Cutaways

von Mr. Maxx, 16.05.04.

  1. Mr. Maxx

    Mr. Maxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    19.11.05
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 16.05.04   #1
    Ich weiß ja nicht, ob ich vielleicht zu viel nachdenke :rolleyes: , aber warum werden viel A-Gitarren ohne Cutaways gebaut? Ist ja an sich ne blöde Sache,
    da man eigentlich keine richtigen Solos spielen kann. Aber wie gesagt, vielleicht denke ich nur zu viel nach oder rege mich gerne über Dinge auf :D

    Ist aber trotzdem als ernsthafte Frage gemeint.
     
  2. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 16.05.04   #2
    ich denk mal, weis es aber net genau, dass man bei ner agit nicht so viel in den hohen lagen spielt.
     
  3. Mr. Maxx

    Mr. Maxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    19.11.05
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 16.05.04   #3
    dann könnte man aber theoretisch die letzten Bünde weglassen :rolleyes:
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.05.04   #4
    Naja, die A-Gitarre ohne Cutaway ist ja eigentlich Standard (egal ob Konzert oder Western). Das spielen in den hoeheren Lagen ist erst mit der E-Gitarre richtig beliebt geworden, und wenn wir jetzt einmal davon ausgehen das wir bis zum 12. Bund drei Oktaven abdecken sollte das fuer die meisten Sachen genug sein.

    Hinzu kommt ja auch das das, was wir E-Gitarristen als solieren bezeichnen ja erst mit der Hilfe der Technik rchtig interessant wird. SPielst du dagegen auf einer Western oder AGitarre mit Cutaway unverstaerkt in den hoeheren Lagen wirst du Probleme haben dich hoerbar zu machen.

    Weshalb man dann nciht auf die hoeheren Buende verzichtet ist dagegen eine INteressante Frage.
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.05.04   #5
    Eine ohne Cut Aways klingt anders. Nachweislich zu hören auf identischen Modellen, die sich nur im Cut Away unterschieden.

    Und die Bünde gehen trotzdem so weit rauf, weil es Leute gibt, die, zumindest für einzelne Töne, auch ohne Cut Away so hoch kommen. Du musst halt den ganzen Arm rumbiegen und kannst die Hand nicht mehr um den Hals greifen, musst also sozusagen freihändig spielen.

    Es gibt sogar Akustiks mit 24 Bünden, deren letzte Bünde ons Schalloch reinragen. Nur die hohen, versteht sich, also unsymetrisch. Ich hab selber so eine. Und als Abschluss vom Lied ist so ein hohes E gar nicht schlecht. :-)

    Last but not least, spielt die Ästehtik wohl auch ne Rolle...manch einer mag ne saubere 8 eben lieber als ne Gitarrre mit angeknabberter Ecke. Und auch die hohen Bünde sehen doch ganz nett aus.
     
  6. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 16.05.04   #6
    hab letztens erst 3 stunden verschiedene klampfen angespielt...und wollte eigentlich auch ne westernklampfe mit cuta-way haben...naja hab welche mit und ohne angespielt und mir viel auch auf das die ohne einfach besser und voller klangen. Ausserdem spiel ich auf einer akustik auch selten überm 12 Bund :)
     
  7. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 16.05.04   #7
    hab eine mit cutaway und find sie gut ..
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.05.04   #8

    Generell nicht. Ne fette Dreadnought mit Cut ist voller als ne Mninjumbo ohne. Aber bei gleichen Maßen/Holz etc. ist es ganz klar.

    Kommt dann halt drauf an, was man will. Wer keinen Cut braucht, aber gerne einen flachen Korpus haben will, spielt vielleicht ne Minijumbo ohne Cut.

    Wer unbedingt einen Cut braucht, kompensiert das dann halt evtl. mit nem dickeren Korpus.

    Im direkten vergleich...absolut klar und hörbar. Immerhin fehlt Resonanzraum (auf die Fläche berechnet ist das schon etwas), zudem ist auch effektiv die schwingende Decke kleiner.


    Ich mags mit und ohne. Für Soli ist ein Cur schon fein. Auch für hohe Barregriffe. ich brauch manchmal nen E-dur Barre am 12. BUnd, da hab ich auf meiner LSX ohne Cut keine Chance. Einfach kein Platz für die hand.
     
  9. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 17.05.04   #9
    ich meine "ohne cutaway"...halt das die normalen besser klingen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping