Das leidige Thema der Gitarren-sounds.

von ZAP!, 23.06.06.

  1. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 23.06.06   #1
    Ich hab absolut keine Idee ob ich hier richtig bin mit dem thema. ist irgendwie ne ziemlich verrückte angelegenheit.

    Folgendes: Am diestang wird Open-air gespielt. Ich habe die glazvolle aufgabe bis dahin die Gitarrensounds für die Gitarristin (ich bin da eigentlich der drummer) mit nem Line 6 Flextone 3 zu machen. Bekannterweise klingen die sounds die zu hause so toll waren auf der Bühne plötzlich be..scheiden. Das ich das nicht verhindern kann ist mir klar, aber soweits geht will ich das jetzt dochmal verhindern.
    Nun die Frage: Soll ich den Amp zuhause aufreißen und die sounds bei möglichst
    großer Lautstärke machen, um diesem effekt vorzubeugen?
    oder aber, da der Amp ja abgenommen wird und also ziemlich leise sein wird doch die Sounds auch bei leiser Lautstärke machen? Da des Teil ne Modelling kiste ist, denke ich dass sich der Sound vom Amp nicht so viel ändern wird, ich denke es tritt eben nur der effekt auf,dass es sich aufgrund des menschlichen ohres anders anhört. naja bin da nicht so der experte, dafür seit eher ihr da:D

    Also nochmal zusammengefasst: laut, da es auch laut sein wird, oder leise, da der Amp leise abgenommen wird, und die PA erst aufdreht??

    Danke schonmal im Vorraus!
     
  2. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 23.06.06   #2
    Ich denke mal, das wird dir der Tontechniker vor ort sagen, wie du deinen Amp aufzustellen hast, und wie weit er ein Signal braucht. Das ist immer unterschiedlich. Jedoch musst du selbst sehen, dass du mit dem Amp zurecht kommst ;) (suchste vielleicht noch mal im Gitarren Forum Rat)

    Eins sei dir noch gesagt, der Mann am Mixer kann nicht aus Schei*e Gold machen. Also ist der gitarrensound/ die Einstellung von dir schon wichtig.
     
  3. ZAP!

    ZAP! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 23.06.06   #3
    Ich glaub du hast mich net ganz verstanden *g*
    mir gehts nicht darum was ich mit der kiste live mach, sondern wie ich sie zuhause einstell um die sounds zu machen, damit sie auf der bühne möglichst genauso klingen.
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 23.06.06   #4
    Natürlich in der Lautstärke auf die der Amp live auch eingestellt ist/wird.

    Wobei der Line6 sehr hart klingt, hier ist live ein SM57 nicht unbedingt die allerbeste Wahl
     
  5. ZAP!

    ZAP! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 23.06.06   #5
    Soll heißen doch eher leise.
    Kann der Mischer dann die veränderung im Sound die durch die größere Lautstärke auftritt wieder einigermaßen rausmischen?
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 24.06.06   #6
    Wenn er das Equipment dazu hat und was drauf hat > JA!

    Wolle
     
  7. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 24.06.06   #7
    Das hängt auch vor allem immer davon ab was du als schlechten/guten Gitarrensound empfindest und was der Mischer darüber denkt. Mit zuvielen Bässen wirst du ihm garantiert das Leben schwer machen
     
  8. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 28.06.06   #8
    Der Live-Sound unterscheidet sich immer vom "Wohnzimmer-Sound". Meist werden die Mitten und Höhen angehoben und die Bässe zurückgedreht. Die Tiefen gehören dem Bass und der Bassdrum.

    Normalerweise versteht der Mischer was davon, wenn er es schon öfters gemacht hat.
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 28.06.06   #9
    das thema geht noch viel weiter. es fängt schon beim gitarrenampkauf an.

    man spielt alle den amp in nem alden an, das is evtl sogar ne größere halle mit equipment..man stellt am sound rum und findet ihn geil.

    dann kommt man glücklich nach hause, amp an: ui, klingt ja ganz anders :( ...wohl weil er so leise is. egal, dreh ich halt die regler rum ;)

    dann zur probe: alle begeistert: laut, klang da, alles top. dann kommt das erste gemeinsame lied. und huch, der gitarrensoudn der alleine im alden und im proberaum so geil klang, is auf einmal nur unterste kanone.."hätt ich mir die 1500€ sparen können und nen 15W brüllwütrfel nehmen können". das setting bzw evtl sogar der ganze amp passt kalnglich nicht zur band.

    das ganze jetzt auch noch live mit wieder anderen klangverhältnissen, einfluss durch mikro/PA/MAM (mann am mischpult ;) ) ...mit den settings für leise von zu hause...

    tja, was soll man dazu sagen? es ist nciht einfach seinen sound für alle fälle zu finden. und daran ist nicht die PA schuld, sodnern meistens die ampeinstellung bzw der ganz falsche amp...

    was man machen kann: ausprobieren, anders geht das nicht. man kann nciht aus zimmerlautstärke darauf schließen wie der amp laut kling, dafür spielen zu viele faktoren eine rolle...
     
Die Seite wird geladen...

mapping