Defektes Kabel reparieren

von Gunnay, 13.04.12.

Sponsored by
QSC
  1. Gunnay

    Gunnay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.11
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #1
    Hallo gestern ist scheinbar ein kabel von mir flöten gegangen die sache ist nur das wir morgen nen gig haben und ich das unbedingt brauch gibt es eine möglichkeit dieses zu flicken ? ich habe mal meinen bass mit dem verstärker verbunden und habe das kabel umgebogen durch meine hand laufen lassen aber keinen punkt finden können wo ein ton herauskam , um einen kabelbruch auszuschließen .
    das instrument sowie der verstärker funktionieren bei einem anderen kabel
    wie kann man den fehler finden und evtl ausmerzen ?
     
  2. DiaryOfFate

    DiaryOfFate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.12
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #2
    eig ist das zunächst ganz einfach:

    hol dir eni multimeter, oder irgend ein anderes gerät was leitungen durchmessen kann, stell es auf "piepsen" und mess deine stecker durch. is vermutlich klinke.
    dann nimm den äußeren kontakt an beiden steckern und es sollte wenn durchgang ist peipsen.
    das gleiche bei dem innerne kontakt. (i.d.R. haben klinke nur zwei kontakte, da unsymmetrisch und mono)

    sollte eins von beiden keinen durchgang haben schraub die stecker auf und schau dir die lötkontakte an, ob irgendwo ein draht ab is.

    ist das nicht der fall und auch am kabel kein mechanischer defekt festzustellen, so bleibt dir nicht viel übrig, als das kabel von einem freund auf "piepsen" festhalten zu lassen und dann sozusagen cm für cm das kabel "verbiegen"

    da wo es nicht mehr piepst haste dein problem entdeckt. dann gibts zwei möglkeiten: kabel aufschneiden, löten und wieder isolieren, oder dort durchschneiden, neu anlöten. möglichkeit 3 in den nächsten laden fahren udn ein neues kaufen!

    steckerlöten ist das eine, aber 3m abschneiden bei nem 6m kabel bringt meist nix :)

    sry, hoff ich konnte dir helfen!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Gunnay

    Gunnay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.11
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #3
    naja da ich kein multimeter hab wird es sicherlich günstiger sich ein neues kabel zu kaufen anstatt ein multimeter :D

    aber danke !
     
  4. DiaryOfFate

    DiaryOfFate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.12
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.12   #4
    hm das ist nciht gut :D

    ein multimeter wäre schon passend. ohne das geht in der regel wenig im bereich der elektronik, wenn man etwas testen muss^^
    hoffe dir trotzdem geholfen zu haben

    lg sven
     
  5. marshmellow

    marshmellow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Hauptstadt des Nebelreichs
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    125
    Erstellt: 19.04.12   #5
    Multimeterersatz: irgendein kleines Glühlämpchen + Batterie.

    Aber ehrlich, ein einfaches Multimeter um mal eben Durchgang oder Ähnliches zu messen gibt es in jedem Baumarkt für unter 10€. Sollte meiner Meinung nach in keinem Musikerhaushalt fehlen.


    Gruß
    Volker
     
  6. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 23.04.12   #6
    Eine Rechnung die aufgeht - zumal man sich nicht für jedes defekte Kabel ein neues Multimeter kaufen muss. Ich habe meiner Band im letzten Jahr bestimmt schon einen dreistelligen Betrag durch das Reparieren von Kabeln gespart. Eine Sache, die sich wirklich lohnt. Sollte Dir ein Messgerät zu "kompliziert" sein, dann kannst Du auch sog. Kabeltester für Signalleitungen kaufen. Das steckt man einfach das Kabel rein und bunte Lämpchen zeigen einem an was, wie und wo Kontakt hat. Kostet aber meist um die 30,-Öre.

    Viele Grüße!

    P.S.: Nur wenn man's selbst macht, kann man sicher sein, dass es richtig gemacht ist ;)
     
  7. dersparrow

    dersparrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    14.07.16
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    182
    Erstellt: 23.04.12   #7
    Kein Multimeter aber die Möglichkeit das Kabel neu zu verlöten?^^ hm.. Ich würde aber mal behaupten das eh meistens die Kontakte an den Steckern ab gehen! Einfach aufschrauben und nachschauen ob was abgerissen oder schlecht kontatkiert ist... Ist in 80% der Fällen der Fall ;)

    LG
     
  8. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 23.04.12   #8
    Ich hatte es auch schon öfter als einmal, dass bei einem (meist preiswerten) Kabel die female XLR-Buchse keinen oder einen sehr wackeligen Kontakt hatte. Teilweise hatte ich auch schon Kabelbruch "irgendwo" im Kabel. Vermutl. ist einer mit einen schweren Case drübergefahren. Wie's halt so ist, man merkts immer nur dann, wenn man das Kabel braucht. Glücklicherweise haben wir für XLR genug Ersatz dabei.
     
Die Seite wird geladen...

mapping