Combo schräg stellen

von Fidel, 19.05.08.

  1. Fidel

    Fidel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 19.05.08   #1
    Hi Leute. (SuFu hat nichts gezeigt ;-))
    Ich hab seit längerem den Plan, irgendwas zu bauen, damit ich meine Combo nach hinten kippen kann um sie als Monitor zu benutzen. Also eigentlich sowas. Ich könnte das ja auch einfach bei Thomann kaufen, aber bevor ich Geld ausgebe wollte ich erstmal gucken, ob ich sowas nicht selber zustande bringe. Da das ganze nicht schwer und gut zu transportieren sein soll, hatte ich bisher noch leider keine wirklich tollen Ideen, aber vllt hat ja schonmal einer von Euch sowas gemacht oder eine andere Idee, was man da machen könnt.

    Die einzige Idee die ich hatte wäre die, an meine Combo so einen Schrägstellfuß ala Warwick Sweet 15 zu bauen, aber eine Lösung zu finden, bei der ich meinen Amp nicht anboren muss (wegen Garantie usw.) wär schon schöner.

    mfG Florian
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 19.05.08   #2
    Und am besten auch noch irre stabil, gut zu transportieren und spotbillig, schon klar...

    Eine starre Konstruktion ist billig und stabil, dafür aber sperrig. Sobald Scharniere etc. eingebaut werden (um das Ganze transportabler wird), wird´s entweder klapprig oder teuer.

    Also erläutere mal deine Vorstellungen....
     
  3. Fidel

    Fidel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 19.05.08   #3
    Am elegantesten wär sowas wie der Markbass Stand, also eigentlich nur ein Winkel, auf den man den Amp legen kann und der seinerseits wiederum gut transportierbar ist. Aber vermutlich hast du recht und sowas zu bauen würd teurer und unpraktischer werden als die Kauf-Variante, ich dachte nur, dass jemand hier ja sowas schonmal gemacht haben könnte und vllt eine dementsprechend gute Idee für mich hätte... sonst hab ich eben Pech.
     
  4. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 19.05.08   #4
    Ich hab mir soviel Pappe druntergeklemmt, bis er schräg stand. ;)
     
  5. Fidel

    Fidel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 19.05.08   #5
    Mal schauen, ein Hingucker wärs bestimmt bei Auftritten^^
     
  6. Daric

    Daric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    389
    Erstellt: 19.05.08   #6
    Und wenn du etwas baust, wo der Combo an sich schon zur Stabilität beiträgt?

    Ich hätte mir das jetzt so gedacht:

    [​IMG]

    Du hast zwei Auflagepunkte (Auflageleisten) für die Combo. Auf dem Obern liegt der Amp eben auf und auf dem unteren liegt er an. Damit sollte das ganze System eigentlich stabil stehen und nicht herumrutschen. Du musst natürlich den oberen Auflagepunkt möglichst über dem Schwerpunkt des Amps ansiedeln, damit es am stabilsten ist, nicht dass der Amp am Ende nach hinten kippt!

    [​IMG]

    Und so sähe das ganze mit den eigentlichen Leisten aus. Wichtig ist, dass die vertikale Stütze bis zum Boden geht, damit sie nicht zu stark belastet wird und nochmal zusätzlich Stabilität liefert.
    Mit einem Scharnier befestigst du dann die horizontale und vertikale Leiste, wie gezeigt.

    [​IMG]

    Mit dem Scharnier kannst du den Ständer nun zusammenklappen, damit er nicht zu sperrig wird:

    [​IMG]

    Dabei musst du natürlich ausreichend dickes Holz und entsprechende Scharniere und Schrauben verwenden. Die Länge der Hölzer hängt zum einen von den Dimensionen deiner Combo ab und in welchem Winkel er am Ende zu dir stehen soll, dürften aber im Großen und Ganzen geschmackssache sein. Damit das Ding am Ende nicht zu auffällig wird, bzw. es schöner aussieht, kann man es natürlich noch schwarz oder pink anmalen.

    So würde ich das Problem angehen. Ich hab es (noch) nicht gebaut, aber auf dem Papier (bzw. bei Paint :D) sieht es eigentlich recht stabil aus. Hat jemand Einwände?
     

    Anhänge:

  7. Buschi83

    Buschi83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Kaldenkirchen (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    607
    Erstellt: 19.05.08   #7
    ich erinner mich an eine simpsons-folge, wo Homer an seinen stuhl hinten mit scharnieren zwei hölzer anbringt, damit der nicht umkippt ... wäre das nicht auch ne lösung? ich such morgen mal bilder davon
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 19.05.08   #8
    Die Garantie dürfte nicht erlöschen, wenn man in Höhe der Lautsprecherbox (nicht des Verstärkerteils) seitlich Schrauben rein dreht und dazwischen zwei ausklappbare (Alu) Leisten befestigt.

    Frage ist, ob noch Rückgaberecht besteht - und ob man die Leisten an seinen neuen Amp anbringen will.
    Alte Fender-Amps haben solche Leisten (dort verchromt) serienmäßig - und man kann die Leisten auch kaufen (wobei Baumarkt uns selber machen billiger ist.

    Eine Leiste mit einer Bohrung. die man an den Amp schraubt. Eine zweite Schraube / einschraubbarer Zylinder hindert die Leite daran einen bestimmten Winkel zu überschreiten.

    Als bekennender Alkoholiker schlage ich die Lösung mit zwei (leider vollen) Bierkisten vor. Amp dagegen kippen, fertig. Preiswerter ist ein Kasten Wasser oder Cola (wobei ich Sinalco bevorzuge). Die Flaschen können allerdings im Kasten rappeln. Hier wäre die Lösung mit Plastikflaschen vorzuziehen.
    Haben die Gitarristen eine Wand aus 412er Boxen, kann man auch eine Wand aus Bierkästen aufbauen und den Amp dagegen lehnen. Eine teure, aber auch schmackhafte Lösung ... :)

    Gruß
    Andreas
     
  9. Fidel

    Fidel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 20.05.08   #9
    Wie das aussieht, sieht man im Anhang:D.

    Aber ich hätte schon gerne was eigenes, unser Gitarrist spielt immer über den Roland Micro-Cube + PA und ich möchte dieses zarte Gerät nur ungern zerquetschen ;-).

    Darics Idee ist eigentlich gut, sowas hatte ich auch schonmal angedacht, da ist der Punkt dann eben das Gewicht und die Transportierbarkeit.

    Aber müsste es nicht den Warwick Sweet 15 Klappfuß als Ersatzteil oder so geben? vllt könnte man den ja doch an die Kombo schrauben, wenn man dabei nichts kaputtmacht. Ich kann den nur nirgends finden...
     

    Anhänge:

    • bass2.JPG
      Dateigröße:
      152,5 KB
      Aufrufe:
      161
  10. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 20.05.08   #10
    ??? Sie meinen ???

    Wenn du Darics Idee mit 13mm Multiplex baust:


    M.E. sollten solide Gurte oder besser noch aufsteck/einschraubbare Metallschienen ausreichen, um auch mit dünnerem Holz auszukommen.

    Zusammenklappbar sollte es dann doch transportabel sein...

    Grüße Cello und Bass
     
  11. Fidel

    Fidel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 20.05.08   #11
    jo, könntest Recht haben. Na gut, ich werd's mal durchrechnen und dann evtl. umsetzen, mal schauen was wir noch so im Keller haben.

    Ich meld mich dann mal, wenn ich ein Ergebnis habe ;-)

    mfG Florian
     
  12. Willie1968

    Willie1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Hattingen
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    3.743
    Erstellt: 20.05.08   #12
  13. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 20.05.08   #13
    Ich stelle meinen Amp zum Anschrägen auf 2 Eierbecher (natürlich aus Edelstahl :) ), z.B. solche:

    [​IMG]

    Die Eierbecher stehen dabei auf dem Kopf (große Öffnung nach unten) und die beiden vorderen Füße des Amps rasten in die ursprünglichen Bodenöffnungen der Becher ein. Die Konstruktion ist stabil, sieht gut aus, kostet fast nichts und ist sehr transportabel - der erreichbare Winkel der Schräge ist dabei konstruktionsbedingt natürlich begrenzt.

    BTW: auf Tour nehm ich zur Entlastung der Roadies natürlich die fahrbare Version:

    [​IMG]

    :D ;)
     
  14. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 21.05.08   #14
    Die Idee ist ja nicht ganz schlecht. Aber erstens finde ich den Neigungswinkel sehr dürftig, zweitens lässt sich so ein Deckel ja auch nur an eine Combo basteln, die ebenfalls entsprechend abgeschrägt ist und drittens lässt sich das Ganze nicht ohne Schrauben etc als Deckel verwenden (der Threadersteller möchte nicht an seiner Combo rumbasteln) - die Idee scheidet also aus.
     
  15. Fidel

    Fidel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 21.05.08   #15
    ich glaub ich versteh das nciht ganz, nimmst du Straußeneierbecher oder wie? ;)

    Wenn ich meinen Amp auf Eierbecher stelle, erreiche ich vllt einen Winkel von 5-10°, schätz ich. Aber vllt hab ich dich auch missverstanden...
     
  16. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 21.05.08   #16
    Nein, Du hast das schon richtig verstanden. Ich hatte ja oben bereits gesagt, dass die erreichbare Schräge konstruktionsbedingt begrenzt ist, diese variiert eben je nach Grundfläche des Amps und Größe der Eierbecher.

    Wenn Dir Eierbecher zu klein bzw. zu flach sind, verwende eben etwas höheres - z.B. Blumenübertöpfe. Es geht dabei ja nur ums Prinzip an sich.
     
  17. Fidel

    Fidel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 21.05.08   #17
    Hi Leutz,
    ich hatte eben ne kreative Stunde und hab nun meinen Schrägsteller fertig, kurze Zusammenfassung:
    Kosten: 0€
    Gewicht: geschätzte 200-300g
    Belastbarkeit: die 25 kg meiner Combo hält er recht locker
    Winkel: einstellbar, von etwa 40° bis etwa 50° (mit nem Geodreieck gemessen:)) siehe Bild
    Materialien:
    - ein Stück Gitter mit "Knick" dran (hatten wir mal als Regal), siehe Bild
    - ein Stück aus einem Regal eines bekannten Möbeldicounters
    - 2 alte Fahrradspeichen
    - ein Einmachglasgummi

    ==> Siehe Bilder.

    Falls es jemand nachbauen möchte und in der Nähe(Sauerland) wohnt, kann er sich gerne ein Stück von dem Gitter abholen, das fliegt bei uns eh nur im Keller rum ;).

    Vielen Dank an alle für eure Ideen und Anregungen!!!
     

    Anhänge:

  18. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 21.05.08   #18
    na also geht doch :great:
     
  19. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 21.05.08   #19
    Dafür gibt´s natürlich keinen Designpreis - aber von mir immerhin 3 Originaltätspunkte ;)
     
  20. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 21.05.08   #20
    Schön gemacht, Fidel. :great:

    Ich würde zur Absicherung oben ins Holz (dort, wo das Gitter aufliegt) noch eine Quernut machen, in die das Gitter dann einrastet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping