Das richtige Multieffekt - aktuell - Ersatz für Röhrenamp

von homespun, 06.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 06.08.16   #1
    Hi Leute,

    ich steige aktuell um auf ein Multieffekt, da ich ab sofort direkt in die PA spielen werde und das Teil ebenso im Studio verwenden möchte. Bisher spielte ich immer Röhrenamps, das soll sich nun aber ändern.

    Leider verliert man schnell den Überblick bei der riesen Auswahl auf dem Markt.
    Ich spiele in meiner Band sowohl Rhythmus als auch Leadgitarre, Musikstil geht von Rock über Blues bis hin zu Hardrock.

    Angebote hätte ich folgende :

    Line 6 POD HD 500 sowie den HD 500x - hier gefällt ir der 500x etwas besser bezüglich der Taster und deren Beleuchtung. Beide Geräte habe ich schon gespielt.
    Jedoch kommen mir nun auch Geräte wie das Avid Eleven Rack oder gar der Line 6 POD X3 live eben als Racks in den Sinn... Oder das Line & Firehawk
    Habt ihr Erfahrungen und könnt zu den Geräten was sagen und mir evtl. weiterhelfen was lohnt und was nicht?

    Wie schaut es denn mit den älteren Line 6 Geräten aus? Bzw. im Vergleich das Boss GT100?

    Preisbereich sollte bis 500 Euro liegen, also fallen Kemper bzw. Axe FX raus.
     
  2. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Zustimmungen:
    1.203
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 06.08.16   #2
    Falls du dich nicht schon auf Line 6 eingeschossen hast, schau mal nach einem Boss GT10, gibt es bei Kleinanzeigen schon ab ca. 200 € und ist mind. genau so gut wie das HD 500. Zum neueren GT100 ist auch kaum ein Unterschied. Bedienungsmäßig das beste, auf dem Markt und mind. die gleichen Features wie die anderen Geräte.
    Falls Interesse ( habe " zufällig " :whistle: eins zum Verkauf ) PN.
     
  3. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 06.08.16   #3
    Ich schmeisse 'nen AVID Eleven als Gebrauchtkauf in die Runde!


    :hat:
     
  4. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 06.08.16   #4
    Hi, was das Avid Eleven Rack angeht, hab ich noch nie die Möglichkeit gehabt eines zu testen. Wie liegen da die fairen Preise? Hätte eines mit Footswitch und Pro Tools um die 480 angeboten bekommen. Wie ist das Vergleichbar mit dem Line 6 X3 pro und lohnt sich das Line 6 eigentlich noch? Bezüglich Alter ?
     
  5. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    17.09.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    714
    Erstellt: 06.08.16   #5
    IMHO ist mit den PodHD-Geräten wieder ein deutlicher Sprung in der Qualität passiert, ich würde auf die vorherige Generation verzichten.
    Du solltest eine längere Einarbeitung einplanen, man muss schon etwas tweaken
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.08.16 ---
    Die Presets sind meistens unbenutzbar, und die User-Settings aus dem Netz auch oft nur als Inspiration zu gebrauchen...
     
  6. Steve S.

    Steve S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.16
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    222
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    374
    Erstellt: 07.08.16   #6
    Hi,

    ich hatte das X3 Live und danach den HD500X. Ich habe beide intensiv genutzt. Klanglich und vom Spielgefühl liegen zwischen den beiden Welten. Wenn Du bislang Röhrenamps gespielt hast, würde ich den X3 nicht mehr in Betracht ziehen. Jedenfalls mir fiele der Umstieg damit deutlich schwerer.

    Was man für Dein Vorhaben wissen sollte: Der HD500x kann ist nicht in der Lage, unterschiedliche Signale an die XLR-Outs und die Klinke-Outs zu schicken (das ist meines Wissens - bitte aber nicht festnagekn, sondern ggf. nochmal überprüfen - jedenfalls bis zum Erscheinen des Helix so gewesen, ob danach noch was passiert ist, habe ich nicht verfolgt).

    Das wurde von vielen Usern insbesondere hinsichtlich des Wunsches bemängelt, bspw. über die XLRs ein Signal mit Speaker-Sim an die PA zu schicken und zugleich das Signal ohne Speaker Sim in den auf der Bühne stehenden Amp zu schicken (als Abhöre auf der Bühne). Das ist strange, weil der X3 Live als Vorgänger das bereits konnte. Wenn Du sowas nicht brauchst, weil Du Deinen Monitor bsp. über InEar odet Full Range Boxen machst, wäre es wurscht.

    VG Steve
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.08.16 ---
    Sehe ich auch so... zumal bei diesen Geräten jedes eigene Equipment, insbes. Gitarren, echt extrem unterschiedlich bei den Presets klingen können. Ein Segen und ein Fluch zugleich... Man kann da echt viel Zeit mit verbringen, andererseits - wenn mal alles steht - der erste nach dem Soundcheck beim Catering sein :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 07.08.16   #7
    Hi und danke schon einmal für die Antworten. Genau darum geht es mir auch :

    Ist es sinnvoll auf ein Gerät (gerade bei den Line 6 POD) umzusteigen, welches schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat oder lieber die aktuellste Generation.

    Ich habe aktuell einen Vergleich gesehen zwischen dem Pod Hd 500x und dem Boss Gt100

    Da fand ich rein vom Hören den Pod hd 500x irgendwie lebhafter...

    Kann wer noch mehr zum Line 6 POD X3 Pro sagen? Also dem Rack?
     
  8. Steve S.

    Steve S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.16
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    222
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    374
    Erstellt: 07.08.16   #8
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich keine, dass der genauso klingt wie der X3 Live. Jedenfalls war es beim HD Pro und dem HD500 so, nur dass die Rackversion bspw. noch einen Direct Out hat für z. B. Reamping. Rackversion bei Line6 bedeutet hakt immer, dass Du für Live noch ne Fußleiste brauchst, was es teurer macht ohne nennenswerten technischen Vorteil für Live.

    Noch ein Argument für den HD500 (oder X) ist die Editiersoftware. Die erleichtert das editieren schon erheblich.

    VG
     
  9. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 07.08.16   #9
    So, nach recht vielen Vergleichsvideos und und und hänge ich momentan am Line 6 POD HD500x - das finde ich ungeachtet der wenigen Vorteile (sind ja fast identisch) zum POD HD500 einfach schicker-auch gerade was die Taster und deren Beleuchtung angeht...

    und dem Boss GT100...

    Idealerweise wohl gegeneinanter testen nach Möglichkeit.

    Hat wer Erfahrung damit?
     
  10. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    17.09.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    714
    Erstellt: 07.08.16   #10
    IMHO musst du das selber herausfinden, das hängt von deinem Empfinden ab...
     
  11. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 07.08.16   #11
    Sehr häufig genannte war ja auch das Avid Eleven Rack. Kennt das jemand genauer und ist es besser als die Line 6 Geschichten ?
     
  12. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.866
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    17.628
    Erstellt: 07.08.16   #12
    Für die von dir genannten Genres würde ich das Eleven Rack allen Pods auf jeden Fall vorziehen. Crunch ist gerade die Stärke des 11R. Die neueren Pods hadern, Line 6-typisch wie immer, mit ihren Boxensimulationen. Da ist das 11R einfach offener. Die Gebrauchtpreise ohne Pro Tools lagen, als ich das letzte mal geschaut habe, bei 300-350€.
    An deiner Stelle würde ich wohl aber den Atomic Amplifire nehmen. Kann alles der genannten Geräte, ist aber schlicht weg auf einem neueren Stand und beherrscht auch das Laden von Impulse Antworten.

    https://www.andertons.co.uk/p/AMPLIFIRE/multi-fx-units/atomic-amplifire-amp-sim-multi-effects-pedal

    [​IMG]


    Ansonsten wäre das Digitech GSP1101 mit der Beta-Software auch noch eine Alternative.
     
  13. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.08.16   #13

    Zwischen 320 und ca. 470€.




    Das ist natürlich kein Alleinstellungsmerkmal des HD500 alleine...
    Das kann Eleven genauso.






    HTH
    :hat:
     
  14. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 07.08.16   #14
    Gerade berichtet mir ein potentieller Verkäufer, mit dem ich bezüglich des Eleven Rack Kontakt hatte, er würde mir wenn ich es live nutzen wolle davon abraten, da die Umschaltung sehr lange dauern würde von Kanal zu Kanal... Könnt Ihr da Erfahrungen/Meinungen posten?
     
  15. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.238
    Zustimmungen:
    3.438
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 07.08.16   #15
    Boss GT100 klingt von dem Amp Modelling her grottig im Vergleich zum Pod HD.

    Schau Dir dochmal den Bluguitar Amp1 an ..

    Zwar kein Modeller, dafür aber auch klein und leicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.08.16   #16


    Stell' die Frage im entsprechenden Avid User-Thread ;-)
     
  17. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 07.08.16   #17

    Natürlich bin ich parallel in dem entsprechenden Thread ...
     
  18. Steve S.

    Steve S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.16
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    222
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    374
    Erstellt: 07.08.16   #18
    Rischtisch... Aber der X3 Live und Pro halt ned.
     
  19. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Zustimmungen:
    1.203
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 08.08.16   #19
    solche subjektiven Aussagen, kannst du stecken lassen, oder du sagst, dass du es so empfindest.

    Boss GT10/ 100 und die POD 500 Geräte nehmen sich fast gar nichts, außer dass die Boss Gräte viel billiger sind. Vom Sound her spielt hier nur der Geschmack eine Rolle und das Boss gute Effekte macht, ist eigentlich bekannt. Die ganzen anderen Features sind fast identisch. Auch Software gibt es für die Boss Geräte genügend.
    Auf jeden Fall würde ich sie nicht gleich, aufgrund solcher Miesmacher- Aussagen, ausschließen, sondern auch mal testen, ob es jetzt das GT10 oder 100 sein muss, ist dabei fast egal, da sie nahezu identisch klingen. Die Bedienung der Boss Teile ist aber auf jeden Fall einfacher als die der 500- er.
     
  20. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.238
    Zustimmungen:
    3.438
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 08.08.16   #20
    Ich hatte das GT 10 und das GT 100 und auch den Pod HD 500.

    Die verzerrten Sounds der Boss Geräte klangen im Vergleich einfach matschig und steril, natürlich nach meinem Empfinden !

    Im Vergleich zB. mit aktuellen Software Lösungen wie Amplitube oder Revalver wird das Defizit bei den Boss Amp Modellings noch deutlicher.

    Aber der TE soll das natürlich selbst herausfinden durch Testen.


    " kannst du stecken lassen" "Miesmacher- Aussagen"

    :opa:
     
Die Seite wird geladen...

mapping