Coole Acoustic Cover bekannter Songs

relact
relact
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.09.05
Beiträge
3.754
Kekse
71.715
Ort
Cielo e Terra
Ich hör gerne Cover-Songs bekannter Hits, die auf rein akustische Begleitung reduziert sind und die man derart dann alleine oder zu zweit mit Gitarre und Gesang oder Klavier und Gesang interpretieren und wiedergeben kann. Eventuell noch rhythmisch unterlegt mit Cajon oder Congas. Vielleicht finden sich auch Cover in Begleitungen mit Cello, Harfe, Geige oder was auch immer.

Mich würde interessieren, was ihr so an hörenswerten akustischen Interpretationen kennt und schlage vor, dass zuerst das Original und dann die dazugehörige Akustik-Version gepostet wird.

Ich mache den Anfang mit zwei sehr populären Hits, die so dermaßen präsent sind, dass mir schon so mancher erklärt hat, dass sie akustisch nicht wirken könnten.


Africa

Original: Toto



Acoustic Cover: Tyler Ward & Lisa Cimorelli




In The Air Tonight

Original: Phil Collins



Acoustic Cover: Sierra Eagleson


 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.779
Kekse
114.609
Ort
München
Da hätte ich einmal Prefab Sprout (großartige Band übrigens) mit dem Song Appetite



und die Version von Paddy McAloon alleine (Jahre später)


Beitrag automatisch zusammengefügt:

Und kürzlich erst entdeckt die Akustikversion von Nik Kershaw "The Riddle"

Erstmal das offizielle Video von damals



und dann in einem Interview mit Rick Wakeman (der Song beginnt ca. nach 02:18 Minuten, das Interview ist aber auch sehenswert)


 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Trashy Trisha
Trashy Trisha
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
16.09.10
Beiträge
2.352
Kekse
15.055
Ort
München
Zwei Titel, die ich bereits im Thread Welcher Cover-Song toppt das Original? genannt habe:


Seemann

Original: Rammstein



Cover: Rummelsnuff



Rummelsnuff ist ja auch Keyboarder und war vor Beginn seiner Solokarriere als solcher in der Band Freunde der Italienischen Oper aktiv. Hier macht er bis auf den zeitweisen Hintergrundgesang eines zweiten Mannes alles alleine und ganz ohne Elektronik.


Hysteria

Original: Muse



Cover: 2Cellos



Die 2Cellos sind immer wieder für Überraschungen gut. Manchmal stellt sich allerdings die Frage, ob bzw. wieviele Overdubs da im Spiel sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
relact
relact
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.09.05
Beiträge
3.754
Kekse
71.715
Ort
Cielo e Terra
Prefab Sprout (großartige Band übrigens)
Prefab Sprout hatte ich jetzt lange nicht mehr am Schirm, für mich eine Perle der 80er. Eine schöne Acoustic Version mit toller Gitarrenbegleitung. Auch Nik Kershaw kommt ohne den eingängigen Synthpart gut rüber, und die Numemr hat dadruch einen ganz eigenen Charme.

Eigene Hits später unplugged zu covern ist mit der Jahrtausendwende ja so richtig populär geworden, da fällt mir Bon Jovi ein, der das auch sehr exzessiv betreibt. Wobei bei dem folgenden Beispiel eigentlich die gesamte Backline mitwirkt. Durch Olivia d´Abo bekommt die Nummer für mich aber einen ganz besonderen Charme, den Jon Bon Jovi und Richie Sambora in ihren unzähligen Acoustic Versionen so nicht rüber bringen:


Living On A Prayer

Original: Bon Jovi



Cover: Bon Jovi und Olivia d´Abo auf The Left Feels Right




Zwei Titel, die ich bereits im Thread Welcher Cover-Song toppt das Original? genannt habe
Ich hab tatsächlich auch übelegt, ob das Thema Acoustic Cover nicht auch dort Platz hat. Aber einerseits sind die Acoustic Cover nicht unbedingt immer besser als das Original, sie können durchaus auch auf Augenhöhe stehen, und andererseits ist es doch ein spezielleres Thema, das sich für mich gut abgrenzen läßt. Die Rummelsnuff Version mit der Quetschn (Faltenradio) verströmt - besonders zu Beginn - eine coole Hafenkneipenstimmung. Zu Deiner Bemerkung der Overdubs bei den 2Cellos fällt mir ein Statement von Frank Zappa ein: Overdubs? Lots! Wobei die zwei extrem gut drauf sind, womit wir bei Instrumental-Acoustic-Cover wären. Da möchte ich gleich anschließen:


Nothing Else Matters

Original: Metallica



Cover: Mozart Heroes


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blazer81
Blazer81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
25.03.09
Beiträge
352
Kekse
1.268
Neil Young hat so etwas gern mit seinen eigenen Songs gemacht, auch als Opener und Abschluss seiner Alben und Konzerte:

Auf "Rust Never Sleeps":

Akustisch:
My My, Hey Hey (Out of the Blue)


Elektrisch:
Hey Hey, My My (Into the Black)



Auf "Freedom":
Rockin' in the Free World

Akustisch:


Elektrisch:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Trashy Trisha
Trashy Trisha
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
16.09.10
Beiträge
2.352
Kekse
15.055
Ort
München
Anneke van Giersbergen ist ja immer wieder für Überraschungen gut. In den anderen Cover-Thraed gehört ihre Version für mich dagegen nicht unbedingt.

Ironic

Original: Alanis Morissette




Cover: Anneke van Giersbergen (with Agua de Annique)


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
relact
relact
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.09.05
Beiträge
3.754
Kekse
71.715
Ort
Cielo e Terra
Time After Time

Original: die schrille Cyndi Lauper



Acoustic Cover: Megan Davies mit Boyce Avenue


 
H
Haggig
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.21
Registriert
11.07.21
Beiträge
7
Kekse
10
Eine tolle Interpretation,mit Akustikgitarre finde ich ist von Shawn Colvin der Police Titel : every little thing she does is magic. Nicht nur Gitarre sondern volle Instrumentierung aber von ihr gefällt mir der Song deutlich besser als das Original, viel Spaß.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
camus
camus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
15.04.20
Beiträge
189
Kekse
4.837
Ich höre sehr gerne beide Versionen, Frau Brun's noch ein bisschen lieber.

Big in Japan

Original: Alphaville




Acoustic Cover: Ane Brun


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
relact
relact
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.09.05
Beiträge
3.754
Kekse
71.715
Ort
Cielo e Terra
von Shawn Colvin der Police Titel : every little thing she does is magic. Nicht nur Gitarre
Eine sehr eigenständige Version ist das, die Du da postest, ich bin mal so frei und ergänze den Link:

Every Little Thing She (He) Does Is Magic

Original: The Police



Acoustic Cover: Shawn Colvin




Heaven

Original: Bryan Adams



Acoustic Cover: Dave Winkler & Jada Facer


 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
marcel71
marcel71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
30.07.10
Beiträge
276
Kekse
1.351
Oh, da fallen mir viele Beispiel ein...

Seven Nation Army:

Und hier von der Post Modern Jukebox:


Creep:

PMJ:

Beitrag automatisch zusammengefügt:

... hmmm, schade, mehr als 5 Medien geht nicht ... und auch nicht im nächsten Beitrag... später kommt noch mehr von mir...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
14.243
Kekse
73.448
Für mich gleich eine Reihe von songs, alle interpretiert in sparsamer Besetzung von Cash, hier einer meiner favorites:

Hier das Original:


Und hier die Johnny Cash-Version:


Der Kerl macht songs, covert sich standig selbst - und andere machen es dann auch ...


Und hier eine Akustik-Variante, from someone else:


x-Riff
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
marcel71
marcel71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
30.07.10
Beiträge
276
Kekse
1.351
Oder hier: Pat Benatar - We Belong (kennt das noch jemand?):

Auch von ihr akustisch:


Von Stevie Wonder kennt man "I Wish":

Mir gefällt aber auch diese akustische, eher unbekannte Version:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
camus
camus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
15.04.20
Beiträge
189
Kekse
4.837
Nochmal den Song aus Post #1:

In the air tonight

Original Version:



Acoustic Version:


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
marcel71
marcel71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
30.07.10
Beiträge
276
Kekse
1.351
Und für heute mein letzter Beitrag dazu: Ain't Nobody von Chaka Khan:

Und hier akustisch-instrumental von Jon Gomm:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
camus
camus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
15.04.20
Beiträge
189
Kekse
4.837
zu Post #14:

So performed auf dem 'secret policeman's concert' zusammen mit dem großartigen Daryl Stuermer 1981.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

instrumental von Jon Gomm
Wahnsinn! Richtig, richtig gut......
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
relact
relact
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.09.05
Beiträge
3.754
Kekse
71.715
Ort
Cielo e Terra
Pat Benatar - We Belong (kennt das noch jemand?)
Ja klar, aus den 80ern gibt es nicht viel, dass ich nicht kenne. Das hab ich schon ewig nicht mehr gehört.

Die Johnny Cash Version von Depeche Mode find ich auch großartig, ein sehr cooles Riff spielt er da, das trägt die Nummer wie eine solide Hook Line.

Dann schließe ich mit zwei weiteren 80er Nummern an:


Sehnsucht

Original: Purple Schulze (Original und 35 Jahre Anniversary Version)





Acoustic Cover: ebenfalls Purple Schulze (ab 2:05)




Careless Whisper

Original: George Michael



Acoustic Cover: Boyce Avenue


 
camus
camus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
15.04.20
Beiträge
189
Kekse
4.837
Ein Cover darf hier nicht fehlen...

Smells like Teen Spirit

Original: Nirvana



Acoustic Cover: Tori Amos


 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
relact
relact
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
09.09.05
Beiträge
3.754
Kekse
71.715
Ort
Cielo e Terra
akustisch-instrumental von Jon Gomm
Wahnsinn, erste Sahne! Das würde auch ins Akustikgitarre-Forum in die Acoustic-Lounge passen, da gibt es diesen Thread für technisch anspruchsvolle Youtube-Entdeckungen.

Auf diesem herausragenden Fingerstyle Niveau hätt ich auch einen hörenswerten Beitrag, auf den ich ebendort gestoßen bin:

Stairway To Heaven

Original: Led Zeppelin



Instrumental Acoustic Guitar Fingerstyle Cover: Lucas Imbiriba




Nun kann man Led Zeppelin auch bedenkenlos als Original anführen. Seit dem Urteil des Geschworenen-Gerichts in San Francisco im März 2020 müssen Robert Plant und Jimmy Page sich nun nicht mehr gegen Plagiatsvorwürfe verteidigen. Led Zeppelin wurde vorgeworfen, für den Anfang von Stairway To Heaven beim Song Taurus abgekupfert zu haben, den der verstorbene Gitarrist Randy Wolfe Ende 1966 für die kalifornische Band Spirit geschrieben hatte. Wolfe war 1997 ertrunken, 2015 reichte sein Nachlassverwalter Michael Skidmore Klage gegen Led Zeppelin ein.

Und noch eines von ihm:

Hotel California

Original: Eagles



Fingerstyle Cover: Lucas Imbiriba


 
Zuletzt bearbeitet:
marcel71
marcel71
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
30.07.10
Beiträge
276
Kekse
1.351
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben