Combo oder Halfstack ?? (für 80's Metal)

von grünes blau, 15.07.07.

  1. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 15.07.07   #1
    Da ich bald zu Geld kommen werde und auch schon seit ein Paar Monaten in einer Band spiele, Wollte ich langsam über eine Neuanschaffung nachdenken.
    Momentan habe ich zuhause einen Marshall MG15DFX und in der Band einen Peavey Rage 158 (beide 15 Watt)

    Der Sound des Peavey gefällt mir überhaupt nicht.
    Ich bin leadgitarrist und möchte desshalb einen Amp, der richtig durchsetzungskraft hat, da der Sänger auch mit Gitarre begleitet und ich da nicht untergehen will.

    Welche Marke werde ich wohl selber herausfinden müssen. Aber bei der Form könnt Ihr mir sicher helfen. Es sollte aber Röhre sein.

    Wir proben eigentlich nicht sooooo laut und ich hab auch nicht das Gefühl, dass ich mit meinem Combo dem Schlagzeug nicht nach komme.
    Ich frage mich einfach, ob sich der Aufpreis und auch der aufwand eines Halfstacks in meiner Situation lohnt. Ich befürchte auch, dass das Halfstack nicht gut klingt, wenn es nicht relativ ordentlicht aufgedreht ist.
    Andererseits will ich nicht untergehen, wenn auch der Sänger "nur" einen Fender Frontmann spielt. (welcher aber irgendwie mehr durchsetzungskraft als der Peavey hat)
    Der Amp sollte auch für kleinere Auftritte, die auch nicht immer abgenommen werden, genug Kraft haben.

    Ich würde gerne eure Meinung hören, und auch Vorschläge, für hardrock/80's Metal Amps.

    Danke für eure Beiträge.:great:
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.765
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.07.07   #2
    Ich würde mir in deiner Situation einen gebrauchten JCM800 combo kaufen und dann mit nem tubescreamer anblasen. Das haben in den 80s sehr viele so gemacht (nur dass die die JCM800 half/fullstacks gespielt ham) und es klingt auch wirklich entsprechend oldschool.


    Ist halt alles eine Frage des Geldes. unbezahlbar ist der amp nicht, aber unsichtbar bleibt die Lücke auf deinem konto nicht (je nachdem zwischen 600 und 800€).

    Alternative wäre ein gebrauchter DSL401 oder TSL601 combo. Gefallen mir persönlich beide absolut nicht, liegen aber preislich unter bzw. gleich dem 800er combo und sind des öfteren anzutreffen.



    Laney baut da auch gute sachen, aber genaue typenbezeichnungen kann ich dir da grad nicht nenne.


    Frage ist und bleibt: wieviel willst du ausgeben?
     
  3. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 15.07.07   #3
    Erstmal sei zu sagen das ich glaube, das die Frage Combo/(Half)Stack nicht im Klang entschieden wird sondern in den Finanziellen Mitteln, der Mobilität, dem Verwendungszweck des Amps und dem persönlichen Geschmack.
    Sag doch einfach erstmal deinen Finanziellen Rahmen ;)

    P.S: Mit nem 158er Rage in einer Band?!? 0.o Was erwartest du, das ist ein kleiner 15-Watt-Übungsamp für Zuhause, der war nie für Bandproben konzipiert... wenn du dich gegen den Schlagzeuger überhaupt hörst wäre das schon ein Wunder. leg dir was größeres zu, ob nun Combo oder Stack entscheidet sich eher nach obrigen Fragen ;)
     
  4. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 15.07.07   #4
    Ich habe früher auch mit meinem Marshall MG15CDR in der Band gespielt und habe ihn deutlich gehört wenn ich ihn auf nen ca. 50cm hohem Teil gestellt habe.

    Aber Back to Topic:
    Der Laney LV300 soll ziemlich gut. Guck mal nach der Combo. Bekommt man so für ca. 350€
    Davon gibtz auch nen ein Halfstack für ca. 600€
     
  5. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 15.07.07   #5
    Hi,
    ich möcht mur mal sagen, wenn man nen Vollröhrencombo nur wenig aufdreht, klingt er auch eher schlecht.
    Als Amp würd ich auch mal JCM 800+Booster vorschlagen.
     
  6. grünes blau

    grünes blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 16.07.07   #6
    Mit dem Geld ist es nicht soooo eng. muss halt einfach dem entsprechent lange sparen.

    Werde mich mal nach nem JCM800 combo umschauen.
    Welche Zerre ist denn da am besten ?
    und noch was, da ich recht Zakk Wylde fan bin: Taugt seine Signatur Zerre von Dunlop was ?

    Edit: Gibts auch ne "neukaufvariante" ?? Denn ich kenne leute, die haben bei gebrauchtkäufe ziemliche Enttäuschungen hinnehmen müssen.
     
  7. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 16.07.07   #7
    Wenn du auf Zakk sthest dann liegste mit nem JCM 800 richtig! :great: :)
    Zu seiner signatur Zerre kann ich nichts sagen aber ich denke ein Tubscreamer von Ibanez wäre die klassische 80er Methode in verbindung mit nem JCM 800. :)

    mfg Pitti
     
  8. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 16.07.07   #8
    Hi ich besitze das MXR zw44 und bin eigentlich sehr zufrieden. Kein Vergleich zu meinen alten BOSS OD2. Viel transparenter und mit true bypass. Dem zw44 wird ein ähnliches klangliches bild nachgesagt wie dem guten alter tubescreamer. Ich habe leider keinen TS daher kann ich das jetzt nicht persönlich bestätigen aber schau mal auf http://www.guitartest.de da gibts massig Infos zu overdrives (auch speziel zum zw44 und dem TS). Fahre selber meinen 2204 mit dem Teil an.
    cheers
     
  9. grünes blau

    grünes blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 16.07.07   #9
    Danke für die Infos übers Pedal.

    Gibts irgend ein Amp (combo), der dem Jcm800 ähnlich ist, und der auch noch produziert wird ? Vielleicht ein jcm2000 dsl ??
     
  10. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 16.07.07   #10
    warum denn immer gleich eine 4x12. natürlich sieht es amtlich aus, aber eine 2x12 reicht völlig aus, bei einem open air auftritt hat der gitarrist von jethro tull sogar nur über eine 1x12 marshall gespielt und war immernoch laut genug.
    ich habe mittlerweile die erfahrung gemacht, dass man, wenn man in einer angenehmen lautstärke probt, schon einen 30w combo mit 2x12 speakern nicht sehr weit aufdrehen kann und live noch lange nicht die hälfte der lautstärke überschreitet, wenn man abgenommen wird schon ganz und gar nicht.
    wenn du dir also einen jcm800 schnappst und eine 2x12 box drunter setzt dürfte das vollkommen ausreichen.

    leider kann ich dir zu den dsl topteilen nichts sagen, allerdings war ich vom combo auch ganz und gar nicht begeistert. klingt sehr unausgewogen und kratz meiner ansicht nach viel. es gibt noch die reuissue des jcm800, allerdings sollen die alten gebrauchten besser klingen, hab leider damit keine erfahrung.
    gruß
     
  11. grünes blau

    grünes blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 16.07.07   #11
    Ist ne 212er mit nem 100watt Topteil nicht auch zu laut ?
    Denke, dass ein Combo in meiner Situation die richtige Wahl ist. Aber die gitbts halt fast nicht mehr und nur gebraucht.
     
  12. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 16.07.07   #12
    naja, an und für sich schon^^ deshalb meinte ich ja: es tut auch eine 1x12er. ich würde dir schon zum jcm800 topteil raten, wenn der es denn sein soll. bei anderen verstärkern kannst du natürlich auch anders herangehen. du musst halt wissen, welchen sound du willst und je nach dem entscheiden. meistens gibt es ja auch noch 50w-varianten und in der regel sind die entsprechenden combos nicht wesentlich schwächer.
     
  13. grünes blau

    grünes blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 16.07.07   #13

    müsste den Jcm 800 erst noch anspielen. Ich finde es einfach blöd, dass der nicht mehr als Combo gebaut wird.
    Wie ist denn Top mit nur einem Lautsprecher ?
     
  14. grünes blau

    grünes blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 29.07.07   #14
    Komm ich mit einem Jcm 2000 dsl 401 in jcm800er richtung ??

    und noch was, gibt es einen Soundunterschied zwischen dem DSL und dem TSL ??
     
  15. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 29.07.07   #15
    Ich hab gehört, dass der TSL dumpfer und ein wenig komprimierter klingen soll, was aber nicht gleich heißen muss, dass es so ist.
    Ich hatte einen DSL und war mit dem Cleankanal nicht soooo übermäßig zufrieden, war ziemlich kalt meiner Meinung nach.
    Trotzdem hat das der Crunch Kanal wieder wett gemacht. Der war meines Erachtens echt perfekt für mich. Highgain würde ich nich mit ihm machen, weil ich hab ihn so in Erinnerung, dass er mit zu viel Gain ziemlich platt und undurchsetzungsfähig klingt.
    So flexibel bist mit dem DSL auch nicht weil eben nur 2 Kanäle mit 2 Modes.
    Aber wenn du keinen Cleankanal brauchst, dann blas den Crunchkanal an, und nimm den OD Kanal für die Leadstimme.
    Probier ihn im Laden einfach mal aus :)
    Grüße, Markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping