Dean Razorback?

  • Ersteller P-E-Rockstar
  • Erstellt am
P

P-E-Rockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.09
Mitglied seit
18.01.09
Beiträge
9
Kekse
0
Hallöchen.... Ja also... ich spiele jezt seit... 2-3 Jahren Gitarre, bin mit dem was ich kann auch soweit einigermassen zufrie- naja bin ich eigentlich nicht, ich find ich spiel grottig, einige Freunde [u.a. Gitarristen/Gitarisstinnen] versuchen mir aber einzureden das das für die Zeit die ich spiele und das ohne Unterricht echt gut wär... Naja das tut ja jezt auch eigentlich nicht viel zur Sache... jedenfalls besitze ich nen superbilligen 50 euro stratocaster nachbau, der dementsprechend schlecht spielbar ist und auch nicht schön klingt. als mein vater in meinem alter war hatte er selber ne gitarre, die ich jezt spiele, ein les paul nachbau von pearl. das ding ist ja ganz nett, hat aber mit metal nicht viel zu tun und ausserdem gehört sie ja auch wie gesagt nicht mir. ich habe bald geburtstag und habe mir schon lange überlegt das zu dem anlass eine neue gitarre her muss. Mirt gefällt die Dean Razorback ziemlich gut aber ich bin ein bisschen verwirrt, auf jeder Seite wo die vertrieben werden gibt es unzählige versionen, und ich weiss nicht wirklich was davon jezt das richtige für mich ist und wo die genauen unterschiede liegen. mein budget liegt bei c.a. 500 euro...
Jezt brauche ich eure hilfe... es gibt ja modelle dieser gitarre in dem preisberreich, aber sind die auch wirklich ihr geld wert? hab schon nach reviews und sowas gesucht aber bin us allem was ich gefunden hab nicht soo schlau geworden, ihr könnt mir da bestimmt weitaus besser helfen

grüße, patrick.
 
P

P-E-Rockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.09
Mitglied seit
18.01.09
Beiträge
9
Kekse
0
weiss da echt niemand was? =/
 
Dime15

Dime15

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.19
Mitglied seit
29.07.06
Beiträge
784
Kekse
4.936
Ort
Bochum
Also die Razorback für 450 euro ist meiner Meinung nach nicht so prickelnd!
Ich würd mir an deiner Stelle ( Wenn du ne Dean haben willst) die 79er Serie anschaun. Also V , Z und ML das sind wirklich Klasse Instrumente und super Verarbeitet. Kann vom Gefühl her und vom Ton mit meiner Gibson Les Paul Standard mithalten!

Viel Gitarre für Wenig Geld.
Die 79er Serie kriegste bei Rockland-Music in Witten zurzeit für 399....echte Schnäppchen

Alex
 
P

P-E-Rockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.09
Mitglied seit
18.01.09
Beiträge
9
Kekse
0
Also die Razorback für 450 euro ist meiner Meinung nach nicht so prickelnd!
Ich würd mir an deiner Stelle ( Wenn du ne Dean haben willst) die 79er Serie anschaun. Also V , Z und ML das sind wirklich Klasse Instrumente und super Verarbeitet. Kann vom Gefühl her und vom Ton mit meiner Gibson Les Paul Standard mithalten!

Viel Gitarre für Wenig Geld.
Die 79er Serie kriegste bei Rockland-Music in Witten zurzeit für 399....echte Schnäppchen

Alex

Wso denn?
 
fabe_sd

fabe_sd

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Mitglied seit
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
Naja das Hauptproblem der Razorback DB (also der für unter 500€) ist, dass sie einen Lindenkorpus und nen geschraubten Hals hat...das ist einfach ne abgespeckte Version von den besseren Exemplaren mit Mahagonikorpus und verleimtem Hals (versteh mich nicht falsch, dass ist kein Muss für eine gute Gitarre). Die wird so gebaut, um sie an Kids (nicht abwertend gemeint, das ist halt einfach die Hauptzielgruppe), die die wegen der Optik und der Idole kaufen. Das heißt nicht pauschal, dass sie schlecht ist (ich hatte die noch nie in der Hand) aber sie erfüllt einfach nicht die typischen Konstruktionsmerkmale und bietet einfach nicht die Qualität der "echten".
Es gibt bis 500€ Modelle mit besserer Preis-Leistung... z.b. die schon erwähnten 79er von Dean. Die sind zwar nicht so zackig, sondern eben klassisch, wie die Originale, bieten aber eben die typischen Konstruktionselemente und sind genauso für Metal geeignet (das definiert sic nämlich nicht durch die Optik).
https://www.thomann.de/de/dean_guitars_ml_79_tb.htm
https://www.thomann.de/de/dean_guitars_z79_bk.htm
https://www.thomann.de/de/dean_guitars_v79_cw_stoptail.htm
Ansonsten gibts noch viele Alternativen: (mit "Metal-Look")
https://www.thomann.de/de/jackson_wrxt_warrior.htm
https://www.thomann.de/de/esp_ltd_gus_200_blk.htm
https://www.thomann.de/de/esp_ltd_fx260_ns.htm
https://www.thomann.de/de/epiphone_futura_custom_ex.htm
Aber gerade ohne "Metal-Look" gibts Alternativen mit hervorragendem P-L-V:
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Jackson-DK-2-Dinky-BK-Update-Black/art-GIT0008792-001
https://www.thomann.de/de/jackson_dk2t_tbk_dinky_upgrade.htm
https://www.thomann.de/de/ibanez_s470bk.htm
https://www.thomann.de/de/ibanez_rg370dxbk.htm
Wobei noch ne Grundfrage wäre, ob du ein Floyd Rose Tremolo brauchst oder nicht.
Und zu guter letzt wäre da noch die Möglichkeit des Gebrauchtkaufes. Da kann man für 500€ Gitarren bekommen, die neu bis zu 1000€ kosten (z.b. auch die besseren Razorbacks) und ne teilweise deutlich bessere Qualität bieten.
Letztenendes hilft nur anspielen und vergleichen.
 
Wurzelgnom

Wurzelgnom

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.20
Mitglied seit
20.07.05
Beiträge
244
Kekse
490
Die Gitarristin aus meiner alten Band hatte die 500€ razorback und das teil lässt sich zwar schön bespielen aber sie ist alles andere als stimmstabil. hübsch isse, aber auch kopflastig und mulmig im ton (liegt bestimmt an den Stockpickups -.-')
Außerdem find ich (ganz persönliche meinung) dass an ne Razorback bzw. jede andere Dime-Signature nen Tremolo rangehört^^
Alles in allem kann ich fabe sd nur recht geben - für 500€ gibts bessere Gitarren. Und bei der Razorback db bezahlt man wirklich viel für die optik...
 
Dime15

Dime15

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.19
Mitglied seit
29.07.06
Beiträge
784
Kekse
4.936
Ort
Bochum
Fabe SD hat eigentlich alles wichtige gesagt. Ich stimme ihm voll und ganz zu.
Wenn du wirklich ne Razorback haben willst dann ne Gebrauchte aus der Hochwertigen Serie oder sparen ;)
Mein Dealer hat extra für mich ne Razorback White/Gold geordert *sabber* wenn sie in echt auch so geil ist..ist sie gekauft! ----Meine 2.te Razorback :p
 
DEATHCRAWL666

DEATHCRAWL666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.10
Mitglied seit
24.04.05
Beiträge
2.109
Kekse
289
Ort
Wels (OÖ)
Hy P-e-rockstar!

In diesem preisbereich gibts wie schon gesagt einige bessere alternativen. Die Optik ist natürlich geil, aber was hilft die beste optik bei schlechter Verarbeitung und miesen Tonabnehmern...
Meine Tipps: evtl gebrauchte ibanez xpt700, Reverend Flying V (ist eigentlich eine Rockgitte, aber verarbeitungstechnisch ein wahnsinn für den preis, Washburn 200 pro 8die mit der veränderten ML Form) und eben die schon genannte 79er serie von Dean.
Sind IMO bessere alternativen zur Razorback!
MFG
Simon
 
P

P-E-Rockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.09
Mitglied seit
18.01.09
Beiträge
9
Kekse
0
Also wenn ihr euch da so sicher seit werde ich mir wohl nochmal eingie alternativen ansehen... ich werde gleich mal in nen netten gitarrenladen hier "in der gegend" *hust* fahren und mir mal die ein oder andere gitarre schnappen... bei den modellen die mir fabe sd da gezeigt hat ist vlt auch was bei, die haben zwar nicht /die/ optik aber schön sind die auch.... werd dann mal den klang vergleichen sofern mir das möglich ist bzw gucken wie die eigentlich so in der hand liegen.... und mit meinen erkenntnissen werde ich mich dann ggf nochmal melden, auf jeden fall schonmal vielen dank so weit!

edit: da fällt mir was ein, ich hoffe mir kann noch schnell jemand antworten bevor ich fahre:

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...-Tribute-MLX-Classic-Black/art-GIT0008573-000
ist was ganz anderes als
https://www.thomann.de/de/dean_guitars_ml_79_cb.html
richtig? =/
 
Zuletzt bearbeitet:
fabe_sd

fabe_sd

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Mitglied seit
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
Ja, die erste ist genauso gebaut wie die Razorback DB, also "abgespeckt"
Ist ne billigere Gitarre als die zweite, kein besseres Angebot.

Du solltest dir unbedingt mal ne gute Jackson und Ibanez schnappen und anspielen und am besten auch eine der teureren Razorbacks wenn möglich...die sind nämlich echt groß und durchaus gewöhnungsbedürftig...liegen nicht jedem...
 
P

P-E-Rockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.09
Mitglied seit
18.01.09
Beiträge
9
Kekse
0
so bin jezt wieder da, hab mal so eingies angespielt und ich denke es soll wohl die ibanez rg370dx-bk sein, die war echt nett zu spielen und klang genial [nur dünnere saiten müssten da drauf, die die da im laden hatten waren grausig] schade das die nur in rot da war.... naja danke für eure hilfe, ich denke ich habe meine gitarre [vorerst] gefunden
 
fabe_sd

fabe_sd

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Mitglied seit
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
ja das ist nicht umsonst die meist empfohlene Gitarre in dem Bereich. Und was haste sonst noch so angespielt?
 
P

P-E-Rockstar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.09
Mitglied seit
18.01.09
Beiträge
9
Kekse
0
ansonsten nochmal so zum vergleich die teurere razorback, und diese günstigere ml, ansonsten hatten die da nichts was iwi geignet gewesen wäre. bei der razorback gefällt mir überhaupt nicht das der steg so nah am hals ist...
 
fabe_sd

fabe_sd

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Mitglied seit
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
na bitte, da hat sichs doch gelohnt, anzutesten...viel Spaß mit der Ibanez (oder was auch immer es letztenendes wird)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben