Das besondere Mikro

von ek24, 27.04.06.

  1. ek24

    ek24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 27.04.06   #1
    Hallo an alle!

    Kleine Frage bezüglich Mikrokauf (wurde bestimmt schonmal so änlich gestellt).
    Ich möchte mir ein Mikro zulegen, welches Gesang, Sprech, Growl- und Geschrei tauglich sein sollte.

    Außerdem möchte ich gute Qualität bei Aufnahmen einer Akkustikgitarre haben.

    Ich habe folgende Soundkarte:
    https://www.thomann.de/de/m-audio_delta_audiophile_2496.htm
    und möchte mir folgendes Mischpult zulegen:
    https://www.thomann.de/de/soundcraft_compact_4.htm

    Könnt ihr mir was empfehlen was meinen Anforderungen entspricht und nicht teuerer ist als 150 Euro? :)

    Danke im Voraus! :great:
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 27.04.06   #2
  3. ek24

    ek24 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 27.04.06   #3
    Ne, die A-Gitarre hat keine Tonabnehmer. Ich wollte sie so, per Mikro aufnehmen.
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 27.04.06   #4
    Naja das kann man machen, aber es sollte Dir schon klar sein, das Du Dir dann auch andere Sachen mit einfängst, gerade bei ner Gitarrenabnahme (akustisch) ist das Mic ja etwas weiter weg als z.B. bei der Abnahme einer E-Git direkt am Amp! Vll. solltest Du über einen Abnehmer nachdenken:

    Wolle
     
  5. ek24

    ek24 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 27.04.06   #5
    Ja, aber beim Aufnehmen währe alles still.
    Ich wollte damit so ein bißchen den Unplugged-Sound reinbekommen. :)

    Aber wie gesagt, hauptsächlich würde ich damit Gesang und Growls und so was aufnehmen.

    Ei Kollege von mir hat dieses Mikro weggeschickt, weil die Qualität zu schlecht war, sagt er. Kann das sein?
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 27.04.06   #6
    Das B1 ??? Ne ist eigentlich ein gutes Teil. Etwas besser wäre noch das C1, das ist dann aber über Deiner Preisvorstellung!

    Also wenn Du nicht Gesang und Instrumental gleichzeitig willst sollte es funzen, ansonsten bekommst Du auf das Instr. Mic auch den Gesang mit drauf, und das könnte zu Auslöschungen etc. führen!

    Wolle
     
  7. mika.1

    mika.1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 27.04.06   #7
    ein tonabnehmer in der akustikgitarre ist nicht wirklich eine alternative zu einem mikrofon! und wenn nicht gerade jemand nebendran staubsaugt bekommt man eigentlich keinerlei probleme mit nebengeräuschen. mit tonabnehmern klingt die akustikgitarre zu zwei-dimensional und der natürliche klang wird komplett verfälscht... und so weit weg muß dass mikro auch gar nicht während der aufnahme stehn, außer man hat einen superklingenden raum und möchte genau diesen raum, auch später noch, auf der aufnahme haben.. falls du jedoch mehrere dinge auf einmal aufnehmen möchtest, brauchst du dann natürlich mehrere mikros.
     
  8. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 28.04.06   #8
    Kauf dir halt nen Sm57 und nen SM58-Korb.

    Wenn mich nicht alles täuscht haben beide Mirkos dieselbe Kapsel drinnen. Wenn du Gesang aufnehmen willst, schraubst du den SM58-Korb drauf, wenn du Gitarre aufnehmen willst, dann machst du ihn wieder ab.

    Hab ich selber noch nie probiert, aber es müsste eigentlich gehen...

    Von Tonabnehmern würde ich auch eher (stark) abraten, denn du bekommst damit nie den authentischen Akkustikgitarren-Sound hin. Ist aber meine persönliche Meinung, das musst du selber ausprobieren.

    Wie immer bei Mikros: Es ist total sinnlos, ein Forum zu fragen, welches Mikro das Richtige ist, da wir nicht wissen, was für eine Stimme du hast und welches Mikro dazu passt. Es gibt keinen Weg drumrum in den Laden zu gehen und auszuprobieren, welches Mirko am besten zu dir (und deiner Gitarre natürlich auch) passt... Alles was hier vorgeschlagen wird, musst du eh ausprobieren...
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.04.06   #9
    ich denke, wir sollten das Mikrofonforum dichtmachen ;)
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 28.04.06   #10
    Und ob das SM58 für Gesangsaufnahmen/Studio so geeignet ist wage ich zu bezweifeln. Ebenso das SM57 an der Akkustikgitarre. Das B1 von Studio Projects ist eigentlich für den Zweck ganz brauchbar.

    Vielleicht war es das B1 von Behringer?
     
  11. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 28.04.06   #11
    kann man auf das sm57 nen korb schrauben??? Ich kenn das Spiel nur andersrum, sprich Korb vom 58 entfernen...
     
  12. mika.1

    mika.1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 28.04.06   #12
    den korb vom sm58 aufs sm57 schrauben? was'n das für ne idee?? das hab ich aber auch noch nie gehört.. :great:
     
  13. tuedel

    tuedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.106
    Erstellt: 28.04.06   #13
    Sollte mal jemand ausprobiern, interessiert mich :)
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 28.04.06   #14
    Moinsen!

    Ohje, hier überschlagen sich ja die kompetenten Ratschläge geradezu! :( :eek:

    Also SM58/57 für Studioaufnahmen, das ist absolut nicht der Bringer! Das B1 oder C1 ist dafür am geeignetsten!

    Zitat: Der Dünsch
    Soso??? Nee,nee, es kommt immer drauf an was für einen Abnehmer man verwendet! Bei den Billigabnehmern mag das stimmen.

    Bei der Positionierung eines Mics bei einer A-Git sind schon einige Sachen zu beachten, das ist nähmlich nicht so wie hier angesprochen wurde:

    Wenn Du absolut still sitzt / stehst und keinerlei Bewegungen machst, kannst Du das Mic auch ganz dicht an die Gitarre nehmen! :D
    Also man benötigt schon einen gewissen Abstand! Und da wird es dann wiederum schon etwas komplizierter, weil man dann schon ein Kondenser mit Richtcharakter einsetzen sollte! Es kommt halt immer darauf an wozu man die Aufnahme machen möchte. Ich gehe hier mal von einfachen Aufnahmen für den Hausgebrauch aus, zwecks Übung etc.! Und da bringt das von mir angesprochene Mic eigentlich die richtigen Sachen rüber! Will man professionell Recorden, dann sieht die Sche aber wieder anders aus!

    Zitat: Der Dünsch
    Ich möchte Dich bitten, doch mit solche Äußerungen ein wenig zu Haushalten!!!
    (Klar ist schon das man um ein Testen des Mics nicht herum kommt - aber die Äußerung kam etwas falsch rüber!

    Greats Wolle
     
  15. mika.1

    mika.1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 28.04.06   #15
    hi wollebolle,

    würd mich echt interessieren welche tonabnehmer du meinst, die so klingen wie eine mikrofonierte akustikgitarre?!? das einzige was mir hier einfällt sind die line6 variax akustik-dinger, aber jedoch nur bedingt, da sie diesen natürlichen sound nur simulieren und von der dynamik her ganz anders ansprechen als eine richtige. für gezupfte sachen dafür wirklich gut..
    und es gibt eigentlich auch nur drei gängige alternativen eine akustik zu mikrofonieren:

    1. zwischen 12.-15. bund, in der selben höhe und parallel zum griffbrett oder das mikro leicht zum schalloch gedreht. die entfernung zum mikro wäre dann etwa drei hand-breit +/-. und was du hier an nebengeräuschen aufnimmst, kriegst du auch wenn das mikro weiter weg steht. ausser du benutzt ein dynamisches..
    2. am steg der gitarre, das mikro auf den korpus gerichtet. der klangt bekommt dann mehr mitten. bleibt aber geschmacksache!
    3. wäre der mix aus zwei mikrofonen, eins am hals und eins am korpus. die edle variante!

    wie gesagt, das mit den tonabnehmern, egal wie teuer, ist totaler unfug!!
     
  16. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 28.04.06   #16
    Na dann schau mal hier:
    http://www.schertler.com/prodotti_ted/pickups/bluestick_st.htm

    Die Teile sind echt gut! Sind aber auch etwas teurer, da mußt Du für´n Abnehmer schon mal bis zu 250,- Tacken hinlegen!
    Und übrigens bei uns im Einsatz > sie sind Top und kommen an eine Microfonierung locker ran, wenn nicht noch drüber!

    Nicht ganz so gut ist der Shadow NFX-AC, tut aber auch!

    Greats Wolle
     
  17. mika.1

    mika.1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 29.04.06   #17
    hi wollebolle,

    hast du überhaupt schonmal eine akustikgitarre über mikro aufgenommen? ich glaub ganz ehrlich das man die 250€ besser in ein mikro investieren sollte, egal wie überzeugt du von dem tonabnehmer bist. schließlich wurden tonabnehmer bei akustikgitarren auch nicht für den studio- sondern hauptsächlich für den LIVE(!)-gebrauch entwickelt.
    ist doch nur rein logisch, das ein mikro am griffbrett anders klingen muß, als ein eingebauter tonabnehmer, oder? oder wo glaubst du kommen die höhen-, mitten- und bass-anteile bei einer akustik gitarre her?? probiers am besten mal aus und überzeugt dich selbst..
     
  18. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 29.04.06   #18
    Hallo Mika,

    also ich habe mir ein komplettes B-Band System in meine klassische Gitarre eingebaut. Klar, es ist in erster Linie für Live, jedoch hört sie sich aufgenommen wirklich klasse an. Ich hatte vor dem Einbau meine Zweifel, doch es kommt wirklich sehr nah an den Originalklang der Gitarre hin.
    Es als Unfug zu bezeichnen, wenn man eine Gitarre mit Tonabnehmern finde ich sehr, sehr überheblich.
    Klar, wenn man den passenden Raum, die perfekten Mikros und vor allem das nötige Know-How hat, dann klingt eine reine Mikrofonabnahme einen Tick edler und feiner. Nur wenn ich überlege was dies (Raum + Mics) kostet, da kommt man mit 250€ beim besten Willen nicht hin.

    So long...
     
  19. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 29.04.06   #19
    @ek24

    Für die Gaitarre kann ich Dir das Haun MBC660L >HIER< empfehlen!:great:
    Als günstige Alternative noch das Beyerdynamic MCE530 >HIER< als EinzelMIC oder >HIER< oder abgeglichenes Stereoset.

    Infos über die Fa. HAUN gibt es >HIER<
     
  20. mika.1

    mika.1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 29.04.06   #20
    hi understood,

    mit klassischen gitarren hab ich zu wenig erfahrung gesammelt um darüber was sagen zu können. ich glaube auch das es bei nylon saiten auch wieder was anderes ist.
    ich selbst habe lange genug rumprobiert, mit verschieden gitarren, hab auch jahrelang eine sehr teure taylor live gespielt, wo du trotzdem gehört hast das eben nach tonabnehmern klingt. selbst meine superbillige yamaha (500 mark-gitarre) kam über ein akg c-3000 (jedoch mit ner guten tl-audio vorstufe) besser als die taylor. wobei vieles vom instrument selbst abhängt.
    aber die dynamik, die du über's mikrofonieren mitnimmst, bekommste nicht so einfach mit einem tonabnehmer system. was man da z.b noch machen kann, ist zusätzlich bei der aufnahme über tonabnehmer, ein mikro in den raum zu stellen (da tut es auch ein sm 57/58), der sound wird dadurch räumlicher und einfach fetter und man kriegt den "plastik"-sound, den man bei stahlsaiten-tonabnehmer-akustiks oft hat, bissl in den griff. aber da muss man wieder probieren wie's am besten klingt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping