das ärgernis mit der seitenluft

von sponck, 24.03.07.

  1. sponck

    sponck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    16.04.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #1
    hallo liebe community:D

    ich spiele jetzt seit 5 jahren altsaxophon und es gibt da ein problem, das ich nicht bewältigen kann: immer wenn ich im forte-bereich spiele oder töne mit der zunge anstoße geht ein teil der luft einfach ausserhalb des mundstücks vorbei. das erzeugt zum einen ein ungutes säuseln, das meine tonqualität verschlechtert, und zum anderen geht einfach ein teil meines ohnehin begrenzten lungenvolumens (ich bin ein eher schmächtiger kerl;) ) verloren.
    manche von euch werden sich vielleicht denken, das ich einfach zu faul zum regelmäßigen üben bin, doch sie irren, denn ich übe, zumindest wenn möglich, jeden tag.
    das ist, wie ihr euch denken könnt, total deprimierend und ich wirklich verzweifelt:confused: .
    hat irgendjemand von euch eine idee, an was es liegt und wie ich dem problem herr werden kann?
     
  2. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 24.03.07   #2
    Ich bin ziemlich groß und habe also auch einen großen Mund :) Als ich früher noch regelmäßig Alt gespielt habe, hatte ich auch immer Luft die an der Seite ausgetreten ist. Jetzt mit dem größeren Baritonmundstück hab ich da kein Problem mehr mit.
    Ich würd mal behaupten dass es am Ansatz und an der Spannung liegt. Probier doch einfach mal deine Mundstellung so zu verändern, dass keine Luft mehr austritt. Mehr Tips wird man kaum geben können aus der Ferne. Frag am besten auch einen guten Lehrer ob er dir helfen kann :)
    Ansonsten, nimms nicht so tragisch. Es gibt schlimmeres als Seitenluft.
     
  3. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 24.03.07   #3
    Hey, willkommen erstmal. :)
    Seitenluft kann einige Gründe haben. Liegt vermutlich am Ansatz. Es ist extrem
    schwer, das hier zu erklären, aber es kann sein das du zu "parallel" spielst, d.h.
    das deine Lippen eher Parallelen bilden, als eine Art Kreis. Da kann es sein, das
    an der Seite Luft durchkommt, versuch also, einen "runden" Ansatz zu kriegen
    und eine gute Muskulatur anzutrainieren, dann ist das MPC (engl. MouthPieCe=
    Mundstück) komplett umschlossen und hat einen guten Halt.
    Probier mal an deinem Ansatz rum, wenn's nicht hilft, schauen wir weiter.
    Ich persöhnlich hab das Problem nur, wenn ich beim Altsax mal zuviel Luft hab,
    kann vorkommen.
     
  4. saxy-girl

    saxy-girl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    14.09.09
    Beiträge:
    45
    Ort:
    CH/Kt. Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #4
    Ich selber (Altsaxophonistin) habe das Problem manchmal nach sehr langem Üben, das liegt dann einfach daran, dass ich so kaputt bin dass ich meinen Mund nicht mehr gescheit kontrollieren kann und nicht mehr richtig "zuklemmen" kann. Oder wie es Saxo genannt hat, ich krieg dann keinen "runden" Ansatz mehr hin. Das braucht dann aber schon sehr viel bis ich soweit bin, deshalb erstaunt es mich, dass du offenbar ziemlich häufig solche Probleme hast.

    Solltest du wirklich mal einem Saxlehrer zeigen, und sonst kannst du ja immer noch auf ein grösseres Sax umsteigen, gibt ja genug Auswahl ;) .

    LG
    Franziska
     
  5. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 25.03.07   #5
    ich denk dann brauchste ein bisschen mehr zupack-power in den wangen.. dann geht des schon.
     
  6. bubblegum_trash

    bubblegum_trash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    15.04.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Nahe Mannheim.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.07   #6
    Mir ist das auch nur bekannt wie Franziska es schon sagte... Und zwar bei Sax und Posaune.

    LG, Bubblegum
     
  7. sponck

    sponck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    16.04.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.07   #7
    danke für eure tips, leute! :)
    ich werde auf alle fälle das mit dem runden ansatz probieren :great:
    hoffe nur, das das bei mir klappt (ich hab einen zeihmlich breiten mund). sonst steig ich halt auf eine größeres modell um *gg*.

    LG
    Severin
     
  8. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 25.03.07   #8
    Das klappt bei jedem, du brauchst nur die Muskulatur um den Ansatz zu halten,
    von allen Seiten ...
     
  9. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 25.03.07   #9
    Hi,
    evtl. kannst du dem Problem auch mit der Mundstückwahl entgegenwirken. Ähnliches hatte ich bis vor kurzem mit dem Tenor. Mein Mundstück, ein Amati Berg Fake, wird sehr rasch sehr dick, vor allem mit Bissplatte drauf. Bei mir gibt es mittlerweile keine größeren Probleme mehr.

    Otto Link STM ist zB eher breit und flach, vielleicht gibts noch andere Alternativen.

    Aber vielleicht hat jemand eine Lösung für mein Problem:

    Wie werde ich schnell und effizient Luft wieder los? Am Alto habe ich das Problem, dass ich ich zwar noch massig Luft, habe, aber sie einfach nicht loswerde.
    Außerdem dauert eine Atempause immer sehr lang, wenn man erst noch 3l Luft ausatmen muss :(
    Am schmlimmsten ist es bei langsamen Stücken :) Jeder kennt Air von Bach, 10 Schläge am Anfang kein Thema. Dann noch zwei Take, auchnoch alles easy. Dann noch einer Luft wäre noch locker da, aber Sauerstoff ist weg und ich bin außer Atem. Am Bari alles kein Thema :(

    Viele Grüße

    Chris
     
  10. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 26.03.07   #10
    Wenn du die Stücke kennst halt nur soviel einamten, wie du wirklich brauchst. Dabei musst du dann natürlich auch Dynamik und Akzente und Co beachten damit du genug Luft hast.
     
  11. saxy-girl

    saxy-girl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    14.09.09
    Beiträge:
    45
    Ort:
    CH/Kt. Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.07   #11
    Ich kenn das Problem, hab aber leider auch keine wirkliche Lösung dafür. Ich glaube aber es liegt wirklich daran dass man zu viel Luft einatmet und dann der Sauerstoff irgendwie zu schnell aufgebraucht ist (bzw. schneller als das Lungenvolumen geleert ist). Kommt bei mir aber auch immer drauf an wie fit ich bin und wie du schon selber sagst, bei langsamen Stücken/Passagen ist es schlimmer als bei schnellen.

    LG
    Franziska
     
  12. Saxofreak88

    Saxofreak88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    20.04.16
    Beiträge:
    2.378
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    872
    Erstellt: 26.03.07   #12
    Paules Rat ist gut. Wenn du weißt, an der Stelle brauchst du nich so viel Luft,
    ziehst du halt nich ordentlich durch, sondern nimmst nur ne dezente Brise ...
     
  13. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    726
    Erstellt: 27.03.07   #13
    das problem hatte ich auch mal, hat sich aber mit der zeit gelegt, ohne dass es mir aufgefallen ist. ich denke, dass stellt man sich unbewusst drauf um.

    gruß philippe
     
  14. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 29.03.07   #14
    Narg.. das ist so ne Sache... Tenor und Bari geht Luft durch und Alto fast nix... ist irgendwie strange!

    Chris
     
mapping