Der Logic - Userthread

.s

.s

.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Soooo,
nachdem Studio One und Reaper einen eigenen Userthread haben, finde ich ist es Zeit, auch Logic mal einen zu gönnen.

Mich würde mal interessieren, wer hier Logic alles benutzt, und wofür?!

Würde mich freuen, wenn man hier ein wenig Informationsaustausch betreiben kann. :)

Fang ich mal an:
Ich benutze Logic für mittlerweile fast alles was mit Ton zu tun hat. Vornehmlich für Filmton, sprich alles, was mit Soundmix zu tun hat, und Musikkomposition und Bandkram (die beiden letzten nur als Hobby).
Ich mag den Workflow mittlerweile fast lieber, als von meinem vorherigem Favoriten, Reaper. Zumal das ganze Studio-Paket einfach in sich stimmig ist, und enorme Vielfalt hat - und der Preis für meine Tasche mehr stimmt, als PT oder andere DAWs.

Auch wenn es bei mir manchmal abstürzt, wenn es (eigene!) Plugins lädt. Manchmal auch bei einem simplen reinzoomen. Arbeite auch allerdings noch mit Version 9.0.0 - vieleicht sollte ich mal updaten, wenn ich mal wieder an schnellem Internet hänge.

Da kommt mir gleich die erste Frage auf, die mich seit einiger Zeit etwas nervt, und ich noch keine Lösung gefunden habe: Von 2 per Gruppierung gekoppelten Spuren gleichzeitig einen Crossfade ziehen. Kann mir da jemand helfen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
.s

.s

.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Gar keine Logic User hier? :confused:
 
Jakob

Jakob

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.09.19
Registriert
16.06.06
Beiträge
2.643
Kekse
9.526
Ort
Wien
Hier :)

Lg Jakob
 
Rescue

Rescue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
02.10.07
Beiträge
4.093
Kekse
5.571
Ort
Kiel
Shau in mein Avatar kleines:D
 
ambee

ambee

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.05.21
Registriert
20.03.06
Beiträge
3.727
Kekse
24.702
ich arbeite auf meinem MBP seit sechs jahren mit logic 7 unter tiger, hab damit cds gemacht, musik komponiert, fürs radio produziert, filme vertont, usw... und es läuft immer noch absolut tadellos.
 
.s

.s

.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Ich kenne Logic erst seit Version 9. Ist der Verfall wirklich so krass zwischen den Versionsnummern, wie ich oft von (Logicabtrünnigen) gehört habe?
 
Disgracer

Disgracer

A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.420
Kekse
60.000
Ort
Dortmund
Zu deinen Fragen kann ich nix sagen ;-)

Aber ich nutze auch Logic (in meinem Fall 8). Primär zum Aufnehmen, aber ich missbrauche es auch gerne für alle möglichen anderen Sachen. Beispielsweise hatte ich für die Uni nen Projekt, wo ich 5 Lautsprecher ansteuern musste. (Midi Dateien abspielen)
Da hätte ich nicht gewusst wie ich das aus Sibelius heraus hätte machen sollen.

Logic empfinde ich als sehr flexibel. Ich hab es auch schon benutzt um die Soundqualität von Livestreams im Internet aufzupolieren. Letztens was gehabt, wo zwischen rechtem und linken Kanal irgendeine seltsame Art Delay/Phasenauslöschung war. Es war total leise und hörte sich so an, als würde der Sprecher 20m weit weg irgendwo hinten links sitzen. Hab ich dann live durch Logic gejagt und mir nur Mono einen Kanal auf beide Speaker gelegt --> super Sound.

Mein neuester Plan ist es ja Logic als Live-Mischpult für ne Art Laientheater zu missbrauchen. Der kritischste Punkt ist da eigentlich auch die Hardware und Steuerung.

Ansonsten warte ich ja auf Logic X. Mittlerweile auch schon nen Jahr.. Das Update von 8 auf 9 war ziemlich genau ein Jahr und ich dachte mir, dass ich 9 überspringe, weil ich nicht jedes Jahr ne neue Version kaufen wollte.
Dass es jetzt schon über zwei Jahre dauert, bis auch nur die ersten Gerüchte über Logic X auftauchten.. Apple halt :)
Aber eben schon etwas ärgerlich, dass man nie weiß wann da was kommt.
In Zukunft würde ich gerne so orchestrale Filmmusik-Kompositionen angehen (mit EWQL in Sibelius geschrieben, und dann in Logic abgemixt), aber das macht meine Hardware definitiv nicht mit.
Mein MacBookPro ist zwar erst drei Jahre alt, kommt aber bei Kompositionen größeren Umfangs dann doch merkbar an die Grenzen. Auch in allen Bereichen. Allen voran die Festplatte, aber bei vielen virtuellen Instrumenten und Effekten dann auch gerne Ram und CPU. Da warte ich auf den kommenden MacPro.
Diese beiden Updates (Logic X und MacPro) werden dann primär darüber entscheiden, ob ich bei Logic bleibe oder nicht.

Würd mich ja mal interessieren auf welcher Hardware ihr Logic laufen habt, was ihr damit macht und ob ihr da auch an Grenzen stößt?
 
Preci55ion

Preci55ion

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.13
Registriert
20.01.09
Beiträge
1.347
Kekse
3.842
Ich bin ehemaliger Logic User und konnte schon auf einem Mac Mini einiges anstellen. Was die Performanc eangeht ist Logic recht gut. Leider war mein erstes Logic (Version 8) sehr enttäuschend. Mit Logic 9 sieht es schon besser aus. Dinge die ich nach wie vor vermisse:

- Einen Editor wie Melodyne. Performer, Cubase und Samplitude haben sowas und heute auch dringend nötig, da Musiker immer schlechter werden.
- Audio Bearbeitung. Immer DSP Quattro oder so starten zu müssen finde ich schon lästig. Auch die Bearbeitung von Regionen á la Digital Performer wäre die richtige Richtung.
- Einen anständigen Mixer wie bei Performer oder Mixbus. Ja, man kann zwar über Soundflower den Mixbus parallel laufen lassen, aber genau davon möchte ich persönlich weg, ständig etxra Programme.
- was bei Performer und Pro Tools auch noch gut gelöst ist: das man im Plugin selber das Plugin wechseln kann. Ständig auf den Channelstrip gehen zu müssen empfinde ich etwas störend. Das ist aber kein gravierender Punkt.

Einige Geschäfte haben Logic 9 aus dem Programm und andere verkaufen es in Bundles, vielleicht ist ja was im Anflug in Sachen Release?
 
.s

.s

.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
@ Disgracer: Hm. Logic X. Dieses X lässt mich immer erzittern, wenn ich denke, was die aus Final Cut gemacht haben. Ich hoffe, ich setze nicht auf das falshce Pferd, wenn ich auf Logic X warte...
Komischer Weise kam Logic 8 2008, Logic 9 2009 und dann ist erstma Pause... :nix:

@Preci55ion: als ich deinen Namen hier gelesen habe, wusste ich, dass der subjektive Vergleich mit Performer kommt. Aber da will ich mal nicht weiter drauf eingehen. ;)
 
Hotspot

Hotspot

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.101
Kekse
33.980
Ort
Ennerweh
Ich benutze Logic 9 auf einem 13" MacbookPro (von Anfang 2011). Für meine Zwecke (Recording von max. 16 Spuren gleichzeitig, Mixen...) völlig ausreichend. Mit irgendwelchen Software-Instrumenten mache ich nicht viel, bis auf addictive drums und mal dieses oder jenes Instrument zum Songwriting.
Mit der Vorversion und meinem alten MacbookPro hatte ich da schon mehr Audioprobleme in der Art, dass die Festplatte nicht nach kam.
 
Preci55ion

Preci55ion

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.13
Registriert
20.01.09
Beiträge
1.347
Kekse
3.842
@.s: Irgendeine Referenz muss man ja haben ;) Ich denke, vielleicht hoffe ich auch? Egal, jedenfalls wäre es schön, wenn Logic wieder wie früher die Konkurrenz abschüttelt. Dann würde ich auch wieder zu Logic wechseln, Performer hin oder her. Nur momentan lohnt sich Logic 9 nicht. Abwarten und Tee trinken...
 
Jakob

Jakob

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.09.19
Registriert
16.06.06
Beiträge
2.643
Kekse
9.526
Ort
Wien
Ich hatte vorher ua. Digital Performer 5. Allerdings wäre der Vergleich zwischen DP5 und L9 irgendwie ziemlich weit her geholt und ich erlaube mir daher keine wirklichen Aussage dazu.

Punkte die mich stören wurden alle schon gebracht:
- Fades muss man einzeln pro Spur ziehen.. Das ist total dämlich. :(
- Fehlen von Tonhöhen Editor.

Dafür bin ich von der Idee des Flextools sehr begeistert.
Wie immer kann man sich auf solche Hexereinen nicht immer verlassen, aber idR. erleichtert es das Leben gewaltig. :)
Teils kommt man jedoch nicht um das gute alte schneiden per Hand rum.

@.s
Ich empfehle dir das Update auf 9.1.x (x = 15 oder?)
Hab zuerst lange zeit nicht updaten können, da ich keine legale Version davon hatte.
Nachdem ich allerdings ganz gut gefahren bin hab ich das Programm dann legal erworben und upgedatet.
Seit dem sind alle möglichen Kinderkrankheiten weg.
Wie zB. Abstürze, Fadefehler und Bounceschwierigkeiten.

Wichtig ist allerdings, dass man sich wirklich mal die Zeit nimmt und den geeigneten Workflow mit Logic versteht.
Gerade wenn viel mit verschiedenen Takes passiert kann man da so schnell viel Zeit vergeuden.
Zu beginn hab ich stunden gebraucht einfach nur weil ichs komplett falsch angegangen bin.
Aber ich vermute mal man braucht bei jedem neuen Program eine gewisse Einarbeitungsphase. :)

Lg Jakob
 
.s

.s

.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
Wenn ich eine Spur mute, dann bounct er sie trotzdem mit raus. Wie kann ich das Problem beheben?
 
Disgracer

Disgracer

A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.420
Kekse
60.000
Ort
Dortmund
Sollte eigentlich nicht so sein..
Geht die Spur vllt noch auf nen Auxweg oder so mit raus?
 
Disgracer

Disgracer

A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.420
Kekse
60.000
Ort
Dortmund
Ich sollte professioneller Hellseher werden ;-)
Watn Glückstreffer.. hihi.
 
S

swo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.18
Registriert
25.02.05
Beiträge
46
Kekse
0
Hi,

bisher war ich auf Cubase unterwegs, habe aber mit der Anschaffung eines neuen Rechners auf Logic gewechselt.
Jetzt habe ich eine Frage:

Beim Aufrufen einer neuen Midiinstrumentenspur erscheint diese dann und es ist immer ein Instrument (so ein Electropiano) schon drin, welches sich auch nicht wechseln lässt. Beim Aufrufen mehrerer Midispuren erscheint das Instrument dann nur auf der ersten, der Rest ist frei belegbar. Wenn diese dann allerdings belegt werden, kann ich die dann wieder nicht switchen in ein anderes Instrument.

Wie schon gesagt, bin neu unterwegs im Logicuniversum...in meinem Fall ist es 9.1.5 und der Rechner ein MacBookPro mit LION.

Ich hoffe auf Hilfe, da es so bisher sehr nervig war immer Spuren zu löschen usw.


LG SWO
 
Disgracer

Disgracer

A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.420
Kekse
60.000
Ort
Dortmund
Was verstehst du unter "Aufrufen einer neuen Midispur"?

Wenn du auf den "+"-Button klickst und da neue Spuren anlegst, sind die eigentlich nicht mit irgendwo belegt..
Wechseln lassen sollte sich das eigentlich auch in jedem Fall. Was ist denn da als Input gewählt? Der ESX24?
 
S

swo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.18
Registriert
25.02.05
Beiträge
46
Kekse
0
Hi, ja das ist ja mein Problem, "eigentlich" sollte es das ja nicht tun. Wenn ich ein leeres Projekt habe und auf Spur hinzufügen gehe, also Spur neu, Softwareinstrumentenspur, dann öffnet Logic eine Spur mit dem Instrument EVP88, und dies unwiderruflich, also nicht mehr zu wechseln. Beim Öffnen von mehreren Spuren ist dann nur die erste Spur mit diesem Instrument belegt, ist doch irgendwie seltsam, oder?
 
Lenni G-Dog

Lenni G-Dog

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.11
Registriert
09.10.11
Beiträge
2
Kekse
0
- Einen Editor wie Melodyne. Performer, Cubase und Samplitude haben sowas und heute auch dringend nötig, da Musiker immer schlechter werden.

Da gebe ich dir Recht, Melodyne in Logic selber wäre sehr hilfreich!

- Audio Bearbeitung. Immer DSP Quattro oder so starten zu müssen finde ich schon lästig. Auch die Bearbeitung von Regionen á la Digital Performer wäre die richtige Richtung.

Was musst du starten für Audio Bearbeitung? Also ich kann bei mir in Logic alles bearbeiten, von Spuren, bis Regionen...in jeder Art und Weise

- Einen anständigen Mixer wie bei Performer oder Mixbus. Ja, man kann zwar über Soundflower den Mixbus parallel laufen lassen, aber genau davon möchte ich persönlich weg, ständig etxra Programme.

Was gefällt dir am Logic Mixer nicht? Funktioniert, denkt mit und bleibt damit übersichtlich. Das einzige, was nett wäre: Hardware i/O wie bei ProTools für ISR mit externen Geräten

- was bei Performer und Pro Tools auch noch gut gelöst ist: das man im Plugin selber das Plugin wechseln kann. Ständig auf den Channelstrip gehen zu müssen empfinde ich etwas störend. Das ist aber kein gravierender Punkt.

Ein wirklich nerviger Punkt, den du Ansprichst...kostet einfach nur Zeit!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben