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #10
    Hi zusammen,

    danke für die bisherigen Tipps. Finde ich schon alles sehr interessant. Im grunde läuft es erstmal auf Marshall raus:

    Tops einkanalig:
    3210 Mosfet
    2061x
    2266

    Combos mehrkanalig:
    DSL 401
    DSL 201

    Combos einkanalig:
    Bluesbreaker 1974x, 1962
    2266c

    Bei den einkanaligen/vintage Geschichten frage ich mich, ob da nicht meine Vöxe genauso tun. Immerhin ist einer davon richtig alt, also original vintage. Und ein Powerbreak braucht man, denke ich, sowohl bei den Vöxen als auch bei allen einkanaligen Marshalls!?! Jedenfalls geht AC30 (mit 30 Watt) auf 10 ohne Break gar nicht.

    Bleiben erstmal diese beiden DSLer. Bei dem 201er frage ich mich, ob der wirklich für Live taugt? Macht schon Sinn, dass man ihn viel mehr aufdrehen kann (auch ohne Break?). Aber eventuell ist dann der 401 mit Break besser bzw. vielseitiger!?!

    Grüße, Ash
     
  11. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 29.05.08   #11
    Wie ich schon gesagt habe, dein Vox wird es auch tun. solltest halt ein klein wenig die Mitten betonen, aber sonst... Meiner Meinung nach wird der Hendrixsound viel eher durch die Strat als durch den Marshall geprägt.
     
  12. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 29.05.08   #12
    Die VintageModern-Serie kenn ich leider gar nicht, wobei KT66 natürlich verlockend klingt! :gruebel:

    Bzgl. Marshall Vintage vs. VOX: Zumindest für das 2061x Top kann ich sprechen, und das klingt schon gewaltig anders als ein VOX Brüllwürfel! Wenn du einen "echten" AC30 hast, also mit dem Alnico-Speaker, dann macht der alleine schon einen riesen Unterschied aus im Vergleich zu einem Greenback oder H30 etwa. Ausserdem klingt der Marshall schon typisch nach Marshall, trotz der EL84 Endstufe tatsächlich etwas nach Mini-Plexi.

    Wenn du Live viel cleanen Headroom brauchst, dann wäre natürlich der 401er besser als der 201er - aber auch die Vintage-Serie fällt dann ziemlich flach, vor allem die Bluesbreaker Combo übersteuert recht schnell. Ohne "kristallklare" Cleanansprüche würde ich eindeutig zu den wenig-Wattern greifen! Dann je nachdem, ob du einen oder zwei Kanäle brauchst. Powerbrake ist für den 2061er prinzipiell nicht notwendig, sofern du den nicht "auf Anschlag" fahren möchtest. Bedenke aber, dass 2061/1974 keinen Master haben, also evtl. live dann doch eine Brake brauchen, um die crunchigen Sachen spielen zu können.
     
  13. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 29.05.08   #13
    teste doch mal den vox ad50vt, ist zwar modeling jedoch kommen da echt vielseitige und gute töne raus.
    der uk60's oder wie der noch gleich hieß sollte dir gefallen :D
     
  14. ashbury

    ashbury Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    6.05.16
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #14
    wie siehts eigentlich bei der Kombi Strat und Marshall mit Effekten dazwischen aus (auch wieder für den 60s Sound)?

    Bzgl. modelling: Ich habe so einen Modelling Amp (Behringer). Die finde ich gut bei Cover/Hochzeits/Unterhlatungsgigs. Aber sonst spiel ich ungern damit. Den Vox kenne ich alleridngs nicht. Vielleicht sind die ja grundsätzlich dynamischer.
     
  15. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 29.05.08   #15
    wenn das Budget für nen AC30 reicht, dann würd ich den nehmen, ohne scheiß ;) das teil kann auch crunchen und wenn du dazu ne strat hast, und die nötige fingerfertigkeit dann kanns schon recht gut klappen :)
    das video gefällt dir ja auch recht gut

    effekte...puh, also ein WahWah und ein Fuzz sind so recht markant, aber nicht unbedingt zwingend
     
  16. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 29.05.08   #16
    Also den VOX darf man nciht mit Behringer vergleichen, das sind schon welten.

    Ich finde ihn persönlich ganz gut, dynamicsh auch, nicht übertrieben aber schon gut.
    reagierte immer gut auf volumepoti und tonepoti.
    dieses uk60s modell (modeling zeiger auf 12 uhr ) war sehr geil, klang mega warm und drücken tat er auch.
     
  17. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 29.05.08   #17
    AC30 hadder schon :confused:

    @Effekte: Jo, also die Marshalls vertragen Effekte gut, warum nicht? Wah, Fuzz, UniVibe oder so, je nach Laune. Loop haben die Vintage-Modelle natürlich nicht, aber Hendrix hatte die auch nicht.

    "Telefonkabel"-Gitarrenkabel auf jeden Fall ordern für authentische Sounds! :D
     
  18. Rosso

    Rosso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.06
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Schifferstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    300
    Erstellt: 29.05.08   #18
    kannst dir auch mal den Kustom Defender mit nem Tube Screamer vorne dran anhörn.
     
Die Seite wird geladen...

mapping