Crybaby vs. Weeping Demon

von Meks, 10.08.07.

  1. Meks

    Meks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    3.10.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #1
    Hey Leute,
    hab jetzt mal im Forum rumgelesen und mich als Read-only-User durchgerungen einen Thread aufzumachen.

    Ich moechte mir jetzt ein Wah-Wah Pedal kaufen und da schwanke ich im Moment zwischen dem Weeping Demon - WD7 von Ibanez und dem Crybaby von Dunlop.

    Ich spiele hauptsaechlich Metal und sowas, preismaessig (die Tastaturen auf Kreta sind grauenhaft)ist es eigentlich auch egal.

    Nun freu ich mich auf Antworten.

    Mfg,
    Meks
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 10.08.07   #2
    Wenn dir der Sound vom Cry Baby gefällt und du brauchst nur einen (was meistens der Fall ist) - nimm das Crybaby. Wenn dir der Weeping Demon gefällt, nimm ihn. Wahs bilden ja quasi einen Vokal nach und sind deshalb sehr geschmacksabhängig. Als sollten wir dir einen neuen Sänger für deine Band empfehlen und du müsstest ihn dann ungehört mitnehmen.... :D
     
  3. Meks

    Meks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    3.10.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #3
    Achso, kenn mich bei Wah Wahs net so aus.
    Aber Danke
     
  4. maks26

    maks26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.08.07   #4
    Hey du heißt ja fast wie ich :D
     
  5. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 11.08.07   #5
    Das Weeping Demon ist stabiler, vielseitiger, stärker und teurer.
    Für Metal würd ich eigentlich dieses empfehlen, außer wir reden über das Crybaby 535Q oder die abgewandelten Zakki Wilde Modelle, dann ist es wieder Geschmacksache...
    Für mich WD7, das haut einfach rein :)
     
  6. Abyss

    Abyss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.446
    Erstellt: 11.08.07   #6
    Die Crybabyies (außer der 535Q, durft ich noch nie testen :( ) klingen eher "klassisch" ist aber natürlich Auslegungssache und kommt sehr auf deinen Geschmack an, das Zakk Wylde Wah Wah ist Beispiel angeblich auf Rock und Metal ausgelegt, aber da gefällt mir das Morley Tremonti Wah besser. Auch ist das Crybaby 95Q mit dem Q Regler und Boost für "härtere" Sachen interessant und auch deutlich günstiger. Du hast auf jedenfall ne Menge zu testen ;)
    Ich persönlich finde den Weeping Demon nicht nur vom Preis/Leistungs Verhältnis unschlagbar sondern auch recht stabil verbaut und der Sound ist sehr vielseitig/ducrhsetzungsfähig, so lässt sich nicht nur das Q wie oben einstellen sondern auch Level und Frequenzbereich.
    Entäuscht hat mich hingegen das Roland Modeling Wah zwar steht auf dem Blatt viel drauf, aber find ich das insgesamt nicht gelungen.

    Wie gesagt spiegelt das alles meinen Geschmack wieder, vielleicht magst auch nur den klassichen Wah Sound, dann bist du mit dem Crybaby schon sehr gut beraten.

    Auf Kreta (30 km westlich von der Hauptstadt) war ich auch, ne schöne Insel hach :o
     
  7. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 12.08.07   #7
    Joa, kann mich meinen Vorpostern nur anschliessen: Wenn du nur einen Sound brauchst, teste so viele simple Wahs wie moeglich und nimm das beste davon (ich glaube im Allgemeinen sind die Morleys etwas agressiver als die Dunlops, oder?), wenn du Vielseitigkeit wuenschst und mit vielen Reglern zurecht kommst, kannst du mit dem WD-7 eigentlich nix falsch machen.

    Ich hab das halt auch und bin ueberaus zufrieden. Besonders toll finde ich, dass man zwischen dem klassischen Betriebsmodus und dem step-on Modus waehlen kann, das ist sehr praktisch! In einem Song benutze ich den step-on Modus, weil ich da keine zeit hab, erst auf den Schalter zu treten und das Wah eigentlich nur einmal durchtrete, also nur einmal "wwuuaaeeeeeoooouuww" :twisted:. In einem anderen Song setze ich das im Intro als eine Art fade-in ein und benutze dazu natuerlich den klassischen Modus... :great:
     
  8. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 12.08.07   #8
    Kann man so nicht sagen, von beiden Firmen gibt es mildere und aggressivere Modelle. Das Morley hat aber einen weiteren Regelweg und klingt etwas mehr nach Hifi, die Crybabies haben eher ein bisschen Dreck im Sound, eine leichte Vintagenote. Dieter von guitartest hat mal von einem "Achzigerjahre-LA-Studio-Wah mit leichtem Synthitouch" gesprochen, ich finde das beschreibt die Morleys ganz gut :D
     
  9. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 12.08.07   #9
    Jo, wenn man die beiden Standard-Modelle vergleicht, klingt das Morley in Clean sauberer,
    während bei Crybaby irgendwelche dreckigen Nebeneffekte verbleiben, dafür waht es bei Distortion auch stärker...
    Außerdem haben Morleys wie auch das WD7 eine optische Abtastung, nicht die Steinzeitmechanik eines Crybabies.
     
Die Seite wird geladen...

mapping