Crimson 3 vs RME Babyface Pro

von Ikone, 17.07.19.

Sponsored by
QSC
  1. Ikone

    Ikone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    201
    Erstellt: 17.07.19   #1
    Hallo,

    z.Z. liebäugel ich ein wenig mit dem Crimson 3. Zuerst hatte ich ein Focusrite Forte das sich vor wenigen Tagen für immer verabschiedet hat. Die mic-pres beim Forte klangen sehr sauber UND lebendig *taschentuch*. Am Forte hatte schon immer hörbare Latenz bei monitoring über die DAW. Aufgenommen habe dann meist auch ohne den kompletten roundtrip sondern halt nur von DAW zum Forte. (Gesang und Gitarre).

    jetzt hat das rme babyface pro halt den besseren Treiber. Nicht merkbare Latenz und auch sehr gute mic preamps. Aber laut foren wie gearlutz,etc ... hat das crimson soundtechnisch bessere mic-preamps, und lautere headphones out. Auch die Idee mit der Phonitor Matrix (abgespeckt) begeistert mich. Recherchen nach hat das Forte wohl einen etwas lauteren HP-out als das crimson? (kA)

    Ich will nur nicht dastehen mit noch mehr Latenz als bei meinem Forte *schneuz* :) ...

    Hat da jemand Erfahrung mit beiden Interfaces (windows, nicht mac)?

    [EDIT]UA Twin USB, Clarett 2pre, Audiofuse, Presons XYZ habe ich bereits ausgeschlossen[/EDIT]

    Gruss
    I
     
Die Seite wird geladen...

mapping