Delay hallt nach Ausschalten trotz FX Loop nach

von Tornavalanche, 05.10.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Tornavalanche

    Tornavalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.09
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    107
    Kekse:
    54
    Erstellt: 05.10.10   #1
    Hallo, ich versteh es nicht.
    Mein Delay (DigiTech) hallt nach Austreten trotzdem endlos nach. Habe es im FX Loop.


    FX Loop:
    Send - Effkte in - Effekte out - Return

    Amp:
    Git - Dist./Tuner - Amp in

    Ich beutze an meinem Peavey Classic 30 nur den Cleankanal. Der andere Kanal ist nicht angewählt und pre/post Regler sind runtergedreht.

    Was mach ich falsch? :gruebel:
     
  2. ZickZack

    ZickZack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    667
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.355
    Erstellt: 05.10.10   #2
    Das ist doch eigentlich gut und meistens auch gewollt!
    Wenn das Delay sehr plötzlich durch Umschalten endet, klingt das meist sehr merkwürdig. Man hört dann sozusagen den Schaltvorgang.
    Evtl. solltes Du die Delay-Zeit reduzieren, damit das Delay kurz nach dem Umschalten endet.
    Oftmals haben die Effektgeräte eine Möglichkeit den Ausklang des Effekts ein- bzw auszustellen..
     
  3. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    8.06.20
    Beiträge:
    2.362
    Ort:
    München
    Kekse:
    11.588
    Erstellt: 05.10.10   #3
    Dann hat das Delay wohl einen so genannten spillover, was heißt, der Ausklang wird beim Deaktivieren nicht abgeschnitten. Eigentlich ein sehr schönes feature, finde ich. Wenn es dann aber noch sehr lange nachhallt, dann hast du wohl sehr viel Feedback eingestellt. Reduziere die Einstellung mal, dann sollte auch bald Ruhe sein.
    Wenn du den Ausklang lieber ganz hart abschneiden willst, und sich das spillover an dem Delay nicht anders einstellen lässt, dann könntest du es besser über einen Looper schalten.

    [zu langsam :rolleyes:]
     
  4. Tornavalanche

    Tornavalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.09
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    107
    Kekse:
    54
    Erstellt: 05.10.10   #4
    Tja, ich finds eher erschwerend, denn ich nutze es passagenweise in Songs, muss aber schnell wechseln können. Soll heißen, Passage a kommt mit Delay, die folgende Passage B soll ohne Delay sein (und auch kein nachhallendes Delay drin haben)
    Ich werd mal versuchen, über die Regler etwas Abhilfe zu schaffen....

    Danke schonmal.
     
  5. thepams

    thepams Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    22.08.15
    Beiträge:
    1.044
    Kekse:
    1.257
    Erstellt: 05.10.10   #5
    Wie oben schon beschrieben hier hilft ein True Bypass Looper. der schaltet das Signal hart ab. Ich mag zwar den Spillover sound aber das muss jeder selbst wissen. viel spass noch
     
  6. Son of Dionysos

    Son of Dionysos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.10
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    331
    Ort:
    Bottrop
    Kekse:
    160
    Erstellt: 05.10.10   #6

    oder schonmal ausprobiert das delay einfach kurz vor dem ende der passage auszuschalten?! das wäre ja evtl sogar recht praktisch falls du evtl noch einen anderen treter an/ausschalten solttest?!
     
  7. Sebi91

    Sebi91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Rosenheim
    Kekse:
    304
    Erstellt: 05.10.10   #7
    Also bei meinem Marshall delay gibts nen eingan für mono und für stereo.
    Wenn ich das kabel in den Stereoeingang stecken würde, wäre der spillover verschwunden.
    So stehts zumindest in der bedienungsanleitung.
    Weißt jetz nich ob des zufällig bei dem auch geht.
     
  8. detonation

    detonation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.08
    Zuletzt hier:
    28.02.17
    Beiträge:
    450
    Kekse:
    478
    Erstellt: 06.10.10   #8
    Bei vielen Delays kann man das Spillover abschalten. Wenn du das Hardwire Delay hast, stell es auf true bypass um und der Spillover ist auch weg. bei dem digitech x-delay geht's aber soweit ich weiß nicht.
    Ansonsten - wie gesagt - einen Looper vor-/zwischenschalten. Kann man bei mehreren Effekten eh gut gebrauchen und gibts zum selberbasteln schon für 20 Euro!
     
  9. Tornavalanche

    Tornavalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.09
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    107
    Kekse:
    54
    Erstellt: 12.10.10   #9
    ok, danke nochmal....
     
  10. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Landkreis München
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 12.10.10   #10
    Aber das klingt doch dann abgehackt. Ich wär froh wenns mehr Delay Pedale mit Spillover gäbe (aber dafür verkauft sich "True Bypass" wohl zu gut).
     
  11. Noroxs

    Noroxs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Herne
    Kekse:
    54
    Erstellt: 12.10.10   #11
    Christiangro hats eigentlich schon erwähnt hab mir heute das Hardwire gekauft und kann nur gutes von Berichten! ;) Und @Steelwizard ja es klingt zwar abgehackt aber bei manchen Parts muss es in meinen Ohren abgehackt klingen.^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping