Cubase Song in Logic importieren

von Phil187187, 16.11.07.

  1. Phil187187

    Phil187187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 16.11.07   #1
    Hallo zusammen, ich konnte über die Suchfunktion nichts brauchbares finden.

    Ich muss mehrere Songs von Cubase SX2 in Logic 7 oder 8 (wahlweise) importieren. Der OMF Import klappt nicht, weil Cubase intern mit 32bit aufzeichnet. Alle spuren einzeln zu kopieren würde ja im Prinzip gehen, ist halt ne riesen sch... Arbeit:( . Ich habe auch in der Anleitung von Cubase nichts passendes gefunden. Kann man die internen 32bit von Cubase auf 24bit stellen? Oder muss ich in den sauren Apfel beißen und einzeln exportieren und importieren?

    /Phil
     
  2. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 16.11.07   #2
    meines Wissens nach sind Cubase-Projecte nicht mit Logic vereinbar, ich hatte das hier vor einem Jahr mal wissen wollen und es wurde verneint.

    https://www.musiker-board.de/vb/software/172533-zusammenfuehrung-pc-mac.html

    Möglichkeiten:
    1. tatsächlich alle Spuren einzeln exportieren und in Logic einfügen
    2. Die Projekte in Cubase beenden und erst bei neuen Sachen mit Logic beginnen

    Oder gibt es Gründe, warum du mitten in der Arbeit umsteigen musst ???

    Gruß
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 16.11.07   #3
    Ich kenne keinen Weg, das elegant zu machen.

    Es bleibt wohl nur der Weg über den Einzelexport. Wichtig ist dabei z.B. ein Ton Signal ( 1Kick) auf jeder Spur zu Anfang zu setzten, um die Spuren nachher auch im gleichen Timing zusammen setzten zu können.

    Ich habe es so gemacht:
    0,5 Sekunden Leer/Stille - dann je Spur einen Kick eingefügt - dann Mixdown jeder Spur.

    Dann Import in ein anderes Programm und die Spuren am Kick ausgerichtet.

    Die mögliche Ungenauigkeit findet am Anfang der Spur in den 0,5 Sekunden vorne weg statt. Ob das jetzt an Cubase oder an der neuen Software lag, weiss ich nicht.


    Dieser Tip ist ein 1/2 Tag Arbeit wert, wenn man es selbst rausfinden müsste..........;)

    Topo :cool:
     
  4. Phil187187

    Phil187187 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 16.11.07   #4
    Hey Foxytom, danke für Deine schnelle Antwort. Ja die Gründe gibt es. Ich bin ein PC User und unser Keyboarder Mac User. Er hat ein Studio und macht alles mit Logic. Das ist der Plan, im Proberaum so gut es unsere Möglichkeiten zulassen mit Cubase auf dem PC aufzeichnen und dann im Studio per Logic das Ganze veredeln :great:

    /Phil
     
  5. Phil187187

    Phil187187 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 16.11.07   #5
    Hey Topo, danke auch für Deine Antwort und den Tip ;o) Das mit dem Timing ist meines Erachtens kein Thema, weil alles Spuren direkt mit der Aufzeichnung beginnen und wir AD als Drum Spur haben.

    /Phil
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 16.11.07   #6
    Wenn alle Instrumente zur gleichen Zeit einsetzen am Anfang einsetzten ist das kein Problem. Das bekommt man hin. Das kann man ausrichten.

    Aber wenn nur 2-3 Spuren anders sind, kann das Timing trotz Raster voll in die Hose gehen.

    Topo :cool:
     
  7. Phil187187

    Phil187187 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 16.11.07   #7
    Ja, das denke ich mir *g* Danke für Deine Antwort Topo ...

    /Phil
     
  8. fpwuschel

    fpwuschel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.11
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 16.11.07   #8
    wenn du in cubase deine session als .omf exportieren oder speichern kannst , kannst du sie in logic öffnen. allerdings werden keine plugins oder deren parameter übernommen.

    lg Seb
     
  9. Phil187187

    Phil187187 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 16.11.07   #9
    Hallo fpwuschel, danke für Deine Antwort. Aber genau das ist ja mein Hauptproblem. Cubase SX2 arbeitet intern mit 32 bit und Logic kann mit 32 bit leider nichts anfangen :confused: Wenn man es ja wie gesagt in Cubase umstellen könnte, so dass Cubase gleich mit 16 oder 24 bit aufzeichnet?!?!?!

    /Phil
     
  10. fpwuschel

    fpwuschel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.11
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 17.11.07   #10
    oh sorry hatte das mit dem omf überlesen bei dienem post...sorry.
    wenn du die bittiefe verstellen willst geh unter "Projekt" >>Projekteinstellungen. Dort kannst du auchverschiedene Dateitypen (.eav, .aiff, usw) einstellen. bin selbst nur llogic und pro tools user und musste mal kurz nachforschen :-) .
    ich hoff dir geholfen zu haben...

    Seb
     
  11. Phil187187

    Phil187187 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 17.11.07   #11
    DANKE DANKE DANKE fpwuschel!!!!! :great: Super Geil!!! Jetzt kanns losgehen ;)
     
  12. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 17.11.07   #12
    Kann man die Spuren nicht mit 'nem Timecode exportieren?
     
  13. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 17.11.07   #13
    @topo:

    Hm, komisches Problem mit der Synchronisation - kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen :confused:

    Denn: wenn ich jede Spur ab Takt 1 oder eben zeitlich gesehen bei 00:00:00 exportiere, also eben wirklich ganz von Anfang an, dann sind sie doch alle nach dem importieren in einen anderen Sequencer immer noch synchron.

    Dann hat man mitunter zwar viel totes "Fleisch" an den Spuren wo nur selten was passiert, aber das kann man dann ja immernoch wegschneiden.


    Das die Software selbst am Anfang im Timing schwankt kann ich mir zwar nicht so wirklich vorstellen, aber will es auch nicht komplett leugnen. Aber eigentlich doch auch egal, denn wenn alle Spuren gleichmäßig schwanken - und davon würde ich jetzt mal schwer ausgehen - dann ist es ja auch insgesamt wieder egal.
     
  14. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 17.11.07   #14
    bwav kann das, ist wie wave mit timecode, wenn dein sequenzer es unterstützt sollten die spuren dann automatisch an ihren richtigen platz springen
     
  15. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 17.11.07   #15
    Um das noch mal zu konkretisieren. Der Anfang schwankte manchmal von Spur zu Spur und war durch aus mal bis zu max. einer zehntel Sekunde unterschiedlich im gleichen Projekt.

    Wir hatten eine zeitlang wöchentlich 9 Spuren von Logic zu Cubase holen müssen. Welche Software was abgeschnitten hatte (Cubase SX2 oder Logic) habe ich nicht wirklich rausfinden können. Die Zeit und Lust hatte ich auch gar nicht. Das Problem musste gelöst werden. Der Versatz war immer vorne am Anfang. Da war eben die Idee mit dem Kick sehr hilfreich.

    Topo :cool:
     
  16. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 18.11.07   #16
    Cubase SX 2 wird's gewesen sein.... ;)
    Die Problematik, daß am Start MIDI und Audio nicht synchron laufen, und Spuren "wackeln" hat sich eigentlich erst mit SX3 verflüchtigt. Extrem war es zu VST-Zeiten, was halt auch noch Cubasis betrifft. Der erfahrene Cubase Nutzer hat deswegen Projekte i.A. erst bei Takt 5 beginnen lassen. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping