Death/Thrash Combo für Zuhause

von Einherjer, 21.07.05.

  1. Einherjer

    Einherjer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.05
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.05   #1
    Hallo,
    Ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage.
    Ich suche eine Combo die für Death- und Thrashmetal geeignet ist.
    Die Combo sollte aber nun nicht so laut sein, dass ich die Wände damit weg blase.
    Eine gute Zerre versteht sich ja von selbst, aber ich lege auch auf einen guten Clean-Sound wert.
    Da es ja nur zum Üben ist sollte sie nicht mehr als 500€ kosten.
    Ich nehme auch gerne andere Ideen entgegen, z.B. eine Combo mit gutem Clean sound und einen Treter davor.

    Ich freue mich jetzt schon auf eure Antworten.

    mfg Einherjer
     
  2. max7000

    max7000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    13.05.07
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    324
    Erstellt: 21.07.05   #2
  3. Einherjer

    Einherjer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.05
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.05   #3
    Danke schon mal für die schnell Antwort, aber der Warp is mir, wie du schon sagtest, zu laut und der Sound is mir zu plastisch.
     
  4. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 21.07.05   #4
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 21.07.05   #5
    also amps, die richtig gut sind, aber leise gibt es nicht so viele denke ich. du musst den amp ja nicht voll aufreißen zu hause. ich glaube nen vox ad 30 vt könnte für dich ziemlic gut geeignet sein. du musst nur mal schaun, ob dir die zerrsounds auch gefallen. hinten ist nen kleiner regler, da kannste die endstufenleistung von 0,1 bis 30 watt regeln (was ist da eigentlich der genaue unterschied zu nem stinknormalen master??)...

    MfG
     
  6. dasJockAl

    dasJockAl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    31.12.12
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    440
    Erstellt: 21.07.05   #6
    das ist ja wohl echt ein wahnsinn !!! worauf beziehst du dann deine meinung vom hören sagen ?

    Wenn solche leute wie du einfach den mund halten würden und nicht einfach drauflosbrabbeln was ihnen einfällt wäre dieses forum viel wertvoller !!

    ich habe den angsprochen warp 7 schon gespielt und finde ihn viel zu mulmig und basslastig .. setzt sich imho nicht gut in einer band gut und thrash und death wo der sound eigentlich sehr differenziert klingen soll meiner meinung nach nicht geeignet !
    So kann ich eigentlich empfehlen :

    Ein wenig billiger aber trotzdem gut und sehr flexibel. Klingt leise auch sehr gut da digital transe :

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Line_6_Spider_II_212.htm

    Teuerer aber der lohnt sich wirklich. Gute Röhre gibts selten für so wenig gelt. :
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Peavey_TripleXXX_Super_40_EFX.htm

    Clean sehr gut !! und mit treter sicher auch für thrash zu gebrauchen :
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Peavey_Classic_30.htm

    Hier mein Fav. für thrash und death :

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Peavey_XXL212_Guitar_Combo.htm
     
  7. Einherjer

    Einherjer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.05
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.05   #7
    Also, der is mal richtig geil, aber leider habe die Zerren der einzelnen Amps net genug Reserven um eine Metalzerre raus zubekommen.
    Da diese Vox serie extrem authentische Amp-Models hat, ist die Wattreglung dafür um die Amps(wie z.B. den jcm800) die erst bei extremer Lautstärke schön zerren auch bei geringer Lautstärke voll ausfahren zu können.

    Naja, und bei Röhrenamps bin ich mir nicht sicher, ob ich für die Zerre die Combos nicht zu weit aufreissen muss.
     
  8. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 21.07.05   #8
    Hol dir einen Peavey XXX EFX 40. Das Beste was es zur Zeit für's Geld gibt.
    Das besondere ist, dass er sich auch leise spielen lässt und dabei ganz gut klingt.
     
  9. Einherjer

    Einherjer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.05
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.05   #9
  10. whatever...

    whatever... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    33
    Erstellt: 22.07.05   #10
    naja soviel sind 40 watt röhre für zuhause nicht, also der combo hat 1x12 und da ist das nicht so mega laut,vorallem musst du diese neuen röhrenamps nicht mehr so arg weit aufreißen das sie gut klingen!

    wenn die reperatur meines 1959 slps durch ist und ich weider geld hab hol ich mir auch so ein peavey xxx teilchen :)

    vom klang her recht hart, nicht so super toll für weiche bluesige sachen aber dafür genial für sachen wo es härter zu geht,afaik metal...
     
  11. Einherjer

    Einherjer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.05
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.05   #11
    Ich meinte zwar den xxl und nicht den xxx, aber was du da schreibst hört sich ja ziemlich interessant an.
    Mich interessiert der xxl am meisten, da man ihn ja auch auf 25 Watt runter regeln kann.
    Hört der sich denn wirklich röhren mässig an und reagiert er auch so????

    Edit: Aso, habe ich ganz vergessen. Was ist der Unterschied zwischen eine aktiven und einem passiven EQ?
     
  12. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 22.07.05   #12
    Zum Thema 40Watt Röhre nicht viel für daheim...
    Ich hab mal mit dem XXX-Combo (Thrash-Metal) ne ganze Kneipe beschallt gegen ne 4x12" mit 6100er drauf und nem Basskühlschrank und undund... Also das Ding ist ein totaler Brüllwüfel und zwar richtig.
    Das reicht sicher für ein paar Anzeigen wg. Ruhestörung am Nachmittag.
     
  13. Mad Mike

    Mad Mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Dierdorf, Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.05   #13
    Ich nutze zum üben mittlerweile nur noch den Guitarport von Line6. Du hast unendlich viele Klangmöglichkeiten und kannst, wenn du am PC übst dir über GuitarPro die Begleitung simulieren lassen (Songfile vorrausgesetzt)

    Wichtig ist hierbei aber ein g´scheits Boxensystem (kein Surround...klingt schäbig) Für dein geplantes Budget ist das sicher machbar (Guitarport 149 € + ca 200 € für Lautsprecher)

    Einziges Manko ist die Bedienbarkeit (wann hat man beim Gitarrespielen schonmal ne Hand frei, um die Maus zu bedienen)
     
  14. septic

    septic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    7.06.15
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    267
    Erstellt: 22.07.05   #14
    kann den guitar port auch mit besten gewissen empfehlen. in der grundversion liefert das teil schon (meiner meinung nach) sehr schöne sounds. auch für verzerrte sounds.
    daszu hat man die möglichkeit den sogenannten metal park zusätzlich zu kaufen.
    ich hab mir den metal park vor einigen wochen gegönnt und bin echt baff.....

    durch die möglichkeiten verschiedene top´s, boxen und micro´s zuwählen, findest du bestimmt deinen sound. und der guitar port klingt leise auch sehr gut !
    der metal park kosten 49,99 $
    ich hab mal schnell was aufgenohmen, vielleicht hilft das ja weiter.

    nacheinander: peavey 5150, ,line 6 big botton und mesa boogie triple rectifier.

    Guitar Port Sound <<-- Klick

    gruß septic
     
  15. Einherjer

    Einherjer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.05
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.05   #15
    Der Guitarport is sicher ein nettes Gerät und die Samples hören sich auch ganz gut an, aber das ist mir zu un flexibel. Da ich mein AMP immer Proberaum is, brauch ich den Verstärker net nur wenn ich da Heim bin und den Rechner anschalte, denn was ist wenn ich mit einem Kollegen bei ihm ein bisschen Jamen möchte??? ;)
     
  16. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 22.07.05   #16
    Du suchst doch nen amp, der leise richtig geil klingt, oder? und den willst du auch nur zu hause spielen, richtig?
    dann würde ich dir vom spider 212 und dem xxl abraten. den xxl habe ich selbst zu hause (hab auch nen review hier drüber geschrieben, sieh mal oben bei den stickys in die amp-review-sammlung) und der klingt erst ab einer etwas höheren lautstärke richtig geil. deswegen hat er ja auch 100 watt und 2 12" lautsprecher. den auf 25 watt runterzuregeln bringt auch nicht sonderlich viel. kann gleich vieleicht mal ne aufnahme davon machen, wenn da irgendwas rüberkommt... ansonsten wirklich ein extrem geiler amp!! der unterschied zwischen aktiven und passiven eq ist übrigens, dass du bei nem passiven frequenzen nur rausfiltern kanst und bei nem aktiven werden sie ab 12 uhr auch geboosted. dadurch ist der eq noch um einiges effektiver.
    also wenn du was kleines suchst, würde ich mir an deiner stelle auch was kleines holen. vielleicht nen cube 30 (gibt's den überhaupt?) oder irgendwas eben so in der richtung. wichtig wäre mir nur, dass da kein 8" speaker drin ist, sondern mindestens noch ein 10", damit das nicht ganz nach hifi klingt und das der cleankanal ordentlich ist und dann würde ich eher noch in nen POD oder etwas ähnliches investieren. oder eben den vox. der line 6 spieder II 15 oder 30 wäre auch noch cool.

    MfG
     
  17. JamesHetfield

    JamesHetfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Damme; Niedersachsen bei Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 22.07.05   #17
    Der minicube


    Mfg
     
  18. Einherjer

    Einherjer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.05
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.05   #18
    Naja, ich weiss ja net was du unter laut verstehst, aber er muss net so leise sein, dass ich wenn ich Git spiele und mich dabei mit jemandem im Flüsterton unterhalte kann.

    Danke an alle die hier gepostet haben. Ihr wart mir eine große hilfe und jetzt hilft nur noch testen.
     
  19. Einherjer

    Einherjer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.08.05
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.05   #19
    Sry, das ich das Thema noch mal raus kramen muss, aber ich habe noch eine Frage. Ich wollte mich jetzt eigentlich zwischen dem Peavey XXL-212 und dem Peavey Triple-XXX Super 40 EFX. Da es aber bei mir und in meiner Umgebung keinen einzigen Laden gibt, der einen davon rum stehen hat kann ich leider nicht testen(*heul*). Welchen der beiden soll ich denn nun nehmen???? Ich habe echt keine Ahnung welcher nun besser für meine Zwecke ist.
     
  20. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 27.07.05   #20
    hm ich waage mal einfach eine gegenüberstellung (muss aber sagen, dass ich den xxx noch nicht angespielt habe und alles was ich über den sound schreibe nur aus aussagen aus foren stammt.)
    der xxl ist scheiße schwer mit ca. 27kilo und ziemlich sperrig, weil 212er. wenn du ihn wirklich nur zu hause spielen willst und genug platz hast ist das aber ja kein problem. der xxx dürfte wohl leichter sein und nimmt fast nur die hälfte an platz weg. wie man so ließt hat der xxx wohl nen ziemlich coolen clean kanal und die zerre ist absolut geschmackssache. außerdem tun sich wohl die meißten schwer damit irgendetwas zwischen clean und highgain hinzubekommen. außerdem ist er nur ein 2 1/2 kanaler, da man sich am amp entscheiden muss, ob man Clean/High-Gain oder Crunch/High-Gain spielen will. der xxl deckt alle souds ziemlich gut ab. crunchsounds sind teilweise etwas leblos aber die brauchst du ja auch nicht unbedingt für thrash und death. der xxl hat nicht eine zerre, er hat , was high-gain anbelangt 3 grundverschiedene und für rock nochmal 3 (3 voicings pro kanal - 3 komplett unabhängige kanäle). ich gehe jetzt einfach mal nur auf die metalzerre ein. nummer eins liegt im 2ten kanal beim hig-gain-voicing. ziemlich viele mitten und ein bisschen kratzig. mit ner badewanne klingt er aber richtig übel böse und schlägt einfach auf's maul, man muss ihn dann halt nur im vergleich zu den anderen kanälen etwas lauter machen, damit er noch durchkommt. das ist so ziemlic der einzige high-gainsound bei dem amp, bei dem man den gainpoti über 10 uhr hinaus drehen muss. bei mir steht er im moment bei ca.13 uhr. nummer 2 ist modern im 3ten kanal. der ist von natur aus schon auf badewanne geeicht (modern eben) klingt äußerst brutal schon bei 9 bis 10 uhr am gainpoti. der kanal ist eher drückend und nicht so spritzig würde ich sagen. sound nummer drei: ultra im 3ten kanal klingt meiner meinung nach richtig geil, wenn man ordentlich mitten reinhaut. dann hat er mächtig druck und ist trotzdem noch sehr spritzig. also in punkto flexibilität hat der xxl klar die nase vorn würde ich sagen.
    okay jetzt ist es mehr ne art 2tes review über den xxl geworden.. aber apropos review. in der sammlung findest du zu beiden amps jeweils eins.

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping