crash anschlagen

von theschaaf, 24.02.05.

  1. theschaaf

    theschaaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 24.02.05   #1
    Halöle

    Also ich spiel jetzt immer noch mit meinem reichlich billigem schrott Chester-Crash, und wenn ich dat anschlage (mitter stickkuppel mitten aufs becken) klingts einfach nur fürn a*sch.

    Deshalb hab ich das jetzt n bisl anders hingestellt so dass ich so genau in der mitte des sticks auf die becken kannte treffe, das klingt zwar um einiges besser, ruiniert meine sticks aber wie sau. ist das normal? oder ist das bei vernünftigen crashes anders?

    postet mal,... jens
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 25.02.05   #2
    Ja, ist normal. Wobei es eventuell auch etwas an dem Crash liegen könnte. Ein heavy, also ein ganz dickes Crash gibt weniger nach und kann die Sticks schneller mal zerstören. Eventuell kommt es auch auf die Sticks an. Wenn das Billigsticks sind, kann es mal leichter sein, dass die bei Kantenschläge ruiniert werden.
     
  3. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 25.02.05   #3
    Hi also es gibt 2 arten, wie man ein crash richtig anschlägt...
    entweder schlägst du mit dem dicken stückchen des sticks ans becken, direkt drauf zu!

    die andere wäre das du mit dem stick am becken vorbeischlägst und das becken so zusagen ankratzt.. dumm zum erklären. irgendwo gab es mal ein videoauschnitt, der diese technik zeigt.. soabld ich ihn gefunden habe, poste ich ihn
     
  4. Assi f.f.

    Assi f.f. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    3.12.09
    Beiträge:
    31
    Ort:
    dlg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #4
    Ich spiele jetzt seit über einem Jahr schlagzeug, und das in der Woche ungefähr einmal, manchmal öfter, und ich hab jetzt gerade das zweite paar Sticks. Und ich dresche eigentlich ordentlich rein ins Schlagzeug. hm... irgendwas scheine ich richtig zu machen.
     
  5. theschaaf

    theschaaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 25.02.05   #5
    ich glaub ich weiss was du damit meinst :)
    also meine sticks "ratschen" imme so auf, als wenn ich da halt so mit nem messer drüberkratzen würde, also die bessere alternative wäre mit ner großen fläche des sticks aufs becken zu schlagen?!
    oder wie hab ich das verstanden?
    danke schonmal für die antworten
     
  6. Zoe Kyara

    Zoe Kyara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    209
    Ort:
    in einem wunderbaren urbanen Mythos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 25.02.05   #6
    denke auch, es kommt drauf an a) welche Becken du anschlägst (dick, dünn), b) welche Sticks du benutzt (schwere Becken, leichte Sticks, bei mir = schnell angefressene Sticks) und c) wie du spielst.

    Hattest du nicht schonmal so ein ähnliches Problem hier beschrieben???

    Versuch doch mal, mit etwas weniger Energie auf deine Becken zu prügeln, vielleicht hilft das ja. Oder das Crash ein wenig mehr zu lockern, so dass es schön locker "baumelt".
     
  7. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #7
    alsowenn ich einen vollen beckensound will schlag ich an die kante wenn ich ehr soften sound will streif ich etwas härter drüber lars ulrich macht des der live shit dvd oder im vid von nothing else matters kp mehr ^^
     
  8. Der Ben

    Der Ben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.06
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #8
    Also ich weiß nicht was ihr habt, ich spiel heavy Metal und schredder die Sticks geradezu. Ich hab nen Stapel Kleinholz rumliegen. Liegt an den Sticks, wie schnell die kaputtgehen, kommt aufs Holz an. Ich spiel jetzt Ahead Sticks, die sind aus Alu-Kunststoff, vielleicht kann ja jemand was mit anfangen. Di ehalten dann wesentlich länger.
    Was meint ihr, was die Profis so schreddern? 5 Sticks pro Konzert sind keine Seltenheit.....
     
  9. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.535
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 25.02.05   #9
    Benutzt im Zusammenhang mit Cymbals bitte nicht solche Wörter! Das tut mir ja gleich weh in den Ohren... :rolleyes: :D
    Wischbewegung ist doch auch ein schönes Wort dafür! Wie du bereits richtig korrigiert wurdest, und du es ja auch selber gemerkt hast sollte man das Becken schon an der Kante anschlagen. Jedoch ist dann die Frage ob man die Wischbewegung noch macht oder auch nicht. Bei mir bietet mir meine Beckenaufstellung zum Teil nicht immer die Möglichkeit diese Bewegung so sauber auszuführen, da dann andere Becken im weg stehen würden. Ich glaube allerdings nicht wirklich, dass es den Sticks und den Becken viel mehr ausmacht wenn du sie auf diese Art anspielst. Ich spiele einzelne Becken schon länger ohne Wischbewegung an und bemerke keine graviererenden Abnutzungen. Hauptsache ist jedoch dass du die Kante nicht im rechten Winkel zum Schläger anspielst, aber das dürft dir ja wohl klar sein ;)

    Grüsse Limerick
     
  10. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #10
    Eine Tatsache, die noch niemand angesprochen hat, ist, das bei minderwertigen Becken oft die Kanten NICHT abgeschliffen sind.
    So auch bei meinen Stagg Crash. Die Kanten sind reine Stickraspler.
    Bei meinen höherwertigen (lol) ZBTs sind die Kanten abgerundet, und birgen somit weniger Raspelgefahr.
    Gruss
    Marco
     
  11. theschaaf

    theschaaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 26.02.05   #11
    ja mein crash hat schon ne sehr scharfe kante :)
    probier die jetzt auf jeden fall mal die richtig zu zocken
     
  12. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.05   #12
    da hamwers doch...
    Marco
     
  13. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 26.02.05   #13
    also ich hab auch schon ne ganz ansehnliche Sammlung an kaputten Sticks (ich werde die jetzt sicher ned zählen ;) ) und ich spiele grade mal so 3 Jahre!
    Frag mich was daran so schlimm ist! Ich spiel halt nicht die allerbesten und teuersten Sticks und das ist doch alles wunderbar!
     
  14. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.05   #14
    ist e schwachsinn sich allzu teure sticks zu kaufen sofern diese aus holz sidn n 5er pack tuts auch kaputt gehen sie sowieso ob nun früher oder später ....
     
  15. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.535
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 27.02.05   #15
    Ob du jetzt in 5 Wochen 5 Paar für 20 Euronen schrottest oder ob du dir für 25 Euros ein Paar kaufst mit dem du dann aber 6 Wochen spielst find ich spielt mir schon eine Rolle. Vorallem sind die etwas teureren Sticks viel besser ausbalanciert und angenehmer in der Handhabung wie die Billigstäbchen.
    Das finde ich persönlich zum Beispiel extrem wichtig. Ansichtssache...
     
  16. theschaaf

    theschaaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 28.02.05   #16
    Also meine die beim set dabei waren, sind unschrottbar, der eine ist jetzt zwar doch so ziemlich gespalten, aber allgemein, ne...

    die "guten" die ich jetzt hatte kamen 13 ocken und der erste war am 2ten tag, der andere nach 4 wochen kaputt.

    spiele mein crash jetzt auf jeden fall so wie es sich gehört :)
     
  17. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 28.02.05   #17
    1. Gespalten, da hamwers ja, und damit kannst du noch spielen?

    2. Was waren denn das für "Gute"?
     
  18. theschaaf

    theschaaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 28.02.05   #18
    ...der eine ist gespalten dann ist das eine gespaltene stück ganz abgegangen, dann habsch neue gekauft

    Paiste 4 Maple

    die sind jetzt wie gesagt auch durch, also hab ich meine alten mit klebenband :D zusammengeklebt. klingt lächerlich ich weiss..
     
  19. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 28.02.05   #19
    Maple ist auch zu ....instabil will ich nicht sagen, aber instabiler als Hickory, also versuchs mal mit:
    Vic Firth American Classic Hickory 7A
    oder für die größeren Pfoten:
    Vic Firth American Classic Hickory 5A
     
  20. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.535
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 28.02.05   #20
    Was meinste jetzt? Das mit dem Zusammenkleben oder den Sound welcher sich entfaltet wenn du auf die Cymbs schlägst? Kling nämlich nach meinen Vorstellungen beides ziemlich lächerlich... :great:
    Kauf dir neue! Ist ja keine Investition, und haste gleich nen saubereren Klang und mehr Freude am Spielen! Mein Tipp!
     
Die Seite wird geladen...

mapping