Demosong: Your Greatest Hits

  • Ersteller Blazer81
  • Erstellt am
Blazer81
Blazer81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.24
Registriert
25.03.09
Beiträge
805
Kekse
4.608
Ort
Kreis BB
Es hat fast ein Jahr gedauert, aber hier ist wieder mal ein Demosong von mir. Diesmal keine Neuaufnahme eines alten Songs, sondern eine aktuelle Komposition.

Ich habe das erste Mal komplett auf Verstärker verzichtet, die drei Gitarrenspuren (alles meine Epiphone LP-3) und den Bass (Aria 5-Saiter) direkt ins Interface gespielt und mit BIAS FX verschiedene Verstärker simuliert. Die DAW ist wieder Cakewalk, Drums sind die darin enthaltenen SI-Drums und TTS-1. Die Orgel ist das VST-Plugin "ScandiClavia 2" (Nord-Emulation), nicht eingespielt, sondern die Noten in Musescore geschrieben und als MIDI exportiert. Für einfache Akkordspielereien reicht das so gerade aus. Mixing und Mastering sind ebenfalls von mir, hier bin ich auch für Verbesserungsvorschläge besonders aufgeschlossen. Mit fortschreitender Bearbeitungsdauer fällt es mir teilweise schwer zu entscheiden, ob da vielleicht der Bass lauter oder der Gesang leiser gehört, oder in welchen Frequenzbereichen ich noch arbeiten muss.

Ihr dürft gerne einen Kommentar dalassen - viel Spaß mit "Your Greatest Hits":

View: https://soundcloud.com/blazer81-1/yourgreatesthits?si=36a47abdb690499fb1eb008f25e7c80e&utm_source=clipboard&utm_medium=text&utm_campaign=social_sharing
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Drive hat es jedenfalls...... (;

Was den Mix angeht, tja, ich weis gar nicht, wo ich anfangen soll. Irgendwie kann ich mir das nicht recht vorstellen, wie man mit Direkt Signalen Gtr und Bass nur mit ein paar Plugins das so hindrehen kann, dass es ungefähr so klingt wie eine Aufnahme von mir ungefähr 30 Jahre vor dieser Zeit in einem stumpfen, grusligen Keller Proberaum Gtr, Bass und Schlagzeug mit Mikros abgenommen.

Mich würde mal interessieren, wie das nach sozusagen pur klingt. Also nur die Spuren Di, Vocals und Drums als Stereo File. Dann könnte man vielleicht mehr dazu sagen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Oje, so schlimm? :D ich war schon froh, dass es sich besser anhört als meine Proberaumaufnahmen vor 30 Jahren.

Wo würdest du als erstes ansetzen? Mix, Eq, ...? Oder Arrangement? Oder soll ich hier tatsächlich mal einen reduzierten Mix Posten?
 
fällt es mir teilweise schwer zu entscheiden, ob da vielleicht der Bass lauter oder der Gesang leiser gehört
Gesang ist von der Lautstärke ok aber der Bass definitiv zu leise.
Wären das echte Musiker würde ich zuerst Bass und Drums zu einer 2er Groove Probe schicken.
Klingt es dann immer noch genauso den Basser feuern. Insgesamt spielt alles eher nebenher statt zusammen .....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wären das echte Musiker würde ich zuerst Bass und Drums zu einer 2er Groove Probe schicken.
+1
Klingt es dann immer noch genauso den Basser feuern.
+1 Ich würde ein ernstes Wörtchen mit dem drummer reden. Aber ich bin auch drummer, vielleicht liegt´s da dran.
Insgesamt spielt alles eher nebenher statt zusammen .....
+1 War genau mein Eindruck. Die einzelnen Sachen sind für sich genommen nicht schlecht, aber es ist nicht organisch, findet nicht zusammen und vor allem: es unterstützt sich nicht gegenseitig.
Ich habe so etwa vier bis fünf musikalische Teile wahrgenommen. Nimmt man sich die vor und verändert vor allem gezielt an Bass und drums das Zusammenspiel, wäre da schon viel gewonnen. Die Eingriffe müssen nicht radikal sein, aber müssen zu größerer Klarheit führen. Danach kann man sich die Übergänge vornehmen.
So würde ich es auf der musikalischen Ebene machen. Zum Mix kann ich nichts sagen.

x-Riff
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Vielen Dank euch allen, das hilft mir echt weiter. Ich werde mir also als erstes den Bassisten vornehmen und zu einer Neuaufnahme nötigen, danach mal schauen ob die Drums und auch die Gitarren vielleicht etwas sparsamer daherkommen könnten. Das kann dauern, aber dann melde ich mich wieder hier.
 
Lass doch mal nur Bass (lauter) + Drums + Gesang laufen und höre genau hin, wie
die Rhythmusgruppe zusammenspielt. Davon ist nämlich viel zu wenig zu hören.

Also mMn sowohl Bass als auch Drumpart modifizieren um ein homogeneres Songgerüst, anfangs mit
einer Basic Gitarrenspur, erklingen zu lassen. Und für mich muss der Bass da mehr füllen = lauter sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
I
Ich werde mir also als erstes den Bassisten vornehmen und zu einer Neuaufnahme nötigen

Nein, mache erst die Drums. Die wirken sehr uninspiriert. Suche etwas, was nach vorne los geht, muss erstmal nicht viel sein, was für die Strophe und was für den Refrain. Verfeinern kannst du es später noch.
Spiele dann den Bass ein.
Ich denke, mindestens eine Gitarre sollte das noch unterstützen und eine von der anderen Seite kann etwas Melodie beitragen.
Der Gesang könnte etwas Kompressor vertragen und einen anderen Hall oder einfach etwas weniger Hall, damit es nicht so Life wirkt.
Der Song gefällt mir und ich denke der kann gut werden!
LG Jörg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ok, also die Drums sind auch ein Problem... ich werde sie vor allem in den Refrainteilen zurücknehmen und simpler gestalten. Das wird alles ein bisschen dauern, bitte erwartet nichts Neues in den nächsten Tagen. Aber ich werde auf jeden Fall dranbleiben und hier wieder posten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ich habe jetzt ein paar Veränderungen vorgenommen
  • die Drums etwas sparsamer programmiert
  • den Bass neu eingespielt, diesmal mit Plektrum, und etwas mehr nach vorne gemischt
  • dem Gesang einen noch dezenteren Hall verpasst und etwas zurückgenommen
Ich merke, dass ich eigentlich immer weniger höre, je länger ich mich damit befasse, darum sind mir Rückmeldungen sehr willkommen. Ich hatte beim erneuten Einspielen und beim Mischen den Eindruck, ich würde riesige Änderungen vornehmen - beim Anhören des fertigen Mixes bin ich mir gar nicht mehr so sicher. Den Bass noch lauter ziehen? Das Keyboard noch weiter runter? Ist der Mix vielleicht doch zu wummerig geworden? ... Danke fürs Anhören!


View: https://soundcloud.com/blazer81-1/yourgreatesthits-1?in=blazer81-1/sets/steerless-stains&si=9dd78d2b877544229fa504052d219b83&utm_source=clipboard&utm_medium=text&utm_campaign=social_sharing
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ich habe übrigens mittlerweile hier den Text gepostet:
 
...Ich merke, dass ich eigentlich immer weniger höre, je länger ich mich damit befasse, darum sind mir Rückmeldungen sehr willkommen...
Mir gefällt das tatsächlich. Da ist viel Interessantes und Ungewöhnliches drin, viele Gitarrenteile, die sperrig oder quietschig sind beispielsweise.
Ich hab überlegt, an was es mich im Positiven erinnert und kam auf "Ed" von "King Missile". Das ist natürlich weit hergeholt und fünf Klassen höher, illustriert aber ein bisschen, was ich da drin höre bzw. was ich glaube, was man hören könnte, wenn man noch viel am Arrangement und am Sound arbeiten würde.
 
Grund: Vollzitat reduziert
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben