Combo oder stack ?

von zakk wylde, 12.04.05.

  1. zakk wylde

    zakk wylde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.05   #1
    hab da mal ne frage bezüglich der anschaffung von gitarren verstärkern
    ich spiel momentan mit meiner band in einem proberaum im jugendzentrum wo schon combos stehen, aber zum sommer hin wollen wir in den keller des andren gitarristen ziehen und da einen proberaum einrichten.

    meine frage is jetzt: reichte eine gute combo aus, oder wäre ein stack oder half-stack besser geeignet ??

    bin nämlich am überlegen ob ich mir entweder den HUghes and kettner matrix combo zulege für ca. 400€ oder den Hughes and kettner vortex half-stack für ca. 700 € ??

    ein kumpel von mir meinte das eine gute combo mit 60watt reichen würde um übers schlagzeug zu kommen und man kein stack benötige...daher frag ich hier nach!
     
  2. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 12.04.05   #2
    Benutz mal die Sufu. Zu dem Thema gab es mal nen ziemlich langen Thread (irgendwas mit "Braucht man heute noch nen Stack"). Weil deine Frage wird nur zu ner Disskusion führen.

    Ich bin der Meinung ne gute Combo reicht allemal, macht aber net so viel Druck wie nen Stack.

    Ich würde sagen das ist Geschmackssache. Teste einfach mal beides an und entscheide dich dann für das was dir besser gefällt

    gtz Bonebraker

    P.S. 60 Transistorwatt reichen locker um gegen nen Drummer anzukommen (außer ihr spielt echt derbe laut)
     
  3. Scholty

    Scholty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 12.04.05   #3
    kommt drauf an ob du nen Röhren oder Transistoramp holst...ich bin jetzt zu faul um nachzugucken was das wie amps sind von H&K aber der Preis spricht klar gegen Vollröhre....mit 60 Watt Transistor wirds schon schwierig gegen ein Schlagzeug (bzw. bei hohen Lautstärken--->Matschen)....aber mit 40-50 Watt Vollröhre kommt man schon gegen ein Schlagzeug an....kauf dir lieber ne Vollröhre...für 700 kriegs du schon was...z.B. Peavey Classic oder Fender Hot Rod neu....gebraucht kriegste vielleicht nen Engl Screamer, nen Marshall DSL 401 oder nen Peavey Triple XXX....der soll ja grad im Angebot sein hört man hier....Kommt halt drauf an was ihr spielen wollt...der Marshall wird als der RockAmp schlechthin bezeichnet von vielen, was ich für mich nicht bestätigen kann, obwohl er nicht schlecht klingt, aber hat mich nicht überzeugt....der Engl und der XxX sind für HArd-Rock bis metal gut, wobei beide Clean auch sehr geil sind....um längen besser als der Marshall...der Engl hat 4 Kanäle, der XxX 3...weil der Engl aber nur einen EQ für alle 4 (!) Kanäle hat ist das net soo doll....Der Fender und der Peavey Classic sind günstige alternativen...Sind ja eher Blues Amps, aber mit nem Bodentreter kann man damit auch alles spielen....hab ma jemanden aufn nem Hot Rod spielen sehen...von Hendrix bis Van Halen...das war alles kein Problem....aber er hatte auch ein Effektboard....aber trotzdem solltest du die beiden Amps auch ma antesten...mach dir ma ein Bild von paar Amps...aber bitte kein Transistor ;)
     
  4. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.05   #4
    also unsre musik fällt so in die spate death metal oder dark metal daher wollt ich mir ja eigentlich den hughes and kettner holen weil die ja eigentlich ganz gut dafür sind...aber vom peavy hab ich auch schon viel gutes gehört.
    es sollte halt nicht mehr als 700-800e kosten aber trotzdem locker über ne laute double bass drüber komm.

    ich höre viel, auch hier im forum, das sehr viele mit tops und boxen spielen und ohne combo daher dacht ich auch das n stack warscheinlich besser wäre.
     
  5. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 12.04.05   #5
    Also bei eurem Musikstil sind 60 Watt vielleicht sogar schon zu leise (also Transe). Nen Halfstack bringt dir halt sehr viel wenn du mit tiefergestimmten Gitarren spielst weil es einfach mehr Bass und Druck hat (bzw. tiefere Töne besser wiedergeben kann). Wie schon gesagt: einfach mal antesten.

    Aber in dienem Preisbudged würde ich schon eher zu ner Vollröhre tendieren. Schau mal nach nem gebrauchtem Engl Screamer. Der zerrt gewaltig und hat (trotz nur einem) Speaker mächtig Druck.
     
  6. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 12.04.05   #6
    Der Vortex hat doch nur Overdrive, oder ?! Und das is für Metal aller Art nich zu gebrauchen...hohl dir den Peavey...
     
  7. Scholty

    Scholty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 12.04.05   #7
    ja, also würd auch sagen nen Screamer oder nen Peavey XxX...beide antesten ;)
     
  8. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 12.04.05   #8
    Die Bezeichnung "Overdrive" sagt hier gar nix aus.Der Vortex hat sicher genug Zerrkapazitäten.
    Und wenn du sagst "hohl" dir den Peavey ,könntest du's auch begründen.

    Sorry,aber dein Post is einfach schlecht...
     
  9. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 13.04.05   #9
    Nimm den Vortex...

    warum?

    Für deine Mucke ist der geil. Ich hatte den auch mal. Habe mich dann zwcks röhre getrennt, aber die Zerre vom Vortex ist sehr gut, und laut genug ist es auch.
    Tipp: Bei ebay kriegt man das Top um die 100-150 € und ne box nimmst ne Marshall oder so. Bist billiger.
     
  10. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #10
    ja dann steh ich ja jetzt zwischen dem engl screamer den peavey XxX und dem H&K vortex...dann werd ich mir mal alle drei anhören gehn...prob is bloß, ich glaub nicht das mein gitarren laden hier (amptown) alle drei amps besitzt !

    wichtig is halt nur das er sehr kraftvoll klingt und vorallem auch über die drums gut zu hören is. aber er sollte nicht nur im death metal einsetzbar sein sondern auch heavey oder trash, denn man kann seine meinung ja schnell mal ändern bzw die band ;)
     
  11. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 13.04.05   #11
    Ich kenne kein Overdrive was mir in Bezug auf Metal gefällt... :/ ka, an was das liegt, aber "Overdrive" zerrt im allgemeinen weitaus mittiger, da hilft auch EQ - Rumgedrehe nix...da helfen auch keine endlosen Zerrreserven wenn die Zerre nich stimmt...ich habe den Vortex noch nich gehört, meine Aussage bezieht sich lediglich auf meine Vorurteile auf den Begriff "Overdrive" in Bezug auf Metal

    Er gefiel mir besser als der Screamer, als ich ihn getestet habe...meine unverbindliche Meinung...ich kann es nich begründen...ich fühlte es aber dass er mir gefällt, als ich ihn testete... :) :p

    Was soll das ? Du brauchst dich übrigens nich vorher zu entschuldigen, wenn du deine Meinung sagst, ich nehm dirs nich übel...
     
  12. Scholty

    Scholty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.04.05   #12
    Also wenn du ich später von dem Ding wegen Vollröhre getrennt hast, versteh ich nicht wieso du den empfielst....an ner vollröhre wird er mehr Freude haben...ganz sicher....und wenn er sich ne transe holt, wird er das ganz sicher bereuen wenn er dann ma ne vollröhre spielt...also wenn das Budget ne Vollröhre möglich macht, dann empfehle ich das auch....Peavey XxX oder Engl Screamer :great:
     
  13. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #13
    hm okay also dann steh ich jetzt nur noch zwischen dem peavey XxX oder dem engl screamer.

    der peavey is zwar wesentlich billiger aber dafür soll der engl ein verdammt geilen sound haben. die frage is nur was is besser vorallem vom preis-leistungs verhältniss ??

    der amp sollte halt auch sehr gute tiefe töne wieder geben also low-tunings aber auch kreischende heavy und trash metal sounds von sich geben.

    das ding is ja immoment spiel ich noch mit meinem effektgerät (zoom 707II ) aber ich denk nicht das ich das noch bei dem peavey oder engl gebrauchen werde oder ? da das effektgerät für 180€ wohl ehr den sound kaputt macht oder nicht ?

    gibt es denn für diese beiden combos auch solche footswitsher ? dann könnt ich wenigstens auf das effektgerät verzichten.

    und die amps kommen auch sicher mit ihren 40-50 watt gegen eine sehr lautes schlagzeug an ?
     
  14. Scholty

    Scholty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.04.05   #14
    Ja, 40-50 Watt Vollröhre sind furchtbar laut!!!

    Teste beide amps an und mach dir ein Bild....beide sind ihr Geld Wert..aber ich verstehe auch nicht warum der XxX auf einmal so billig ist bzw. hab den nur im I-net so billig gesehen....in nem normalen Musikshop nocht net...
     
  15. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #15
    ja is mir auch aufgefallen ich dachte erst der peavey wäre echt nur halb so teuer wie der engl , aber siehe da der hat auch mal 1200 gekostet oder so in dem dreh und jetzt kriegt man den fast überall für ca. 600€ !

    darum tendire ich immoment würklich zum peavey weil der einfach knapp 400€ billiger is und eigentlich oder früher fast genauso teuer war..naja..mal abvwarten was das probespielen sagt ;)
     
  16. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 13.04.05   #16
    Ich finde dass.....
    - ein Stack halt stylischer aussieht
    - es aber viel mehr Platz braucht und unangenehmer zu transportieren ist
    - es aber mehr Druck macht
    - ein Combo nicht so toll aussieht
    - weniger Druck macht ohne Zusatzbox
    - aber leichter zu transportieren ist und auch auf kleinen Bühnen seinen Platz findet

    Auf grossen Veranstaltungen hängen sie mir eh immer ein Mikro vor den Amp, daher reicht mir der Combo. Aber für deine Stilrichtung würde ich eher ein Stack nehmen, wenn du es gerne schleppst und Platz dafür im Auto (Bus) vorhanden ist, dann los :) Sobald ich Leute finde, die mir den Krempel auf- und abbauen und so, nehm ich dann auch eins :D
     
  17. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #17
    jetzt mal ne allgemeinere frage: spielt ihr effekte oder nur übern amp ?

    das ding is nämlich das bei uns im jugenzentrum da wo die ersten auftritte stattfinden, die da zwar amops haben ab und zu sogar ganz gut, ich da ja dann aber nicht mein sound hinkreige, wenn ich keine effekte spiele. und den amp mitschleppen..weis ja nicht.
    am amp selber kann man ja einiges mit dem footswitsch machen (beim peavy xxx)

    darum bin ich am überlegen: neues multieffektgerät ? oder gleich 2-3 tretminen ? oder mein altes zoom 707II was aber , so denk ich mal, den sound des peavey zerstören könnte.
     
  18. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 13.04.05   #18
    combo reicht vollkommen, stack ist trotzdem geiler..
     
  19. Scholty

    Scholty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 13.04.05   #19
    die eingebauten effekte sind gut, aber sie hauen einen net vom hocker...also ein ordentliches Sortiment an Tretern is schon besser ;)
     
  20. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #20
    ja..bloß es wird langsam teuer ;)
    will mir ja erst noch 2 häussel zozz xl kaufen für je 126€ dann der peavey xxx für 600€ und jetzt noch effekte...

    würde das ZOOM GFX-8 eine günstige und auch gute möglichkeit ? vorallem auch für den XxX ?
    oder doch lieber ein paar tretminen ? aber wie viele spielt ihr denn ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping