Denkt ihr ist Singstar geeignet um die Intonation/das Töne zu treffen zu verbessern?

von pilos, 16.02.16.

  1. pilos

    pilos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.02.16   #1
    oder denkt ihr wäre ein Programm wie Earmaster Pro besser geeignet um die Intonation zu verbessern?

    cheers
     
  2. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    11.05.18
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    225
    Kekse:
    2.419
    Erstellt: 16.02.16   #2
    Ich halte Singstar nicht für geeignet, die Intonation zu verbessern. Hab es aber nur einmal gespielt.
    Das andere Programm kenne ich nicht.
     
  3. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 16.02.16   #3
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    27.486
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    6.673
    Kekse:
    101.688
    Erstellt: 16.02.16   #4
    Guck mal in Anfänger Real-FAQ. Da findest du auch dazu eine Antwort.
     
  5. Amateurdiva

    Amateurdiva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    888
    Erstellt: 16.02.16   #5
    Intonationsprobleme bei Sängern sind meist eher eine Frage korrekter Technik, weniger der Gehörs. Insofern würde ich da weniger zu einem Computerprogramm sondern zu ordentlichem Unterricht mit Lehrer raten.
     
  6. LibertyDefined

    LibertyDefined Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.12
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    701
    Erstellt: 16.02.16   #6
    Als ich jünger war, habe ich Singstar ganz gerne gespielt. Aber jetzt mag ich es nicht mehr, weil es dich bei so ziemlich allem behindert was mit Gesang zu tun hat. Wenn man singen kann, aber nur gelegentlich etwas zu tief ist, dann ist das oft die Stütze-- also Technik.

    Ich finde, das Beste um das Gehör zu trainieren sind Gehörbildungsübungen am Klavier. Ganz Old-School.
     
  7. pilos

    pilos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.15
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.02.16   #7
    ok danke für eure Antworten :)
     
  8. broeschies

    broeschies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.12
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.322
    Zustimmungen:
    639
    Kekse:
    3.190
    Erstellt: 17.02.16   #8
    Ich bin da eher zwiegespalten. Man kann Singstar in der Tat nehmen, um das Treffen von Tönen zu üben. Wichtig ist allerdings, dass man den höchsten Schwierigkeitsgrad einstellt. In den niedrigen Stufen ist die Toleranz beim "danebenliegen" so groß, dass es im Grunde nichts bringt.

    Auf der anderen Seite finde ich es aber wie LibertyDefined, dass es sehr hinderlich sein kann bei der Entwicklung von anderen Aspekten. Die Erwartung des Programms ist extrem statisch was Rhythmik und Einsatz angeht. Es erwartet von einem immer genau da und so anzusetzen wie der Original-Sänger das macht. Das eigene Gefühl, wann ein Einsatz passt, kommt dabei dann viel zu kurz. Was ich extrem ätzend finde ist, dass das Ding sogar erwartet, dass man Ad-Libs und Riffs 1:1 so nachsingt wie im Original.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.236
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.925
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 17.02.16   #9
    Hallo,

    ...wenn schon Programm, dann tatsächlich Earmaster. Da kann man sich auch den Schwierigkeitsgrad einstellen, von recht einfach bis zu echt deftig, das ist ein sehr ausgefeiltes Programm, das auch mit guten Übungen kommt.
    Allderdings ersetzt es keine vernünftige Gesangstechnik. Zur Gehörbildung aber exzellent...

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Koksi01

    Koksi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.14
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.775
    Erstellt: 24.02.16   #10
    Ich kenne das Programm Earmaster nicht, aber ich werfe auch noch ein Programm ins Rennen:
    "Capella Melody Trainer".
    IMHO ein exzellentes Programm zum Intonation üben.
    Und wer Blattsingen üben möchte, kann das Übungsbuch "Singen auf den ersten Blick" benutzen, die Übungen aus dem Buch sind auch im Melody-Trainer drinnen.

    Der Melody-Trainer hat für mich auch den Vorteil, dass ich meine Capella-Dateien direkt als Übungsvorlage verwenden kann.

    Generell kann so ein Programm natürlich nicht den GL ersetzen, aber ich übe zwischen meinen Stunden immer mal wieder damit und meine Intonation ist um einiges sicherer geworden.

    lg Thomas
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping