CORT MR-740FX vs. MR-CE Custom vs. PW-360 M vs. CJ-10

von shooter0425, 11.02.06.

  1. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 11.02.06   #1
    Ich suche eine Western, mit der ich in die Fingerstyle-Technik einsteigen will. Nachdem ich mich mal "etwas" umgesehen habe, werde ich wohl zwischen 4 Cort-Modellen entscheiden müssen:

    - MR-740FX
    - MR-CE Custom
    - PW-360 M
    - CJ-10 X NAT Natur

    Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, daß ich bereits E-Gitarre spiele.
    Was haltet ihr von den 4 Modellen, bzw. habt ihr Erfahrung damit?
    Wenn ihr alternatieve Empfehlungen zu vergleichbaren Gitarren (bis etwa 1000,- €) habt, dann immer her damit. :great:
     
  2. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 11.02.06   #2

    Das wichtigeste ist ja das DIR die Gitarre gefällt und letzendlich musst du dich selbst entscheiden. Also ich schwöre wie gesagt auf die Cort MR 740....mein Traumsound und alleine der PU kostet schon 250 Steine. Die CJ ist etwas sehr Bassig udn hat einen etwas härteren Klang die PW ist wiederum sehr sehr brilliant und gerade bei dieser Gitarre wird sehr sehr schönes Holz verwendet. Die MR Custom hab ich leider noch nicht gespielt.

    Gib mal in die SuFu MR 740 ein dort wird dir einiges begegnen....:great:
     
  3. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 11.02.06   #3
    Demnach ist der eigentliche Unterschied zwischen MR und Parkwood die Qualität des Holzes?

    SuFu bringt leider nur Ergebnisse über die 740fx. :cool:
    Was den PU anbelangt, so ist bei allen Anderen sogar der Premium Blend (405,- €) verbaut.
    Das erklärt dann wohl auch einen Teil Teil des Preisunterschieds. :eek:
     
  4. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 11.02.06   #4
    :cool:
    Wobei der Fishman Prefix schon sehr sehr geil ist :cool:
     
  5. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 12.02.06   #5
    Kann denn sonst keiner was zu den Klampfen sagen? :(
     
  6. simon486

    simon486 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.05
    Zuletzt hier:
    20.04.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Zürich (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 26.02.06   #6
    also ich habe mir vor bald einem jahr die mr 740 gekauft und den kauf noch keine minute bereut! auch wenn ich mit kollegen zusammenspiele, die teurere western z.b. von epiphone usw haben, gefällt mir mein ton immernoch am besten. ist eifach top ausgeglichen!
    der vorverstärker habe ich bis jetzt kaum gespielt, darum kann ich dir dazu nichts sagen!
    gruss

    simon
     
  7. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 27.02.06   #7
  8. escapeharry

    escapeharry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 27.02.06   #8
    Die Martinez hatte ich am samstag bei musik schmidt mal angespielt.
    Spielt sich toll. Sehr harmonischer klang. Für meinen Geschmack aber etwas zuviel Verszierungen.
    Wenn du eh unplugged spielen willst, solltest du auchmal die Cort Earth 600 + earth 700 antesten.
    Auch net schlecht ist die Yamaha LL16.
    Wenn du wirklich bis 1000,- ausgeben willst, solltest du einfach mal zum musik-schmidt fahren und alles durchtesten. das lohnt sich auf jeden fall.
     
  9. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 27.02.06   #9
    @escapeharry
    Weißt du, was für eine Firma hinter dem Lable Martinez steckt? Sind die, deiner Meinung nach, ihr Geld wert?
    Da findet man irgendwie keine Infos drüber und das Aussehen ist ja bekanntlich Geschmacksache. :cool:

    Die Earth-Serie gefällt mir nicht so gut. Da würde ich wohl die PW-360M vorziehen. Ich will zwar hauptsächlich unplugged spielen, aber einen Preamp in "Reserve" zu haben ist ja auch nicht verkehrt. Bei der Martinez würde ich auch einen Fishman Premium Blend nachrüsten.
     
  10. escapeharry

    escapeharry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 27.02.06   #10
    welche firma dahinterstckt weis ich net.
    aber musik-schmidt hat bestimmt 10 verschiedene modelle dastehn.
    ein paar billige bis 180,- Die taugen nix, dann wieder ab 560,-. die machen alle nen guten eindruck.
    Ab 550,- bekommt man auch schon gute Takamine. solltest du dir mal anschaun. sind vom klang her auch toll.
     
  11. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 27.02.06   #11
    Die "günstigen" Takas (bis etwa 1000 Euro) werden nicht in Japan, sondern von Cort gebaut. Ich hab schon mal baugleiche Modelle von Takamine und Cort verglichen, die auch preislich ähnlich waren. Die Corts waren etheblich besser: vollerer Klang, bessere Hölzer und wesentlich bessere PU´s, halt Fishman.
    Beispiel: die Cort MR-CE Custom (1100 Euro) kann mit einer 2000,- Euro Taka, akkustisch gespielt, locker mithalten. Meiner Meinung nach ist die Cort sogar besser. Abgenommen zu vergleichen wäre sinnlos, da der Fishman die Taka-Pickups in Grund und Boden spielt. ;)

    Bei den günstigen Baureihen erklärt sich der Preis- bzw. Qualitätsunterschied ja schon allein dadurch, daß Cort direkt vertrieben wird und bei den Takas Takamine als "Zwischenhändler" noch kräftig die Hand aufhält. :eek:

    Mich interessiert in erster Linie Klang und Verarbeitung, sowie Bespielbarkeit und Optik. Was für ein Name auf der Git steht ist mir im Endeffekt egal.
     
  12. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 27.02.06   #12
    bei mir kommt das nie so glaubhaft rüber, da ich nahezu in allen Fällen Cort empfehle....aber das ist mit Abstand die beste Marke mit ausnahme einiger vergleichebaren Ibanez. (meiner Meinung nach)
     
  13. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 02.03.06   #13
    So Leute, war gestern bie Musik-Schmidt und hab ein wenig (3,5 Stunden :eek: :screwy: ) getestet. Mann, was hab ich da ´ne Menge Klampfen in der Hand gehabt.

    Im Endeffekt sind nur zwei Hersteller in Frage gekommen: Cort und Redwood (Hausmarke). Die Redwoods (in dem Fall D-4 CE Vollmassiv mit B-Band für 599,- :eek: ) sind wirklich klasse verarbeitet, haben gute Hölzer und einen genialen Klang. Solltet ihr, wenn möglich, unbedingt mal antesten. Die haben allerdings eine Sattelbreite von 44mm, was der Grund war warum ich dann doch bei Cort gelandet bin.

    Bei Cort habe ich die oben genannten Modelle verglichen und mußte mich im Endeffekt zwischen der PW-360 und der CJ-10 entscheiden. Ich hab mich dann für die Parkwood entschieden, weil mir der Klang durch das verwendete Holz (Decke: Fichte massiv, Boden und Zargen: Mahagoni massiv) und die andere Bauform besser gefallen hat (weicher und ausgewogener). Endlich geschafft. Ich war mir sicher, was ich wollte. :)

    Und da kommt der Verkäufer (Michael glaub ich) und sagt ich sollte noch eine andere probieren. Er hat mir das Teil reingebracht, mir aber nicht gesagt welche es ist und was die kostet. Ich wusste nur das es eine Cort war. Ich hab sie angespielt und muß sagen, dass sie mir vom Klang her sogar fast noch besser gefallen hat wie die Parkwood. Sie besteht aus dem gleichen Holz wie die Parkwood und ist bis auf die Zargen ebenfalls massiv. Der eigentliche Unterschied liegt in der Lackierung (hochglanz, PW: matt) und im PU (Fishman Prefix Plus, PW: Fishman Premium Blend). Da ich aber fast ausschließlich unplugged spielen werde ist mir der Preamp nicht so wichtig.

    Dann hat er mir gesagt, was ich da getestet hab: es war die MR-730FX für "nur" 519,- Eus. Das war die Entscheidung. Zwei Gitarren, die für mich keinen kaufentscheidenden Unterschied haben außer dem Preis: PW-360M für 839,- und die MR-730FX für 519,-. Außerdem hat mir die MR-730FX sogar optisch noch besser gefallen. Er hat dann eine neue aus dem Lager geholt, die ich dann gleich mitgenommen hab. :cool:

    Es ist die hier:
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?cPath=1_13_49&products_id=2508

    Bei den Bildern ist noch der alte Preamp ohnr Tuner drauf. Nicht der, den ich hab. Auf dem oberen Bild ist sie auch viel zu dunkel, in den Detailaufnahmen stimmen die Farben aber.

    Was haltet ihr von der Gitarre?
     
  14. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 03.03.06   #14

    Ich glaub du vertritts genau mein Geschmack. Diesen knackigen Mittigen Sound ohne überlastung der Obertöne. Einen schönen Sound---> herzlichen Glückwunsch zu dieser echt geilen Gitarre. :great: :cool:
     
  15. shooter0425

    shooter0425 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 03.03.06   #15
    Ich bin damit zufrieden. Eigentlich hatte ich mir ein Budget von etwa 1000,- Euro gesetztund deswegen auch die MR-CE Custom (1100,- Euro) im Auge, bin aber letzten endes bei der 730 gelandet.

    Hast du die schon mal angetestet? Wenn nicht, dann solltest du es unbedingt mal tun. Sie klingt meiner Meinung nach besser wie dein Favorit 740, weil sie aus massivem Mahagoni und nicht aus gesperrtem Palisander besteht.
     
  16. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 04.03.06   #16

    Die 740 ist noch etwas mittiger im Gegensatz zur 730. Sehr sehr schwirige entscheidung...zumal der Preis und das Desing nahezu identisch sind
     
Die Seite wird geladen...

mapping