Delay mit gleichzeitiger Volumeanhebung?

von buesing_de, 04.04.08.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.04.08   #1
    Moin zusammen!

    Für meine Leads wollte ich mir ein Delay kaufen. Nun kommt hinzu, dass wir seit kurzem einen 2. Gitarristen haben, so dass meine Leads lautstärketechnisch komplett untergehen.

    Erst habe ich daran gedacht, mir sowohl ein Delay als auch ein EQ-Pedal zu kaufen (für die Volumeanhebung, ein Booster bringt nichts, da wir HighGain spielen und nur die Zerre gesteigert würde)...das hiesse aber, dass ich vor einem Solo zweimal treten müsste.

    Gibt es nicht auch ein Delay, dass gleichzeitig den Pegel anheben kann? Ich weiss z. B. vom meinem Ibanez Weeping Demon-Wahpedal, dass eine Levelanhebung da sehr gut funktioniert...

    Für Hinweise bedanke ich mich bereits im Voraus!
     
  2. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 04.04.08   #2
    kannst du deinen effekt-loop mit deinem fusschalter (vom amp) aktivieren?
    dann brauchst du nur einmal drücken.
     
  3. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.04.08   #3
    Hmmm, da bin ich zugegebenermassen überfragt. Mein Randall RH150G3 verfügt zwar über einen Effektloop, aber ich fürchte, man kann dort nur den Reverbeffekt aktivieren...
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.574
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.04.08   #4
    Eine Lösung hat ja Klumpatsch schon vorgeschlagen.

    Ich würde auf jeden Fall zu einem EQ raten, möglichst für beide Gitarristen.
    2 Instrumente im gleichen Frequnezbereich decken sich natürlich immer zu und bei verzerrten Gitarren ist es besonders schlimm.
    Es macht aber keinen Sinn, wenn dann beide Gitarristen einfach aufdehen und es so zu irrsinnigen Bühnenlautstärken kommt.
    So löst man dieses Problem eigentlich nicht. :p

    Idee zum Ausprobieren:
    Hebt mal eine Gitarre im Bereich 2 KHz an.
    Die andere Gitarre wird bei 350 Hz satt angehoben, die wird dann vermutlich etwas wärmer klingen.
    Wenn nicht andere Instrumente in den Frequnzbereiche reinpfuschen sollte es so sein, dass Ihr den Gesamtpegel der Gitarren senken könnt und Euch trotzdem besser hören könnt.
    Ihr könnt natürlich auch andere Frequnezbereiche ausprobieren, das ist nur ein Testvorschlag.
    Letzlich geht es um den Gesamtklang in der Band und nicht darum wie die Gitarre klingt, wenn sie alleine gespielt wird.
    Denkt an Euer Gehör. ;)
     
  5. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 04.04.08   #5
    das ist doch eine gute lösung.

    solltest du damit allerdings nicht zufrieden sein, lege ich dir die "nobels" effektgeräte ans herz.
    die haben eine remote-buchse zum fernsteuern.
     
  6. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.04.08   #6
    Wir spielen 2 völlig unterschiedliche Amps (Randall vs. Marshall MG), so dass sich unser Sound schon gut unterscheidet.

    Mir geht's wirklich ausschließlich um die Anhebung bei Soli, weil eine verzerrte Rhythmusgitarre einfach lauter und durchsetzungsfähig ist als eine Leadgitarre. Und da ich eh ein Delay will, dachte ich an eine Kombinationsmöglichkeit...:rolleyes:
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.574
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.04.08   #7
    Ich glaub da täuscht du dich.
    Der interne Reverb hat normal nichts mit dem Effektloop zu tun.
    Vermutlich ist das ein serieller Effektweg ohne Regler.

    War ja nur eine Idee um die Instrumente noch deutlicher zu trennen, ohne gleich so viel mit der Lautstärke zu arbeiten. ;)
     
  8. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 04.04.08   #8
    Hi!
    Schau mal, ob das Tech 21 Boost DLA was für Dich ist. Ist eine Kombination aus Boost und Delay.

    Gruß
    Brigde
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 04.04.08   #9
    GEHs Tipp ist hier imho immer noch am besten geeignet: anstatt an deiner Gitarre, bzw. deinem Soud rumzudoktern, solltet ihr am Gesamtsound arbeiten. D.h. das dein Co-Gitarrist mit dafuer zu sorgen hat, das seine Rhythmusriffs dein Soloriff nicht erdruecken... er sollte sich da etwas zuruecknehmen, ob jetzt durch einen anderen Anschlagrhythmus, oder eben auch von der Lautstaerke her. Ggf. muesste sich da auch euer Bassist etwas anpassen, denn bisher musste der ja die "Luecke" ausfuellen, wenn du aufs Solospiel gewechselt hast.

    Imho wird das Zusammenspiel, und der dadurch entstehende Bandsound total unterschaetzt, was haeufig zu einem Soundbrei fuehrt (frag mal bei den PA Jungens nach, ich denke die koennen dir da das eine oder andere dazu erklaeren und vor allem erzaehlen).
     
  10. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.04.08   #10
    Eine Frage noch: nachdem ich mich von meinem Wahpedal trennen werde, bleiben auf dem Board - derzeit alles vor den Amp geschaltet - noch Noisegate und Tuner über.

    Könnte man die nicht auf mit einschleifen? Das würde zumindest kabeltechnisch erhebliche Vorteile bringen...:rolleyes:
     
  11. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 04.04.08   #11
    Kann man. gerade der Tuner müsste das gut abkönnen, das Noisegate könntest du notfalls zum Amp verbannen - da trittst du vermutlich während dem Konzert eh nicht drauf.
     
  12. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 04.04.08   #12
    Gute Tipps, aber das geht halt nur bis zu nem gewissen Ausmass - irgendwann muss halt ein Boost her.

    Im Allgemeinen war genau diese Problematik fuer mich der Grund, ein Multieffektgeraet anzuschaffen - um fuer's Solo mit einem Fusstritt von dem trockenen Rhythmussound auf den Solosound mit Hall, Delay und ein Wenig Flanger oder Chorus umzusteigen.

    Gut eignet sich hierfuer z.B. das Zoom G2 - Angenehme Modulationseffekte, super Hall, gutes Delay... damit koennteste Dir (mit dem G2 im FX-Loop) nen Bypass Patch programmieren, in dem alles aus ist, und dann nen Patch mit nem Lautstaerkeboost (oder auch EQ-Aenderung, also nur Mittenboost oder so) und Delay basteln. Das Ganze kostet dann auch weniger als ein EQ und ein Delaypedal (gehe jetzt mal von Boss-Preisen aus), und Du haste ein Bisschen weniger Kabelsalat.

    Natuerlich kann man auch die meisten anderen kleinen Multieffektgeraete dafuer nehmen, aber grad das G2 fand' ich aussergewoehnlich gut, was Preis/Leistung angeht (und ist gebaut wie ein kleiner Panzer...).

    Wenn Du den Spass mit Einzeltretern betreiben willst, kann ich nur zu nem Looper raten...
     
  13. Black Sheep 91

    Black Sheep 91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    12.06.12
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Neudorf - Sehmatal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    333
    Erstellt: 04.04.08   #13
    https://www.thomann.de/de/tech_21_boost_dla.htm

    Der ist dann zwar fast genauso teuer wie ein Equalizer und ein Delay, aber dann hast du alles mit einem Tritt.
     
  14. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.04.08   #14
    Sieht schon interessant aus, aber der Preis ist mehr als heftig. GAS hin, GAS her, aber da bringt meine Frau mich um.

    In den Staaten kostet das Teil (umgerechnet) keine 100,- €...:(
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 04.04.08   #15
    Naja, Delay + EQ separat kostet vermutlich noch mehr... ausser Du greifst auf Harley Benton oder Aehnliches zurueck. Und dann brauchste noch nen Looper.

    Wenn's unter 100 Euro bleiben sollte kann ich wirklich nur ein kleines MFX empfehlen...
     
  16. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.04.08   #16
    ...was dann aber mehrfach Treten heissen würde, richtig?
     
  17. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 04.04.08   #17
    lol... eben nicht! Gerade bei nem Multieffektgeraet muesstest Du NICHT mehrmals treten - les Dir doch nochmal meinen ersten Post in diesem Thread durch :)...

    An das G2 kann man auch noch nen Taster anschliessen, mit dem man einfach Bypass ein und ausschaltet - halte ich allerdings fuer ueberfluessig, da man ja genauso mit der Hoch-Runter Schaltung und nem leeren "Bypass-Patch" den gleichen Effekt erzielen Kann (und der Bypass vom G2 ist wirklich super! Konnte eberhaupt kein Signalverlust feststellen)...
     
  18. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 04.04.08   #18
    Mein Lösungsvorschlag:

    Delay + Boss LS-2

    Der NS-2 ist so etwas wie zwei auf verschiedene Weise schaltbare FX-Loops mit je eigenen Pegel Einstellungen. Du kannst eine beliebige Anzahl Effektgeräte (fürs Solo beisp. Delay, Reverb, Chorus, EQ) so mit einem Fusstritt aktivieren und gleichzeitig durch den LS-2 die Laustärke anheben. Funktioniert super und ist ein echt vielseitiges Gerät. Wer auf Bodeneffekte steht, kann damit einen erheblichen Zuwachs an Bedienkomfort erreichen.
     
  19. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 04.04.08   #19
    Schon klar, ich habe in der Eile MFX als MXR gedeutet, Asche über mein Haupt.

    Über ein Multieffekt habe ich schon öfter nachgedacht, allerdings erschien mir 90% davon als überflüssig und letztlich ist's momentan auch so. Eigentlich will ich ja nur Delay+Booster. Ich brauche keine Ampsim, Cabinetsim und ähnlichen Kokolores.

    Wenn nur das Tech21 nicht so ungemein teuer wäre...:(
     
  20. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 05.04.08   #20
    LOL...

    Naja, nur weil das Zeugs an Bord ist musst Du's ja nicht benutzen. Das ist auf jeden Fall die kostenguenstigste Loesung, beide Effekte in GUTER Qualitaet zu bekommen, und alles auf einen Knopfdruck zu schalten.

    Wieso meinste denn eigentlich, das Tech21 waer' so teuer? Mit den Boss-Aequivalenten und nem Looper biste da doch weit drueber.
     
Die Seite wird geladen...

mapping