delay effekt in bypass-looper

von flo92, 19.10.07.

  1. flo92

    flo92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 19.10.07   #1
    hey forum,

    ich werde mir demnächst einen doppelten bypass-looper von musikding zusammenbasteln. ich werde einen loop mit einem 4pdt schalter ausrüsten, damit ich gleichzeitig die kanalumschaltung meines amps (marshall vs65r) bedienen kann. in dem einem loop möchte ich mir mein rhythmussound hineinsetzen (bestehend aus boss ds-1 und eventuell ein equalizer) und im anderen loop den leadsound, welcher aus der ampzerre, einem booster und einem delay bestehen soll.

    meine frage:
    den looper setze ich vor die vorstufe meines amps, wegen dem ds-1 und dem booster, aber in meinem "leadloop" soll ja noch ein delay hinein, aber delays gehören ja eigentlich in den effektloop des amps. gibt es irgenteine möglichkeit, dass das delay mit dem looper aktiviert werden kann, sich aber dennoch im effektloop des amps befinden?? :confused:

    ich hoffe ihr versteht die problematik und könnt mir helfen...
    ...wenn es überhaupt eine lösung gibt:D

    lg flo
     
  2. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 19.10.07   #2
    Das funktioniert, du musst dann nur anstatt einmal In und Out für beide Looper, jeweils einen In und Out pro Looper einbauen, also zwei Buchsen mehr, und die in den bestehenden Schaltplan einbauen.
     
  3. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 19.10.07   #3
    wo müsste ich die buchsen dranlöten, und wo müsste ich dann mein delay hinsetzen?

    wenn möglich kannst du es in den schaltplan einzeichnen!
     

    Anhänge:

  4. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 19.10.07   #4
    Du nimmst einfach das selbe Gehäuse, und baust statt einem Doppellooper einfach zwei einzelne rein. Bei dem einen benutzt du dann nen 4PDT anstatt nem 3PDT. Den Schaltplan für den Einzel-Looper findest du im Anhang.

    Du solltest aber vielleicht die DC-Buchse weg lassen, und stattdessen zwei Batterieclips kaufen, und auch für jeden Looper eine Batterie einbauen, eine LED verbraucht SUPER wenig Strom und damit Batterien, aber wenn du beide LEDs über eine DC-Buchse, und damit eine Masse speist, kann es bei Betrieb Vor- und Nach der Vorstufe zu Nebengeräuschen kommen. Einfach beide Looper elektrisch vollkommen voneinander trennen, und du hast kein Problem mehr.
     

    Anhänge:

  5. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 19.10.07   #5
    danke für deine antwort, aber ich glaube nicht, dass es das ist was ich genau will.
    ich will mit einem tritt ein loop ausschalten und den anderen gleichzeitig anschalten, das geht ja nur mit dem doppellooper (oder muss man bei dem auch zweimal treten??:confused:) wenn ich keine andere lösung finde werd ich das delay halt einfach vor die vorstufe setzen...

    edit: also mit einem tritt von rhythmus- auf leadsound
     
  6. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 19.10.07   #6
    Da musste dich noch ne Stunde gedulden.
     
  7. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 19.10.07   #7
    So, fertig, hier der Schaltplan. Der 1PDT-Switch soll kein Fußschalter sondern ein Kippschalter sein. Der ist nur dafür da um die LEDs vom Strom zu trennen, damit während du nicht spielst kein Strom verbraucht wird. Sozusagen ein ON-OFF-Switch! Die vierte Schaltreihe beim 4PDT-Switch ist für deinen Amp frei gehalten, wie du das anschliesst musst du slebst herraus finden!

    Für den Custom-Looper kannste mich aber auch ruhig mal nett bewerten :D

    www.whisk-rock.de/looper_speziell.jpg
     
  8. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 19.10.07   #8
    hehe, vielen dank! freut mich sehr dass sich einer die mühe hier macht....
    aber das delay ist dann immer noch nicht im effektloop des amps^^
    ich denke wenn man das noch irgentwie in den effektloop machen will wirds sehr komplizierrt...
    aber egal ich bin dir schon für diese lösung sehr dankbar!
     
  9. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 19.10.07   #9
    aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhh entschuldigung wenn ich dich dauernd mit was neuem nerve^^ aber bei deienem schaltplan kann man ja nur zwischen loop1 und loop2 schalten oder? ich möcht natürlich auch den amp clean nutzen.

    edit: wenn ich dein "custom-looper" in einen normalen looper stecke müsste es doch gehen...
     
  10. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 19.10.07   #10
    Ok, dann solltest du dir Gedanken machen ob Midi nicht ne bessere Sache für dich wäre :D
     
  11. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 19.10.07   #11
    ich hätte nix dagegen, aber mein geldbeutel
     
  12. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 19.10.07   #12
    Ich würde mir überlegen ob du das brauchst. Du bist gerade im Begriff, aus ein wenig Faulheit heraus (waaas, zwei Pedale gleichzeitig treten?) ganz schön Geld auszugeben (denn anders kommst ud an das was du willst nicht ran).
     
  13. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 19.10.07   #13
    nein faulheit nicht, ich will es nur aus praktischen gründen.

    ich will zwei sounds lead und rhythmus: 1. rhythmus: cleaner amp + ds-1
    2. lead : verzerrter amp + booster + delay
    genau genommen drei, noch ein cleanen.

    also ein doppellooper bräuchte ich auf jeden fall, den hab ich auch schon bestellt mit 4pdt schalter für kanalumschaltung.(bei musikding zum selbstbauen)
    dann suchte ich nach einer möglichkeit das delay in den effektloop zu schleifen aber trotzdem mit dem looper aktivieren zu können. außerdem dachte ich, dass wenn ich auf einen schalter des loopers trete, sich der andere automatisch deaktiviert, aber jetz weiß ich ja dass das nicht stimmt.
    trotzdem vielen dank whisk, ich bin schon sehr weitergekommen!

    ps: viel geld geb ich auch nciht aus, ich bezahle für meine bestellung insgesamt 40 euro. anderswo bezahlt man für einen doppellooper mit kanalumschaltung locker das doppelte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping