Line6 POD HD-500 oder TC Electronic G-System ?

  • Ersteller Zonk666
  • Erstellt am
Zonk666
Zonk666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.19
Registriert
18.02.08
Beiträge
257
Kekse
555
Moin Leute.

Ich hoffe hier die ein oder annderen Tipp bez. meiner Kaufentscheidung, oder gar ein Denkanstoss auf etwas ganz anderes zu bekommen.
Vorab, ich bin kein Freund von Köfferchen mit unzähligen Tretminen und "tausend" Patchkabeln nebst Netzteilen drin ;)

Mein derzeitiges Live und Probe Setup besteht aus einem H&K Coreblade nebst Coreblade Box plus ein Behringer FCB1010 und fertig ist die Laube ;-)
Neu hinzugekommen ist der Tubemeister 36.
Hin und wieder fehlt mir doch mal ein Wah oder eben ein Pitch Shifter (Harmonizer) für Solos in brauchbarer bis guter Qualität, weswegen ich auf der Suche nach einer Lösung die mein FCB1010 ablöst und meinem Coreblade die fehlenden Effekte beibringt.
Der Tubemeister soll dann für die Proben an einer 2x12 herhalten, mit derselben Lösung wie ich sie dann für den Coreblade Live verwende, jeweils über den seriellen Effektweg per 4 Kabelmethode.
Ein Effektboard mit Midi Steuerung muss nun her.

Ach ja, zuhause wird über einen Line 6 SpiderJam plus Line 6 FBV oder im anderen Zimmer mit nem Line 6 X3 Live über den PC gedaddelt was mich mit der Bedienung von Line 6 Geräten schon etwas dem Pod HD-500 näherbringt.
.
Lange rede kurzer Sinn
Ich stehe vor der Entscheidung entweder ein Line6 Pod HD-500 oder ein G-System welches die neue Version mit "verbesserter" Inputschaltung ist, für 650€ von einem netten Menschen zu erstehen und kann mich leider nicht entscheiden.

Pro Line 6 sind für mich die Bedienbarkeit, das informative Display, gut ablesbarer Tuner, die wahrscheinlich besseren Effekte als beim x3 Live (?), das "Gaspedal" ist schon integriert, Liveout schon als XLR angebracht, und als nice to have die Ampsimulation die man z.B. einen Kanal direkt in die PA jagen könnte und trotzdem über den anderen Kanal über den Amp auf der Bühne seinen Sound zu haben.

Pro G-Systems sind die wahrscheinlich wesentlich? besseren Effekte als bei Line 6 generell, stabilerer Aufbau (Gott strafe den, der die Schalter für mein X3 Live verbrochen hat) und als nice to have die Möglichkeit die Effektsektion in ein 19" Rack zu verfrachten plus die zusätzlichen einschleifwege für Bodentreter (würg ;) ) So wie ich das gelesen habe fehlt beim G-System aber Distortion aber da reicht mir das was ich aus dem Coreblade und aus dem Tubemeister raushole

Was meint ihr?

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
T
thedropac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.13
Registriert
18.01.13
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Bregenz
wen du NUR effekte suchst nimm g-system,bin sehr begeistert mit dem line 6,hatte pod x3 live,spetter für ein ADA MP-a getauscht aber die effekte sind besser im G-system (steve vai spielte sehr lange mit dem ding im Rack)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben